Welche Lochscheiben für den Fleischwolf???


mrsbean

Mitglied seit 09.12.2004
102 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

bin stolze Besitzerin eines Fleischwolfes Lachen , weiß aber leider nicht *ups ... *rotwerd*, welche Lochscheibengröße man z. B. für Gehacktes oder Tatar benötigt. Sicher kann mir da jemand weiterhelfen Oh . Was für Fleisch nimmt man eigentlich am Besten für Mette, Gehacktes und/oder Tatar? *ups ... *rotwerd*

Vielen Dank schon im Voraus ...

mrs.bean

flohfc

Mitglied seit 23.10.2008
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten morgen,
Was hast Du denn alles für Scheiben dabei?
Ist das ein Profi Wolf?

Gruß
die Floh 11.11.11:11

mrsbean

Mitglied seit 09.12.2004
102 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

das ist ein Fleischwolf für die Küchenmaschine von Bosch. Es ist nur eine Lochscheibe von 4,5 mm dabei, doch gibt es noch weitere zu kaufen. Leider gibt es aber keine Beschreibung, welche Löcher zu welchem Fleisch gehören BOOOIINNNGG.... ! Deswegen die blöde Frage *ups ... *rotwerd* !!!

mrs.bean Welt zusammengebrochen

miguan

Mitglied seit 17.01.2002
13.242 Beiträge (ø2,66/Tag)

Moin,

Mett kannst Du ruhig mit der 4,5 mm Scheibe machen. Für Tatar würde ich die 3 mm bevorzugen.

lg

Mike

flohfc

Mitglied seit 23.10.2008
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hello,
Du kannst für Tatar das Fleisch auch 2 mal durchlaufen lassen.
Für Rinderhack oder Tatar nimmt der Metzger meistens die Abschnitte aus der Schulter oder falsches Filet.
Die hauptsache ist das keine Sehnen drinn sind, damit verstopfst du dir den ganzen Wolf.


Viel Spaß
die Floh 11.11.11:11

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.780 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo,

unser (elektrischer) Fleischwolf hat drei Scheiben.

Für normales Hackfleisch nehmen wir die mittlere Scheibe. Wenn es für Bolognese sein soll, kommt die grobe zum Einsatz und für Cevapcici die ganz feine zweimal nacheinander.

LG
Monika

Melly1965

Mitglied seit 01.03.2008
194 Beiträge (ø0,07/Tag)

Halo,

ich habe auch den Fleischwolf für die Bosch. Die dazugehörende Scheibe ist für Hack perfekt. Bei Putenfleisch muß man langsam arbeiten, da das Fleisch sehr weich ist..

Liebe Grüße Melly

Biker-Ffm

Mitglied seit 13.08.2006
3.723 Beiträge (ø1,13/Tag)

Hallo,

ich hab von Bosch die MUM 47 A 1 mit Fleischwolfaufsatz. Die 4,5 er Scheibe ist für Hackfleisch schon i.o. ob sich die dreier Scheibe lohnt ist so ne Sache. Ich hab sie mir geholt, weil ich ab und an auch Fleischkäse selber mache. Allerdings musst Du bevor Du damit wolfst das Fleisch leicht anfrieren, sonst hat der Wolf bei der dreier Scheibe erhebliche Probleme, das Fleisch durch zu drehen. Die MUM 47 A 1 hat halt nur 600 Watt und der Wolf keinen Vorschneider...

Liebe Grüße,

Biker



Jeder Trottel kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren dieser Welt können keinen erschaffen!

mrsbean

Mitglied seit 09.12.2004
102 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Biker-Ffm,

welches Fleisch nimmst Du denn für Hackfleisch und welches für Fleischkäse, Mette und Tatar?????

Viele Grüße

mrs.bean *ups ... *rotwerd*

Buddy64

Mitglied seit 13.08.2009
86 Beiträge (ø0,04/Tag)

Moinsen,

ich habe nun auch eine Fleischwolfaufsatz für eine MUM Küchenmaschine und habe mir das eigentlich etwas anders vorgestellt.
Ich hatte die grosse Lochscheibe drauf und mir als Fleich gemischtes Gulasch besorgt und Gehacktes für Frikadellen zu machen.
Das Problem war, dass der Fleichschwolf hin und wieder regelrecht verstopft war.
Es kam also so gut wie nix mehr vorne raus und wenn ich den dann zerlegt war fand ich in dem Bereich Messer/Lochscheibe einen faserigen Klumpen der das ganze quais zu gemacht hat. Wenn ich das ganze entfernt hatte gings erstmal wieder bis er dann wieder verstopft war.
Hatte ich vielleicht eine falsche Fleischsorte oder woher kommt das?

Danke und Gruss Buddy

doedi1

Mitglied seit 27.06.2009
34 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Buddy,

habe genau das gleiche Problem. Bin echt genervt und verliere dabei die Lust.
Hast Du es denn inzwischen geschafft dein Mett selbst durchzuarbeiten?

Gruß,

doedi

Buddy64

Mitglied seit 13.08.2009
86 Beiträge (ø0,04/Tag)

Moinsen,

ja habe ich. Die Ursache lag darin, dass das rotierende Messer hinter der Lochscheibe stumpf war.
Nachdem ich es geschärft habe fluppt das einwandfrei.

Gruss
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de