Pinienkerne

24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Habe im Urlaub viele Pinienkerne gesammelt. Ich wüßte gerne, wie man sie am besten öffnet, ohne den Kern zu zerdrücken.
Vielen Dank
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi "Hoffend" -
ich weiss nur, dass es äußerst mühsam ist, weil selber schon aus Zapfen gepult; und oft war nichts drin... Ich nahm einen Nussknacker, also diese Zangenform, und steckte als "Bremse" den Zeigefinger zwischen die Bügel - na ja: ein wenig "zwicken" tat´s schon....Na!))

Seither kaufe ich sie mir wieder "fertig"!!

Grüssle hannnes
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Kann mich nur hannes Meinung anschließen, es ist
ein elendiges Gepuhle, habe z.T. den Hammer genommen und hatte dann völlig schwarze Finger.
( nicht vom Hammer aber von den Kernen, die waren irgendwie völlig rußig Lächeln . )
Aber Pinienkerne schmecken soooooooooooo toll.
Ich gebe häufig eine handvoll in den Reis.

viel Erfolg, Thea
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Nach Euren Schilderungen wird mir klarer, weshalb diese Kerne so furchtbar teuer sind. Aber - eigentlich finde ich den Geschmack ein bißchen enttäuschend .. zumindest in Relation zum Preis.. gibt es da was, worauf man achten muß? Ich finde diese Dinger irgendwie "puffreismäßig". Wofür kann sie verwenden? Grüßle Regine
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)


Braucht jemand kleine Pinienbäumchen?
Ich hab im Frühjahr die Kerne aus den Weihnachts-Zapfen einfach auf dem Balkon überall dazu gesteckt und die sind prima aufgegangen - bloß - was nun?

Sonja*
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

... das kann ja wohl nicht wahr sein!? Hast wohl den "grünen Daumen", Sonja*?? Ich würde die Bäumchen sofort nehmen.. allerdings haben wir hier schon jetzt Nachtfrost .. frust ... und - wie krieg ich die hierher??? Das wird wohl nix. Vielleicht könntest Du im Nebenerwerb eine Pinienkern-Zucht anfangen .. *g* Regine
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Du solltest die Pinienkerne vor "Gebrauch" ohne Fett in einer Pfanne etwas rösten, Regine, - dann erst kommt der Geschmack "heraus".
Neben "Thea°"s Reis-Tipp passen sie wunderbar z.B. über einen Ackersalat...

LG hannnes
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

ich mache spinat mit rosinen und pinienkernen....mmmhhhh
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

matti, bitte klöppeln... so andeutungsweise kommst Du nicht davon...wie geht der Spinat????Grüßle Regine
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

regine..wenn du wüsstest...ich koche den spinat absolut frei schnauze...
na..versuch ich mal ne erklärung:
ich putze 1 kilo frischen spinat... lasse ihn in einem sehr grossen topf (für dieses rezept ohne zwiebeln)
tropfnass in etwas butterschmalz kurz zusammenfallen..drücke ihn gut aus... dann würze ich mit salz und pfeffer...nach geschmack wenig
knoblauch (ich nehme meist gar keinen)... und dann brate ich eingeweichte rosinen ganz leicht an..gebe den spinat dazu.. und streue die ohne fett angerösteten pinienkerne drüber.
du siehst: supereinfach!
tschööö
matti
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Regine, ich kaufe die Pinienkerne grundsätzlich nur in afrikanischen Läden, dort sind sie enorm preiswerter.
Den Spinat mach ich auch so wie matti, ein absolutes Geschmackserlebnis. Ansonsten werfe ich sie auch in Obstsalate, Kuskus oder in Gemüsesalate.
Übrigens Reis schmeckt auch toll, wenn statt einem Teil Wasser Kokosmilch genommen wird. ( war grad so ein Gedankensprung - sorry )
Grüße, Thea°
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi All :
Rezepte sind ja ganz toll!!
Aber zum Teufel wo kauft Ihr Kokosmilch ein?
Wenn ich eine Nuß öffne habe ich doch nur
Kokosweasser,und aus dem Kokosfleisch bekomme
ich die Milch.
Wie aber soll ich dies machen?
Ist doch viel zu umständlich.
Wer von Euch hat einen Tipp???

Bin sehr gespannt auf die Antworten.
Ich grüße alle Joachim
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Joachim !!
Kokosmilch bekommst Du in jedem Supermarkt oder Asia-Laden.
Kannst aber auch das Kokosfleisch in dem Kokoswasser auskochen und durch ein Mulltuch abtropfenlassen (gut ausdrücken)das ist dann die Milch ,aber bei weitem nicht so toll wie die gekaufte .

liebe Grüsse
Greta
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

anmerkung zu kokosmilch:
ich verwende ziemlich viel kokosmilch... für suppen..oder curries... und deswegen achte ich sehr auf den preis.
ich habe die erfahrung gemacht, dasss das zeug in supermärkten zu teuer ist... im asiashop bekomme ich es in verschiedenen grössen im tetrapack... 250ml für ne mark... die finde ich auch praktischer als dosen...
grüsse
matti
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr Lieben,
hab noch nie selber Pinienkerne aufgemacht. Allerdings hab ich mal im Fernsehen (ihr wißt diese wunderschönen, kulinarischen Dokumentationen, die einem einen Riesengusto auf die jeweilige Region machen) gesehen, daß in der professionellen Erzeugung mit thermischen Methoden gearbeitet wird.
Die haben dort riesige Hallen mit geheizten Produktionsstraßen.
Auf den Haushalt umgelegt müßt das bedeuten, daß die Zapfen, wenn Du sie 20 - 30 (?) Minuten auf den Dörrex oder ins sachte angewärmte Backrohr legst sich öffnen. Wenn das so geht wie im Fernsehen müßtest Du dann die Zapfen nur noch ausschütteln.
Wies dann weitergeht - keine Ahnung.
Ich hoffe, ich konnte ein bißchen was beitragen.
Servus
Gabi
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi "Gabi-aus-Wien",

also mit "20-30 Minuten im sachte angewärmten Backrohr" kommst Du nicht hin...*lächel*
Diese Zapfen brauche erheblich länger! Und: wenn sie dann tatsächlich offen sind, dann fängt das nach dem "ausschütteln" erst richtig an...*kicher* Da fallen keineswegs fertige Pinienkerne heraus, sondern ziemlich "finstere", dafür bockelharte Teile, die man erst noch öffnen muss. Wie Thea° ganz weit oben schon schrieb: man holt sich rabenschwarze Finger!! Und erst, wenn man diese harte Schale geknackt hat, dann kommt man an den ersehnten Inhalt, nämlich die eigentlichen Pinienkerne.
Dies nicht als "Korrektur" mißverstehen, sondern nur als Info.....bitte.

Man kann diese Zapfen übrigens, sie sehen "auf" wunderschön aus, auch zur Adventszeit verschenken, allerdings nur an "nicht schreckhafte" Personen...*kicher*.

Da niemand genau vorhersagen kann, wann sie sich denn nun öffnen, wenn sie es aber tun, dann mit "höllenmässigem" Lärm, empfehle ich das Verschenken nur an "schußfeste" leuts.

Selbst ich tigerte nächtlicherweise durch´s Haus um herauszufinden, wer oder was denn nun für ein erschröckliches Geknatter verantwortlich sei, bevor ich dann ein Stockwerk tiefer grinsend vor dem nun offenen Pinien-Zapfen stand....den hatte ich längst vergessen!! Ich hatte keine Ahnung, wie sehr diese Teile "Krawall" machen können........

Fröhliche.... - hannnes
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Pinienkerne sind das Gößte - und vielen Dank für das Forum - ich fand es immer Wucher, jetzt weiß ich, warum man die so teuer bezahlen muß.
Aber sie sind ihren Preis wert, man kann so ziemlich alles 'aufmotzen', ob Reis, Salate, Süßspeisen, ein paar leicht geröstet über Brokkoli...MMHHM

Aer trotzdem viel Spaß beim auffriemeln.

Mit Maronen habe ich da auch so meine Erfahrungen gemacht, seit dem leiste ich sie mir selten, aber dann Vakuum-Verpackt. Zum Pürieren merkt man keinen Unterschied.

Gruß

Keksdose
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Man kann mit den Pinienkernen ein ganz leckeres Pesto für Nudeln herstellen. Wer das Rezept mag, kann mir einfach eine e-mail schicken. Ciao
 
24.10.2001 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi hannnes,
wußte ich doch: manchmal ist es eben doch besser, beim Türken oder Asiaten ein Plastiksäckchen zu kaufen ....um ein Schweinegeld ...und manchmal kauft man Haustiere mit ...
Letzhin haben mein türkischer Händler und ich gescherzt, daß ein Kilo ordentliches Fleisch weniger kostet als 10 Decka von dem Zeug.
Aber nach dem was Du schilderst: Daumen hin, schwarze Finger, Explosionen, womöglich Schuld an Omas Herzattacke....
Nachdem das im Fernsehen auf dem Förderband durch die Heizstraße lief, dachte ich daß 1/2 Std. wohl reichen muß...
Mein türkischer Stammhändler wird sich über meine Demut beim Zahlen wundern ... kicher.
Danke für die Info, ich werd in diesem Punkt auch weiter die Finger von Selbstversorgung lassen!
Auch fröhliches Servus
Gabi
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de