Tiefkühlpizza in der Mikrowelle


Mitglied seit 17.01.2002
60 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ihr Lieben!

Ich mag die \"Sperrholzbretter\" nicht in ihrer Urform (meist Billigangebote von Jawoll o.ä.) und \"verschlimmbessere\" den dürftigst belegten Teigfladen mit abgetropften Dosenchampignons, Schinken- oder Salamistückchen, mit einem übrig gebliebenen Käsesückchen in kleingeschnittenen Bröckchen, an Festtagen mit einert Dose abgetropften Thunfisch, mit gefrorenen oder frischen Paprikastreifen - eben alles was gerade so paßt oder so rumliegt. Obendrauf kommt immer eine ordentliche Portion Reibkäse. getrockneter Oregano und ein dünner Strahl Olivenöl.

Bisher machte ich die Pizza im normalen Backherd. Aber geht es nicht auch in der Mikrowelle?
Wo legt man die Pizza während des Garens drauf (sie tropft manchmal ganz gewaltig)?
Welche Einstellungen sind an der Mikrowelle nötig (Leistung und Dauer)?
Die Pizza muß nicht unbedingt knusprig sein - \"zahnfreundlich\" wäre das Stichwort.

Bitte schreibt mir Eure Erfahrungen - dankschön
Euer Lothar
aus dem Land zwischen den Meeren
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø7,89/Tag)

Tja, bei TK-Pizza kann ich nicht mitreden und ich denke, vielleicht überzeugen Dich diese Rezepte

Pizza im CK

best
susa


____________________________________________

What is your nationality? - I´m a drunkard.


Tiefkühlpizza Mikrowelle 2035255972

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 19.11.2005
3.250 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hi,

wir haben das mal in der Microwelle probiert, auf einem speziellen Pizzateller....uahh, ekelhaft....schlapp, pappig, wässrig. Jetzt mache ich, dank der tollen Rezepte hier, vom Teig bis zum Belag alles selber und mit viel Spaß. Bevor ich mir so was Grässliches antue schmeiße ich lieber die drei Zutaten in mein Küchenmaschinchen und habe am Ende eine Traumpizza.

Ich kann verstehen, dass man so ein Dings mal schnell aufbacken möchte, man hat ja nicht immer Zeit, aber in der Microwelle ist das, zumindest bei uns, zum abgewöhnen gewesen.

LG
Sabine
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2003
2.860 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo,

dass es in einer normalen Mikrowelle funktioniert, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Aber wenn Du Dir schon so viel Arbeit machst, das ganze Gedöns darauf zu legen, dann kannst Du doch auch gleich ne frische Pizza machen, oder?

Ich meine, ein normaler Pizzateig aus Mehl, Wasser, Salz und Hefe ist keine Hexerei, und in der allergrößten Zeitnot tut es auch eine schnellere Variante. Wenn Dir das Pizza-Tuning so viel Spaß bereitet, dann warte mal ab, wie schön es mit echter Pizza ist Lachen Lachen Lachen

Beste Grüße,

nata 11.11.11:11
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2005
4.820 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo,

mein Bruder ist auch so ein Spezialist, wenn der Hunger zu groß ist als dass er noch den Backofen anschalten könnte. Er isst die Pizza aus der Mikrowelle zwar, denn warm wird sie - aber er gibt zu, dass sie meist nicht richtig durchgebacken ist, und knusprig wird sie kein bisschen, sondern zäh und lommelig. Aber wenn Teenager Hunger haben, dann schmeckt schließlich alles...

Gruß
Cappu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.07.2005
7.866 Beiträge (ø1,75/Tag)

Naja, also ich mache Pizza ja zuweilen auch selbst. Aber dass die mal so eben gemacht ist, halte ich für die Untertreibung des Tages. Mit eingefrorenen Teigrohlingen und eingefrorener Tomatensauce könnte man evtl. eine fastfoodartige Selbstmachpizza aufziehen. Dem stehen aber typischerweise die vollen TK-Fächer entgegen. Und in der Microwelle kann es eh nichts werden.

vegcookie

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2003
2.814 Beiträge (ø0,55/Tag)

Wie lange braucht eine Teifkühlpizza im Ofen? 20-25 Minuten? (inkl. vorheizen)

Unsere Fast-Food-Variante, wenn ich NICHT den Ofen anschmeißen will:

Teit aus 3-400 g Mehl, 1/3 Hefewürfel in 0,2 l warmem! Wasser auflösen und mit dem Mehl und soviel wie nötig, dass ein geschmeidiger Teig entsteht + 2 El Olivenöl + etwas Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten (ca. 5 Minuten).

In der Zwischenzeit durfte die Pfanne heiß werden. Hackfleisch rein und anbraten, in der Zwischenzeit wird eine Paprika und eine Zwiebel klein geschnitten. Mit anbraten lassen. Mit Paprika (edelsüss und rosenscharf) und Cayenne und etwas Salz abschmecken. 1 Pckg. passierte Tomaten drüber. Das dauert keine 10 Minuten.

Den Teig in zwei Portionen ausrollen. Einen Boden in die Pfanne, Deckel drauf und ca. 5-6 Minuten backen, bis der Boden unten goldbraun ist. Drehen, den Pamp drauf, Käse drüber, Deckel drauf und nochmal 5-6 Minuten, bis der Käse geschmolzen ist. Feddich.

Die Pizza ist knusprig, je nachdem wie dick man sie haben will mach man aus der Menge 2-3 Pizzen, sie schmeckt \"saugut\" (O-Ton mein Sohn, der KEINE Tiefkühlpizza mehr will) - und - wir sitzen genauso schnell am Tisch wie bei der Tiefkühlpizza.

Man kann natürlich auch einen andern Belag nehmen. Solls Salami sein, dann werden die Scheiben vorher ohne Fett angebraten und ggf. ein paar Pilze dazu.

Grüße aus Berlin

*die die letzte Tiefkühlpizza vor 3 Jahren gekauft hat*

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 14.12.2005
4.918 Beiträge (ø1,13/Tag)

Tiefkühlpizza und Mikro kann nichts werden. Es gibt eigentlich bislan nur ein einziges Gericht, dass meiner Meinung nach in der Mikro besser wird als im Backofen: Die Gemüselasagne vom Al.i Achtung / Wichtig

Ansonsten immer lieber Backofen!

Grüße

Roswitha
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.12.2005
605 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Lothar,
hast Du eine einfache Mikrowelle oder eine mit Umluft oder Unter-und Oberhitze? Mit der reinen Mikrowelle wird TK-Pizza nach meinen Erfahrungen nix, mit zugeschalteter Umluft oder besser noch Ober- und Unterhitze sehr wohl. Spart jedenfalls ca. 50% der Zeit, die man im normalen Backofen braucht.
Ansonsten haben aber alle recht, frisch gemacht ist auch kein Hexenwerk und schmeckt unvergeichlich gut.
Hatte gerade heute Abend welche,hmmm.
Gruß Andrea
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.12.2005
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Wir haben eine Mikrowelle mit sogenannter \"Crisp\"-Funktion! Durch diese wird die Pizza (selbst \"Die Ofenfrische\", die ja noch aufgeht) richtig prima, auch knusprig und nicht lätschig! Kommt also wirklich auf das Gerät an!

LG Sonja
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 22.03.2005
6.243 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hi zusammen,

@vegcookie, warum nicht!?

Mellis Calzone-Heißhungerattacke letzten Donnerstag:
Heim, Tasche in die Ecke, Herd anschalten, Mehl in die Schüssel, Hefe drauf, warmes Wasser, rühren lassen, Schüssel auf die Heizung donnern.
Backblech präparieren, Belag (hatte frische Champignongs etc) präparieren.
ca 15 Min nach Beginn der Aktion Teig mit den Fingern zurechtzupfen, Belag drauf, zuklappen und rinne.....

Feddisch!

und: lecker wars!!!

und nu, Lothar, wie lange brauchst Du, um Dein Kunstwerk in den Ofen zu befördern!? Na!

Liebe Grüße

Melli
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Gerade ist unser Ofen kaputt gegangen... Die Pizzen lagen schon fünf Minuten drin und waren also schon aufgetaut. Habe sie dann in die Mikrowelle getan (nachdem ich mich hier im Forum schlau gemacht hatte). Sie waren total weich und wabbelig. Habe sie danach nochmal kurz in die Pfanne getan, damit sie wieder knusprig werden (der Herd funktioniert glücklicherweise noch)
Hat super funktioniert, der Abend ist gerettet! Lachen

Liebe Grüße
Steffi
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine