Frisch geflockte Haferflocken - fÜr 2 jährigen OK?

24.08.2007 22:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

königstiger

Mitglied seit 10.08.2007
100 Beiträge (ø0,04/Tag)

Halöle Achtung / Wichtig

Mein Großer (9) isst jeden morgen frisch geflockte Haferflocken mit ein paar von den süßen Cerealien darüber. Ich bin überzeugt, dass das ein guter Start in den Tag ist. Kann ich das jetzt auch meinem Kleinen geben (23Monate). Wenn ja wie schaffe ich es, dass er nicht nur die übersüßten Cinis, Chips und Co rauspickt? GRRRRRR
Hat da jemand vielleicht Ideen Wichtige Frage
lg vom Königstiger
 
24.08.2007 22:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

IreneK

Mitglied seit 19.03.2006
1.952 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo!

Wenn Du wissen willst, ob er das überhaupt mag, darf er dem Opa mal was vom Teller "stibitzen". Das macht Spaß und Du siehst, wie es ankommt. Danach würde ich ihm den Haferbrei (vielleicht wie Porridge mit Milch verdünnen) erstmal ohne die Leckerli anbieten, um ihn an den Geschmack zu gewöhnen, evt. mit Honig sußen. Vielleicht könnten jetzt im Sommer die Leckerli auch aus frischem Obst (was rotes) bestehen. Im Winter können dann Opas Leckerli nach der ersten Hälfte darauf kommen.
Wenn er den Brei nicht mag, versuche es mit Cornflakes oder honiggesüßten Reispops mit Milch.
Viel Erfolg! Schreib mal, wie das alles angekommen ist. Das interessiert mich als dreifache Mutter und vierfache Oma.
Liebe Grüße Irene.
 
25.08.2007 12:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dagli

Mitglied seit 01.02.2004
2.099 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallo,

den Beitrag von Irene verstehe ich nicht..... na dann...

zu Deiner Frage, wenn du nicht willst dass dein Kind nur die süßen Sachen rauspickt, dann laß sie doch einfach weg, Haferflocken mit Milch oder Joghurt sind doch für sich schon lecker, ansonsten kannst du ja Banane oder Apfel reinschneiden.
Was sind eingentlich frisch geflockte Haferflocken?


Einen schönen Tag wünscht
dagli
 
25.08.2007 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

IreneK

Mitglied seit 19.03.2006
1.952 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Dagli!
Genau das habe ich auch gesagt, vorausgesetzt, daß das Bübchen überhaupt Haferbrei mag.
Irene.
 
25.08.2007 14:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
33.395 Beiträge (ø8,35/Tag)

frisch geflockt = frisch aus der Flockenpresse...ganz was Gutes... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

ich habe das Anliegen so verstanden, dass der Grosse sich die gesunden Frischflocken mit ein paar Fertigpops "aufzuckert" (tun meine Kinder auch...), und dass der Kleine nun wahrscheinlich genau dasselbe wie sein Bruder haben will...

um Streit zu vermeiden...würde ich dem Zwerg auf seinen Haferbrei je eines von den Cinis oder wasauchimmer geben (wobei Cinis durch den vielen Zimt vielleicht nicht die ideale Lösung sind - die würd ich ganz weglassen) - dann hat er seinen gesunden Brei, und meint, dasselbe zu essen wie der grosse Bruder...

und vielleicht schraubt der Grosse seinem kleinen Bruder zuliebe den Anteil an Zuckerpops etwas zurück - Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Slts
Grisou
 
25.08.2007 21:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

IreneK

Mitglied seit 19.03.2006
1.952 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Dagli!
Das war auch nicht zu verstehen. Ich hatte beim Lesen meine Brille nicht auf der Nase und hab statt Großer 9 fälschlicherweise Großvater 90 gelesen. Wenn Ihr nun statt Großvater Großer einsetzt, wird mein Beitrag verständlicher. Verzeiht mir den Fehler Irene.
 
25.08.2007 23:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mic

Mitglied seit 26.09.2004
6.245 Beiträge (ø1,68/Tag)

Hallo!

Irene, ich hatte ihn trotz Deines Tippfehlers verstanden. Im Gegenteil, hatte etwas Schmunzeln müssen. Aber inhaltlich war alles ok. Lachen

Ich würde dem Kleinen auch so einen Teller mit Haferflocken und ein paar süßeren Dingern geben. Er bekommt eh nicht soviele Haferflocken wie der Große und somit braucht er auch von den kleinen Leckerreien nicht soviele.

Probiere es einfach aus.

LG, Mic.
 
25.08.2007 23:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Saarelfe

Mitglied seit 24.08.2003
2.536 Beiträge (ø0,62/Tag)

wofür braucht man diese Zuckerdinger?? Um später die Arztpraxis zu füllen und den Foodindustriebetrieben die Millionen aufs Konto zu schaufeln??
Kinder wissen erst mal nicht, dass es diese Zuckerdinger gibt, die besorgen doch die Erwachsenen. Warum??
nachdenkliche saarelfe

ps, wir bekamen im Internat Haferflocken mit Rosinen und Nüssen, dazu Milch, hat satt gemacht und wirklich gut geschmeckt, immer!!
 
26.08.2007 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dagli

Mitglied seit 01.02.2004
2.099 Beiträge (ø0,53/Tag)

Hallöchen,


@Irene Küsschen jetzt habe ich es verstanden Na!


Einen schönen Tag wünscht
dagli
 
26.08.2007 10:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gläsersucherin

Mitglied seit 26.08.2007
344 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Ihr,

ich gebe meiner Tochter (4) am liebsten Müsli, natürlich selber zusammen gemischt.
Haferflocken und Rosinen sind ein Muß bei ihr und ich variiere dann noch mit ungesüßten Cornflakes, Nüssen (meist gehackt), und je nach vorhandensein mit frischen Früchten, dazu gibt`s dann Milch oder mit Marmelade angesüßten Joghurt (nur ein bisschen Marmelade um die Säure des Joghurt zu mildern) Lächeln


Noch eine Frage zu der Flockenpresse:

Kann ich dieses Gerät?? käuflich erwerben

oder kann ich es nur bekommen wenn meine Oma das zufällig im Schrank versteckt hat? Jajaja, was auch immer! Lachen
 
26.08.2007 11:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lene184

Mitglied seit 25.02.2006
2.916 Beiträge (ø0,91/Tag)

hallo

flockenpressen kann man käuflich erwerben.
gibt verschidene.
letztens war hier ein tread genau zu diesem thema.

gruß lene
 
26.08.2007 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Saarelfe

Mitglied seit 24.08.2003
2.536 Beiträge (ø0,62/Tag)

Ich besitze eine KA und da ist es toll, dass es so ein Zubehörteil gibt, nicht noch ein Extragerät, vonwegen Platz und so..
LG, saarelfe
 
26.08.2007 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

königstiger

Mitglied seit 10.08.2007
100 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo!

Also der Kleine mag die einfachen aber so gesunden flocken nicht wirklich Welt zusammengebrochen (seufz) Deshalb noch ein paar süße Cerealien drauf. Allerdings sucht er die sich dann einfach raus und isst sozusagen um die Flocken drumherum. Und ich bin halt nicht sicher, ob man die frischen Flocken so Kleinen schon geben sollte. War da nicht was mit Frischkornbrei und Alter zu beachten Jajaja, was auch immer!

Das mit dem Großvater hat mich auch stutzig gemacht, aber ich hab es schon für einen verleser gehalten.

Den Flocker hab ich von Hawoks schon seit Jahren fest in der Küche installiert. In den frischen Flocken soll ja so viel Vit B drinn sein und das ist gut fürs Gehirn und dann auch für die Schulnoten Na!

lg vom Königstiger
 
26.08.2007 17:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

heike50374

Mitglied seit 20.10.2005
5.578 Beiträge (ø1,68/Tag)

Frisch geflockte Haferflocken 2 jährigen OK 830826421

Hallo,

frischkornbrei ist nur für Kinder unter 1 Jahr nicht zu empfehlen. Aber mit 2 kann er es ruhig essen. Vielleicht sind ihm die flocken auch zu hart/dick, weiche sie etwas ein, vielleicht klappt es dann besser. Oder tu noch etwas Obst mit hinein.

Frische Flocken sind deutlich "gesünder" als Flocken aus der Tüte.

Liebe Grüße
Frisch geflockte Haferflocken 2 jährigen OK 3541779950
 
26.08.2007 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Saarelfe

Mitglied seit 24.08.2003
2.536 Beiträge (ø0,62/Tag)

Ich würde die Haferflocken mit etwas Milch "ziehen" lassen, also nicht kochen, sondern nur in die heiße Milch geben und den Herd abdrehen, dass die Hitze die Flocken nur "aufweicht" und nix da aus der Tüt reinmachen, klar, wenn man mit Zucker erst mal "angefixt" ist, will mal Süße.
Zucker macht süchtig, ist ungesund und bewirkt so viel, was bis zur Aggressivität, Ausrastern, motorischer Unruhe etc bei Kindern führen kann, denn Zucker wird im Darm vergoren und es bildet sich Fuselalkohol, besonders gut bei Diabetikern zu beobachten, die sich mal wieder ne "Dröhnung" Kuchen etc verpaßt haben, die sind wie ein Besoffener und genau so unkontrolliert und unberechenbar. diesen Zustand ahbe ich bei etlichen Diabetikern erlebt und von meinem EX weiß ich, als ihm das mit dem Zucker mal klar war, er ist Erzieher in ner Wohngruppe, haben sie den Zucker weggesperrt, schon waren die Kids nicht mehr ganz so aggressiv.
Und da man ja seinen Kindern angeblich was Gutes tun will, sollte man sich in der Tat mal mit dem Thema beschäftigen.
ein gutes Buch von Dr. Brucker: "Zucker Zucker", sehr zu empfehlen.
LG, saarelfe
 
26.08.2007 18:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marie38

Mitglied seit 13.11.2005
11.230 Beiträge (ø3,4/Tag)

Hallo,

wie wäre es, wenn du ein ganz winzig kleines bißchen von den süßen Frühstücksflocken mit dem Nudelholz zermahlst und dann unter den Frischkornbrei rührst? Der Geschmack wäre da und er kann nix rauspulen.

Ansonsten halte ich es mit saarelfe: Erst gar nicht an das übersüße Zuckerzeug gewöhnen! Habe es selbst leidvoll lernen müssen (ohne / wenig Zucker: von Kleidergröße 44 auf 38, gehalten seit 3 Jahren)

Lg, Marie
 
26.08.2007 18:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ella2island59

Mitglied seit 25.12.2006
1.361 Beiträge (ø0,47/Tag)

... stimme saarelfe vorbehaltlos zu -
alle Bücher von Dr. Brucker sind nur zu empfehlen.
Das Einsteigermodell : Unsere Nahrung - unser Schicksal !

Die Nahrung meiner Kinder ´- nach dem Stillen - war übrigens Frischkornmilch
und die haben sie super vertragen !
Die Mädels essen heute mit 16 und 19 immer noch keinen Zucker.

LG
ella
 
26.08.2007 20:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

königstiger

Mitglied seit 10.08.2007
100 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo!

War auch "süchtig". Hab in den Kaffee immer 3 Stück Zucker gebraucht. Dann hab ich Entzug gemacht. Erst 2 und jetzt nur noch eins! Jetzt schüttelt es mich bei 3 Stück Zucker aber eins brauch ich schon auf eine große Tasse. Ansonsten gibt es Zucker nur dosiert bei uns. Deshalb ja die Flocken mit ein wenig Geschmack vom Süßen. Die Flocken ganz ohne schmecken ja wirklich nicht sehr gut. Mit dem Zermahlen werde ich mal versuchen. Guter Tipp!

lg Königstiger
 
26.08.2007 23:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

IreneK

Mitglied seit 19.03.2006
1.952 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo!
Kleinen Kindern würde ich nur gekochte Flocken anbieten. Der Darm muß sich erst daran gewöhnen. Dann nach und nach unter die gekochten( so fein wie möglich) ALLMÄHLICH rohe untermischen, damit der Darm sich daran langsam gewöhnt.
Wir wissen ja nicht, wie Deine Mühle eingestellt ist, wahrscheinlich recht grob. In einer alten Kaffeemühle oder sauberen Gewürzmühle bekommst Du sie feiner. Deshalb bietet ja Kölln die Haferflocken in 3 Stärken an.
Süßen könnte man ein wenig mit Obstsirup, Honig, Marmelade oder Ahornsirup.
Alles schon einmal weiter oben erwähnt.
Von Dr. Brucker ist natürlich das BUCH zu empfehlen, nicht etwa Zucker, Zucker.
Und geholfen hat der Hafer bei meinen Enkeln und guten Schulnoten nicht. Aber das Bübchen hat ja bis dahin noch ein bißchen Zeit!!!!
Viel Spaß, bis das Bübchen auch wirklich überzeugt wird. Irene.
 
28.08.2007 14:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

königstiger

Mitglied seit 10.08.2007
100 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Irene!

Ich will doch keine gemahlenen Haferkörner. Ein Flocker zerquetscht die Körner. Man kann da nichts einstellen. Es sollen ja Flocken bleiben. Von Kölln die verschiedenen Flocken hab ich auch da. Aber das wichtigste, die Randschichten und der fette Kern ist ja da nicht mehr enthalten. Ist übrigens putzig. Die Haferlocken schmecken nur frisch. Nur über Nacht stehen gelassen, schmecken sie dann schon bitter. Sicherlich muss die Industrie das alles rausnehmen wegen der Haltbarkeit und so.
Oben hat doch jemand gemeint über einem Jahr ist Hafer in Ordung Jajaja, was auch immer!

lg Königstiger
 
28.08.2007 20:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

heike50374

Mitglied seit 20.10.2005
5.578 Beiträge (ø1,68/Tag)

Frisch geflockte Haferflocken 2 jährigen OK 830826421

Hallo,

ähm, weiter oben war ich glaub ich, gib deinem Kind ruhig die frischen Flocken, und mit etwas Obstmus zb. sind sie ja süß.
Frische Haferflocken kannst du nicht so lange einweichen, die schmecken dann wirklich komisch, aber so 10-30 Minuten, das schadet nicht. Und sei nicht verzweifelt, wenn dein Kind etwas jetzt nicht isst, lass ihn immer wieder probieren.

Liebe Grüße
Frisch geflockte Haferflocken 2 jährigen OK 3541779950
 
29.08.2007 00:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Saarelfe

Mitglied seit 24.08.2003
2.536 Beiträge (ø0,62/Tag)

Es lohnt eine Flockenquetsche und die erst recht, wenn amn tgl. Flocken isst. Ich würde die Flocken nur kurz in heiße Milch geben zum Quellen, ansonsten, wer schon gut kauen kann von den Kids frisch mit Joghurt etc und Nüssen, Rosinen, alleine durchs KAuen werden die frischen Flocken süß. Die gekaufte Ware ist mit irgendwas haltbar gemacht und im Grunde könnte man, grob gesagt, Sägespähne essen, die füllen den Magen auch. Hört sich brutal an, aber ist so, MAgenfüller sind halt MAgenfüller und keine lebendigen Mittel für das Leben!
...in diesem Sinne, saarelfe
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de