Wieviel Eier darf ein kind in der Woche essen?

zurück weiter
20.08.2004 20:14

Kathy36

Mitglied seit 20.12.2003
2.716 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo,

Mein Sohn (fast 5 Jahre alt) isst unheimlich gern Eier in alle Variationen. Ich finde das zuviel Eier ungesund sind und versuche ich so wenig wie möglich ihm eierspeisen zu machen. Weiss jemand wieviel Eier ein kind zu sich in der woche nehmen kann ohne folgende gewicht oder gesundheits probleme ?

LG
KATHY
20.08.2004 20:31

tapsangel

Mitglied seit 02.11.2003
2.925 Beiträge (ø0,61/Tag)

ich meine mich zu erinnern, höchstens eins in der woche. vielleicht weiß es aber jemand ganz genau.

gruss biggi
23.08.2004 13:52

crazylady

Mitglied seit 08.12.2001
3.834 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo,

also genau weiß ich es auch nicht, aber bei uns ist es ähnlich. Meine Kurze (4) ist auch für ihr Leben gerne Eier. Aber sie bekommt niemals mehr als 2 - 3 Stück in der Woche.

Es gibt dann auch schon mal Wochen, dann ist sie wieder überhaupt keine. Man sollte es ein wenig abwägen, aber nicht mehr als 1 Ei am Tag. Ausnahmen bestätigen die Regel, z. B. zur Osterzeit Lachen

LG
Crazylady
26.08.2004 23:16

Cordula

Mitglied seit 17.01.2002
445 Beiträge (ø0,08/Tag)

hallo,

habe heute eine kleine broschüre aus dem reformhaus mitgebracht. in der steht, dass kinder von 3-6 jahren 1-2 eier die woche essen können und ab 6 jahren eier pro woche.

liebe grüße,
cordula
26.08.2004 23:17

Cordula

Mitglied seit 17.01.2002
445 Beiträge (ø0,08/Tag)

und ab 6 jahren 2 eier pro woche


sorry, hab ich unterschlagen
28.08.2004 12:30

gutguschel

Mitglied seit 19.10.2003
1.263 Beiträge (ø0,26/Tag)


Hallo!
Bei uns hieß es immer höchstens ein Ei am Tag! Da ich selbst als Kind sehr gern Eier gegessen hab!

LG Gutguschel

28.08.2004 12:43

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
41.686 Beiträge (ø8,8/Tag)

Hallo,


eine \"richtige\" Antwort hierauf wird\'s wohl nicht geben - in der Vollwerternährung zB wird auf Eier (nicht nur bei Kindern) weitestgehend verzichtet, anzustreben sind (laut meinem Kinderkochbuch aus 95) nicht mehr als 1 - 2 Eier pro Woche ....

...da diese Menge z.B. alleine schon durch Kuchen verbraucht wird, habe ich meinen Kindern nie Eier als Mahlzeit gegeben ....

...und wer seinen Kindern regelmässig Milchnitte & Co gibt, überschreitet diese Mengen locker ....

...wobei ...wie gesagt ...dies sind Ernährungskonzepte ....davon gibt\'s verschiedene ....


Liebe Grüsse
Grisou
28.08.2004 13:59

Cookiejens

Mitglied seit 03.12.2003
8.047 Beiträge (ø1,69/Tag)

Wie bei allen Sachen gilt:

Das Übermaß schadet!!

Wer kennt es nicht selbst??
Einen 500g Becher leckeren Quark in einem Rutsch ausgelöffelt, weil man nicht aufhören konnte und dann mit vollem Bauch auf dem Sofa gestöhnt hat: Mann, bin ich voll!

Kinder sollten soviel Eier essen, wie sie wollen.

Zu beachten ist, dass rohe und hartgekochte Eier schwer verdaulich sind. Der Körper braucht reichlich Energie, um die Aminosäuren zu denaturieren, bzw. auf zu spalten. Die liegen dann wie Steine im Magen.
Meinem Kind würde ich nur 1 hart gekochtes Ei am Tag erlauben, zu Ostern auch 2.
Weitere nur dann, wenn es sich wirklich gut dabei fühlt.


Gruß Let´s cook baby!Jens

~Verwalte und verschiebe jeden falschen Fred als wäre es dein letzter...~
01.09.2004 14:09

puepsi

Mitglied seit 19.08.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Mein erster Beitrag, möchte aber meinen Senf dennoch dazugeben... hechel...
Also, Eier, so viel sie wollen, auch 2 am Tag!
Das Märchen mit den Eiern, eines nur die Woche, stammt noch von früher, als die Familien noch groß waren und das \'beste\' Essen für den hart arbeitenden Vater bestimmt war (Eier und Fleisch waren rar)
Daher der Spruch, Kinder sollen nicht so viele Eier essen, das wäre ungesund.
Stimmt nicht, es gab nur nicht so viele und sie kosteten Geld, welches eben nicht da war!
Grüßle
pue
03.09.2004 19:29

Flammküchle

Mitglied seit 03.09.2004
1.068 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo, ich kann nur sagen, meine Tochter (21 Monate) liebt Eier über alles. Klar achte ich drauf, dass sie nicht jeden Tag 3 isst, aber in Hochzeiten kann es schon mal jeden Tag 1 sein und bisher ist sie immer noch fröhlich und vergnügt. Ich weiß wirklich auch nicht, ob man da so strenge Begrenzungen setzen sollte, z.B. 1 Ei die Woche. Gruß Isaheck1
04.09.2004 11:43

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
41.686 Beiträge (ø8,8/Tag)

Pue,

das ist nun mit Sicherheit nicht der Grund, weshalb manche Eltern mit den Eiern eher sparsam umgehen -

- das ist eine Frage des Ernährungskonzeptes .....

..dh aber nicht, dass mehr Eier den Kindern schaden ....sie brauchen sie halt nur nicht ....
also kann ich sie ohne Schaden weglassen, genauso wie ich mehr davon geben kann, so einfach ist das .....


Liebe Grüsse
Grisou
04.09.2004 12:18

Handlexikon_2te_Auflage

Mitglied seit 05.07.2004
181 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

es gibt Studien darüber wie sich eine zu Fettreiche Ernährung im Kindesalter negativ auf das Risiko an KHK Erkrankungen im Alter zu erkranken auswirkt.
Man sollte darauf achten das Kinder nicht zuviel tierische Fette zu sich nehmen.
Insbesonders wenn es Eine Familiäre vorbelastung mit erhöhten Cholesterin Werten gibt sollte man besonders aufpassen.
So ein bis zwei Eier die Woche sind sicher in Ordnung und den Kuchen brauch man sicher nicht einzurechnen. vor allem kommt es dann darauf an bei anderen Tierischen Fetten zu sparen und eine ausgewogene Ernährung zusammen zu stellen.

LG Handlexikon
04.09.2004 16:24

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
41.686 Beiträge (ø8,8/Tag)

Handlexikon,


aus welchem Grund nun die Eier im Kuchen bei cholesterinarmer Ernährung NICHT miteinzubeziehen sind, musst Du mir noch mal in Ruhe erklären .....



Grüsse
Grisou

04.09.2004 16:47

Handlexikon_2te_Auflage

Mitglied seit 05.07.2004
181 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Grisou,

das liegt daran das die Tierischen Fette in Verbindung mit Weissmehl neutralisiert werden. *zwinker*

Es war eher so gemeint das 2 Eier die Woche zusätzlich zu der herkömlichen Ernährung 8einschliesslich kuchen) nichts ausmachen.
Im grunde geht es auch nicht um die Eier sondern um die Tierischen Fette im allgemeinen.
Es geht hier ja nicht um eine streng Cholesterinarme Ernährung sondern eher darum eine Übermässige Zufuhr von cholesterin zu vermeiden.

LG Handlexikon
04.09.2004 16:56

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
41.686 Beiträge (ø8,8/Tag)

Handlexikon,


das mit der Neutralisation in Verbindung von Weissmehl na ja ..... Was denn nun? ...und wie ist das dann mit Vollkornmehl .... ...

Ist ja auch nicht so wichtig.....

...ich persönlich ernähre mich auch nach dem Prinzip, was ich nicht brauche (sprich Zucker, tierische Fette etc) esse ich nur in Massen, gerade soviel, wie es mein persönlicher Genusslevel verlangt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

...bei meinen Kinder bin ich genauso verfahren ....

...aber je älter ich werde, desto gelassener betrachte ich das Ganze, ich habe schon so viele Ernährungstheorien kommen und gehen sehen .....und auch in der von dir verlinkten Studie steht als Hauptrisikofaktor Bewegungsarmut .....

...deshalb würd ich mal sagen ...es kommt wahrscheinlich wirklich nicht auf ein Ei mehr oder weniger an ...wenn das Kind sich ansonsten ausgewogen ernährt und nicht nur auf dem Sofa abhängt ....


Liebe Grüsse
Grisou
zurück weiter

Partnermagazine