Wie knacke ich eine Kokosnuss???

zurück weiter
12.10.2003 23:28

Suzel

Mitglied seit 01.08.2003
209 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

ich stehe gerade vor dem Problem: Wie knacke ich eine Kokosnuss???

Ich hab ein bißchen gegoogelt und finde den Text eigentlich ganz witzig. Deshalb dieser Thread.

Damit der Verzehr nicht am Öffnen einer Kokosnuss scheitert, versuchen wir Ihnen hier eine kurze Anleitung zu geben. Da die Kokosnuss bereits geschält in den Handel kommt, bleibt Ihnen die Arbeit mit der Machete erspart. Bevor Sie allerdings die Kokosnuss knacken, sollten Sie besser zuerst den Saft entfernen. Hierzu lokalisieren Sie die drei Öffnungslöcher auf der Oberseite (möglicherweise müssen sie hierzu noch ein paar Restfasern entfernen). Eines dieser Löcher ist weich und kann ohne Mühe z.B. mit einem Messer aufgestochen werden. Schälen Sie das Loch so weit wie möglich auf. Sie können den Saft nun entweder in ein Glas ablassen oder mit einem Strohhalm austrinken.

Gut, das war der leichte Teil der Prozedur. Das eigentliche Knacken der Kokosnuss ist immer mit etwas Gewalt verbunden. Hierzu gibt es die vielfältigsten Vorschläge. Sie könnten die Kokosnuss mit dem Bulldozer überfahren, aus dem dritten Stock auf den Asphalt werfen, mit dem Vorschlaghammer zertrümmern... Mit etwas Geschick geht es generell auch sehr viel unspektakulärer. Am elegantesten öffnen Sie die Kokosnuss, wenn Sie z.B. mit einem Hammer am sogenannten \"Äquator\" der Schale entlang schlagen. Nach einer Umkreisung springt die Nuss in zwei Hälften auf.

Schneller geht es, wenn Sie die Kokosnuss mit beiden Händen auf einen harten Untergrund aufschlagen. Die Kokosnuss sollte am Äquator aufgeschlagen werden. Damit die Kokosnuss nicht in viele Stücke zerspringt, halten Sie diese während des Aufschlages mit lockeren Händen fest. Lassen Sie Ihre Hände während des Aufschlages nicht locker, wird sich der Schlag voll auf die Handgelenke übertragen, was sehr schmerzhaft und auch gefährlich sein kann. Zur Sicherheit vor abplatzenden scharfkantigen Schalenteilen schließen Sie die Augen kurz vor dem Aufprall oder setzen Sie eine Schutzbrille auf. Wegen des manchmal lauten Knackgeräusches ist auch ein Ohrenschutz zu empfehlen. Handschuhe sind ebenfalls nicht verkehrt. Diese Methode führen Sie auf eigene Gefahr aus.




Einfach geht es so:
Durchbohre die Augen der Kokosnuß mit einem großen Nagel und lasse die Kokosmilch ablaufen.
Lege die Kokonuß eine halbe Stunde bei 170 Grad in den Backofen.
Lasse sie nun abkühlen. Wahrscheinlich bricht sie nun von selber auseinander - wenn nicht, schlage leicht mit einem Hammer darauf.


Liebe Grüße
Suzel
13.10.2003 06:56

sarando

Mitglied seit 06.08.2003
3.174 Beiträge (ø0,65/Tag)

Lachen Lachen
13.10.2003 08:34

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.143 Beiträge (ø0,85/Tag)

Hallo Suzel,

das mit dem Backofen ist mir neu, Hammer und Nagel altbekannt.

Muß ich mal ausprobieren. Danke. Lächeln

Gruß
sauer
13.10.2003 11:48

acigrand

Mitglied seit 02.08.2002
9.016 Beiträge (ø1,72/Tag)

Das mit dem warm machen habe ich mal bei Kochduell auf Vox gesehen, zumindest da hat es funktioniert Lachen

Ist jedenfalls einen Versuch wert

LG
Aci
13.10.2003 11:57

tessi

Mitglied seit 29.08.2003
258 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Suzel!

Das ist jetzt kein Scherz!

Ich spann das Ding in einen Schraubstock und dann gehts Ihr mit der Handsäge an den Kragen!
Davor natürlich das Kokoswasser ablassen. Lachen

lg tessi Let´s rock!
13.10.2003 12:18

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.143 Beiträge (ø0,85/Tag)

@ Tessi

Nicht nur Du, ich habe das auch schon gemacht. LachenLachenLachen

Frau ist halt erfinderisch!

Gruß
sauer
13.10.2003 16:37

Hobbykoch2000

Mitglied seit 30.09.2003
81 Beiträge (ø0,02/Tag)

Habe auf der Expo 2000 gesehen wie man eine Kokosnuss Öffnet und zwar wurde es dort mit einen Stein mann kann auch einen Hammer nehmen und Schlage mittig auf die Narben die von den drei Punkten längs verlaufen. Bei denen hat es mit den Stein funktioniert und bei mir mit den Hammer. Leider geht das Kokoswasser dabei verloren wenn man es nicht auffängt.

Gruß
Hobbykoch
13.10.2003 19:48

grappola

Mitglied seit 17.01.2002
7.626 Beiträge (ø1,4/Tag)

Ich benutzte auch immer die Hammer Methode und es geht wunderbar. Werde demnächst mal die Backofenmethode ausprobieren.
Gruß grappola
14.10.2003 20:16

tzampika

Mitglied seit 14.05.2003
3.572 Beiträge (ø0,72/Tag)

Ein sehr interessanter Beitrag!

Danke Suzel!

LG
Tschampi
14.10.2003 23:50

thief

Mitglied seit 14.10.2003
3 Beiträge (ø0/Tag)

Einfach und völlig ohne Gewalt: In den Supermarkt gehen, Süsswarenregal ausfindig machen, eine Packung \"Bounty\" kaufen. Zuhause muss man dann nur noch die lästige Schokohülle abschälen ==> FERTIG!
15.10.2003 00:11

tessi

Mitglied seit 29.08.2003
258 Beiträge (ø0,05/Tag)

@ thief

Lachen Lachen Das könnte ja fast von mir sein, wenn ich wieder mal meine faulen 5 min hab! Lachen
08.11.2003 21:32

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø2,87/Tag)

Schwachsinn denke ich, L.G. nanncy100
08.11.2003 21:35

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø2,87/Tag)


Hallo thief,



Einfach und völlig ohne Gewalt: In den Supermarkt gehen, Süsswarenregal ausfindig machen, eine Packung \"Bounty\" kaufen. Zuhause muss man dann nur noch die lästige Schokohülle abschälen ==> FERTIG!
Schwachsinn oder Witz denke ich, L.G. nanncy100
08.11.2003 21:35

Sugar04

Mitglied seit 17.01.2002
4.544 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo,

die letzte Version die Suzel vorgeschlagen hat, habe ich auch vor kurzem im Fernsehen gesehen. Ich meine es wäre Gallieo gewesen.

So werden wir es demnächst auch mal probieren.

LG
Sugar
20.02.2004 18:44

thief

Mitglied seit 14.10.2003
3 Beiträge (ø0/Tag)

Was heißt hier Witz? Ich mein das vollkomen ernst. Sowas... seh ich so aus, als würde ich hier Witze reißen? Das ist schließlich ein ernsthaftes Forum! tststs...
zurück weiter

Partnermagazine