Schweinefleisch wird immer zäh

zurück weiter

Mitglied seit 09.12.2006
4 Beiträge (ø0/Tag)


Wer kann mir helfen. Wenn ich Gulasch koche, wird mein Schweinefleisch immer zäh. Bei meiner Mutter war das Fleisch immer wunderbar mürbe und zart, leider kann ich sie nicht mehr fragen. Habe heute Szegediner Gulasch gekocht: bestes Schweinefleisch vom Metzger. Das habe ich kurz angebraten und gewendet, dann mit etwas Brühe, Tomatenmark und den übrigen Gewürzen 20 min leicht köcheln lassen, das Sauerkrau dazu und wieder 20 min. köcheln. Ergebnis: das Fleisch ist trocken und hart. Was mache ich falsch??? Bei Braten ist mir das auch schon passiert. Die mache ich jetzt nur noch im Backofen bei 80-100Grad, dann gelingen sie bestens. Vielleicht hätte ich das mit dem Gulasch auch so machen sollen??? Bin für jeden Tip dankbar. Und gibt es einen Trick, wie ich das harte Fleisch doch noch mürbe kriege???
Hella2
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.03.2002
25.586 Beiträge (ø4,48/Tag)


Länger garen die Zeit ist zu knapp
annelore


Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.11.2006
103 Beiträge (ø0,03/Tag)

guten morgen hella, ich brate das fleisch an und lasse es dann 1 - 1,5 st. schmoren, also viel länger. dann ists butterweich!
schönen sonntag und lg
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.12.2006
4 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank, ich habe das Fleisch mit Sauerkraut nam nächsten Tag noch 2 Std. auf die Herdplatte gestellt und auf ganz klein einfach heiß gehalten. Dann war alles butterweich.
hella2
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.12.2006
97 Beiträge (ø0,02/Tag)

Einfach kochen bis es weich wird... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2004
191 Beiträge (ø0,04/Tag)

Servus Hella,

hast Du´s mal im Schnellkochtopf probiert. Fleisch anbraten, Deckel drauf kochen lassen wie vorgeschrieben. Da wird alles butterweich, selbst Rindfleisch, danach Deckel auf und Sauerkraut rein oder Du kochst das alles gleich zusammen.
Das geht ruck zuck und wenn man noch geräuchertes Fleisch oder Bauchfleisch dazu gibt wirds super würzig.

LG Leventus98
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.05.2006
1.358 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hi,
du mußt unbedingt mal das Rezept ausprobieren, ist echt der Hammer:

Schweinebraten nur mit Wasser gemacht


Viele Grüße
Tanja


Schweinefleisch zäh 92644796


****Was du nicht willst, daß man dir tu´,****
**** das füg´ auch keinem andern zu****

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.01.2006
12.782 Beiträge (ø2,96/Tag)

Hallo,

also dasSchweinebratenrezept ist wirklich spitze, ich bereite den jetzt nur noch so zu und er gelingt garantiert immer!

Wegen dem Gulasch - also du muss ihn auf jeden Fall länger schmoren. Ich mache immer Rindergulasch, und der steht bei mir mindestens 2 Stunden auf dem Herd. Dann wird das Fleisch superzart und weich.

LG Sonnenkalb
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.12.2006
4 Beiträge (ø0/Tag)

Danke für den tollen Tiop. Den vielen begeisterten Kommentaren nach muss es ja prima klappen. Werde ich demnächst gleich mal ausprobieren. Gruß Schlui
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.07.2005
697 Beiträge (ø0,15/Tag)


Butterzartes Fleisch mit meinem trick!!!! Achtung / Wichtig


Mein Schweinefleisch lege ich 3 Std. ein.

Ist allerdings für ein Asiarezept und es wird danach Butterweich nur nach kurzem anbraten schon.

Gulasch mache ich nur mit Rindfleisch aber das muß min. 1,5 Std. kochen.

Also ich lege das Fleisch folgend ein:

ca. 500g Fleisch 1 Tütchen Backpulver drüberstäuben und 1 Tasse Sojasoße alles vermischen, es schlägt blasen und in einem geschl. Glasgefäß in den Kühlschrank.
Die Flüssigkeit wird fast ganz aufgesaugt kann man auch über Nacht stehen lassen.
Fleisch wird dunkel wie Rind.

Mit der Restflüssigkeit in heißem Öl anbraten, nach kurzer zeit alles super weich.

LG Antje
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.08.2006
31 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo!

Also--- erstmal-----

Fleisch drei Stunden in eine Marinade einlegen bringt gar nichts. Die Marinade benötigt 24 Std. um sich für 1 cm in das Fleisch zu schleichen.

Wenn einlegen, dann mindestens 24 Stunden!

Dann Fleischgaren-------------

Jeder weiss, Wasser kocht bei 100 Grad Celsius.

Jeder weiss, im Fleisch ist Wasser enthalten.

Also kocht das auch bei 100 Grad. Und also verkocht das auch. Ich kann das Wasser im Fleisch nur halten, wenn ich es nicht herauskoche.

Deshalb, nur scharf anbraten um Röststoffe für den Geschmack zu erhalten, und dann auf der kleinsten Stufe ganz sanft weiter garen.

Wenn die Umgebungstemperatur 60 Grad hat, dann wird auch irgendwann das Fleisch eine Innentemperatur von 60 Grad haben, und mit einer Innentemperatur von 60 Grad ist das Fleisch gar und zart und saftig.

------------

und sieht--------wenn es Rindfleisch oder Putenfleisch ist--------------

im Kern roh aus---------------

auch wenn es durchgegart ist.

Saftiges Flerisch enthält man nur, wenn noch genügend Wasser im Fleisch verbleibt. Je höher die Temperatur, je höher der Wasserverlusst und um so höher die Trockenheit desw Fleisches.

That´s it............

MfG
nMp
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.07.2005
697 Beiträge (ø0,15/Tag)


Meine Marinade wie oben beschrieben macht auch das Fleisch
schon nach 1 Std. eingelegen Butterweich. Achtung / Wichtig
Und ich mache dsa schon so seit mehr als 20 Jahren. Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig

LG Antje
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2005
1.793 Beiträge (ø0,4/Tag)

dein fleisch wird nicht wegen der marinade weich (das hat nomensaplease richtig gesagt).
was du allerdings wohl seit 20 jahren richtig machst, ist, daß du das fleisch nur kurz anbrätst!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 13.07.2005
697 Beiträge (ø0,15/Tag)

Ich kenne sicher den Unterschied denn ich habs auch schon oft ohne einlegen gemacht und nach meiner Art des Einlegens wird es definitiv weich und zart und das andere dann fester Probiers doch mal aus als groß zu tönen das es NICHT geht.
Ich habe es schon mehr als 100x so gemacht und es funktioniert.
Machs nach und du wirst begeistert sein.

LG Antje
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.08.2005
1.793 Beiträge (ø0,4/Tag)

man muß da nix nachmachen, um zu wissen, daß es nicht an der marinade liegt. in 3h dringt die nicht bis tief ins fleisch rein. ganz einfach ein bissi chemie und physik.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine