Biskuitrolle - wie aufrollen?

04.04.2005 12:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

christophaulbach

Mitglied seit 04.04.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Muss ich das gezuckerte Handtuch mit einrollen?
Kann ich auch eine Dauerbackfolie nehmen und einzuckern und mit einrollen?

Bis jetzt ist bei mir die Biskuitrolle immer gebrochen beim Versuch, sie zu rollen. Was kann ich machen, damit das nicht mehr passiert?
 
04.04.2005 12:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne55

Mitglied seit 17.02.2005
272 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo christoph,

wenn du den Biskuit zum auskühlen aufrollen willst, empfiehlt es sich sehr das Handtuch mit einzurollen! Sonst klebt sie nämlich zusammen! Von der Backfolie rate ich dir ab- da bleibt doch der Zucker nicht haften- denk ich mir mal so. Lächeln Damit die Teigplatte nicht bricht, solltest du sie sofort nach dem Backen auf das Handtuch legen und sofort aufrollen. So funktioniert das wenigstens bei mir ohne Probleme.

Gutes Gelingen wünscht dir Anne
 
04.04.2005 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

frecki

Mitglied seit 08.09.2004
1.034 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo Christoph,

bei mir klappt das mit dem gezuckerten Handtuch auch prima. Ist überhaupt kein Problem und klappt immer.

Liebe Grüße Frecki
 
05.04.2005 18:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

abra

Mitglied seit 16.06.2004
14.797 Beiträge (ø4,01/Tag)

Hallo Christoph,

ich mache es so: wenn ich das Blech aus dem Ofen nehme, lege ich ein Geschirrtuch drüber und stürze das Ganze auf ein Gitter. Da lasse ich es erst mal 1-2 Min. mit dem Blech oben drauf ruhen. Dann Blech runter und Backpapier entfernen und aufrollen. Dabei zügig arbeiten, damit nicht soviel Feuchtigkeit entweichen kann.
Auch darauf achten, dass während des Abkühlens die Rolle nicht zu trocken wird, denn die Trockenheit bewirkt, dass es schneller bricht.

LG Abra
 
06.04.2005 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ischi20

Mitglied seit 24.10.2004
1.300 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Biskuitfreunde,

ein Tipp aus dem BRIGITTE Sonderheft Backen von !985 S. 49, den ich oft erfolgreich angewendet habe:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Den Teig nicht zu lange backen, verliert sonst die Elastizität.

Ein Küchenhandtuch gleichmäßig mit Zucker bestreuen, ein zweites Küchentuch in kaltes Wasser tauchen, auswringen, (ich selbst leg das Tuch kurz in den Kühlschrank , da bleibt es kalt.)

Den gebackenen Teig auf das gezuckerte Tuch stürzen. Das andere feuchte Tuch auf das am Teig haftende Papier legen. Das kühlt den Teig schnell ab, dabei bleibt er elastisch.
Dann Tuch und Papier abziehen, mit der Füllung bestreichen. Dabei bleibt das zweite Küchentuch unter dem Teig liegen. Man braucht es nur mit beiden Händen an einer Seite immer weiter anzuheben, dann formt sich die Rolle von selbst.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Klappt garantiert!

ischi

 
06.04.2005 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

KarinG

Mitglied seit 08.03.2002
3.427 Beiträge (ø0,76/Tag)

@ hallo Christoph

ich habe mich auch schon ein paar Mal über gebrochene Bisquitplatten geärgert. Aber dann kam ich auch folgende Idee. Ich habe eine große Kastenform mit Klarsichtfolie ausgelegt (vorher die Innenwände leicht anfeuchten, dann hält die Folie besser). Dann habe ich die ausgekühlte, nicht gerollte Platte in entsprechend große Streifen geschnitten. Eine für den Boden, 2 für die Seitenwände und einen etwas größeren für den Deckel. Platten einlegen, Füllung hineine, evtl. Reste vom Bisquit einschichten, Form bis 1cm unter dem Rand mit Füllung füllen und die Deckplatte auflegen. Klarsichtfolie darüberschlagen und kühl stellen. Wenn alles fest ist eine Tortenplatte darauflegen und \"Rolle\" stürzen. Folie entfernen, mit Puderzucker bestreuen. Sah gut aus, auch im Anschnitt, und hat auch super geschmeckt...
Ichhoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt *ups ... *rotwerd*

Grüße von Karin
 
10.04.2005 10:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

christophaulbach

Mitglied seit 04.04.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank für die Hinweise bis jetzt.
Muss ich unbedingt den gebackenen Teig zum Auskühlen zusammenrollen oder kann ich ihn auch erst auskühlen lassen, dann die Füllung darauf geben und dann rollen?
 
10.04.2005 10:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

beamer29

Mitglied seit 08.01.2005
471 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Christoph,

nein, du musst den ausgebackenen teig nicht unbedingt zum auskühlen zusammenrollen.

du erzielt den besten erfolg mit der methode, wie von ischi beschrieben ((so mache ich es nämlich auch schon seit 20 jahren)).

lieben gruss
 
10.04.2005 14:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kowia

Mitglied seit 15.01.2005
270 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Christoph,

bei mir bricht die Biskuitrolle nur dann, wenn ich den Teig zu lang im Rohr lasse und er also zu stark austrocknet.


Wenn du die Rolle mit Marmelade füllst, dann bestreichst du den Teig am besten gleich, sobald er aus dem Rohr kommt und rollst ihn auch noch warm ein.

Wenn du die Rolle aber mit Creme (Buttercreme, Sahne o.ä.) füllen willst, dann wäre es ja nicht gut, wenn der Teig noch warm ist - also den warmen Teig einrollen (mit Handtuch innen drinnen), so auskühlen lassen und dann füllen

Viel Erfolg nächstes Mal!
Kowia
 
11.04.2005 21:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ckar

Mitglied seit 05.11.2004
256 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Christoph,

Ich hatte vor Bisquitrollen auch immer bammel wegen dem Aufrollen. Bis ich diese Methode für mich entdeckt habe:

Bisquit backen - sofort vom Blech und mit diesem abdecken - so auskühlen lassen

So brauchst Du den Bisquit nicht zweimal aufrollen und der Teig bleibt schön feucht und elastisch, da er nicht ausdampft.
Bislang hatt\'s immer prima geklappt!

viel Spass
Claudia
 
16.05.2005 13:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schreiziege

Mitglied seit 25.04.2005
977 Beiträge (ø0,29/Tag)

hi Christoph,
ich rolle meinen bisquit immer in ein nasses, ausgewrungenes Geschirrtuch, ohne Zucker!-Das find ich nämlich zu süß. Mir ist noch nie eine Rolle gerissen, muss wohl an der Feuchtigkeit liegen, die das Tuch abgibt.


viel Erfolg
Schreiziege
 
16.05.2005 13:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

liwanze

Mitglied seit 03.05.2005
1.011 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

ich muss jetzt mal eine dumme Frage stellen - ich bin nämlich ein Backbanause: wie kriegt man die Füllung denn in die Rolle? Ich stelle mir vor, dass es mindestens so schwierig ist eine ausgekühlte Rolle für die Füllung wieder auszubreiten, wie eine auskühlte Platte mit Füllung aufzurollen... Gibt es da einen Trick, oder ist das eh gar kein Problem?

Viele Grüße,
Liwanze

 
16.05.2005 13:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schreiziege

Mitglied seit 25.04.2005
977 Beiträge (ø0,29/Tag)

hallo liwanze,

bevor Du die Füllung auf die Biskuitrolle gibst, rollst du das Ganze wieder aus. Wie schon erwähnt, nehme ich ein feuchtes Geschirrtuch. Das lässt sich ganz prima wieder ausrollen und rollt sich an den Enden dann anschließend von selbst schon ein wenig hoch. Du gibst einfach die Füllung auf die ausgerollte Platte und rollst sie anschließend wieder ein. Ich mach meistens Sahne-Frucht-Füllungen oder Quark-Frucht-Füllungen, die fertige Rolle verziere ich dann noch mit Sahne, Früchten und Schokostreuseln oder ähnlichen Sachen. Ich mach das schon jahrelang so und sieht immer schön aus.

viel spaß
schreiziege
 
30.05.2005 13:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chouette

Mitglied seit 22.03.2005
493 Beiträge (ø0,14/Tag)


hallo habe auch eine frage : wie lange muss man die biskuitrolle liegen lassen bevor man die wieder ausrollt und dann die füllung darauf gibt, und wie lange dann wenn man sie wieder aufgerollt hat ?


LG aus Frankreich
Liliane
 
01.06.2005 18:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kowia

Mitglied seit 15.01.2005
270 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Liliane,

die Biskuitrolle lass ich so lange aufgerollt liegen, bis sie ausgekühlt ist. In den warmen Kuchen kannst du ja keine Schlagobers- oder Buttercreme füllen ... Was denn nun?

Wenn du die Rolle mit Marmelade füllst, ist es gut, wenn du sie noch heiß bestreichst und dann gleich einrollst.

Gutes Gelingen!
Kowia
 
02.06.2005 00:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chouette

Mitglied seit 22.03.2005
493 Beiträge (ø0,14/Tag)

hallo Kowia

vielen danke für den tipp.


LG aus Frankreich
Liliane
 
06.06.2005 21:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BertaG

Mitglied seit 24.07.2004
131 Beiträge (ø0,04/Tag)

gebrochene Rolle vermeiden: meist reißt die Rolle am Rand - ich schneide ca. 1 cm links und rechts ab, bevor ich sie einrolle.

Nachdem ich die Teigplatte gestürzt habe, streiche ich mit einem feuchten Wettex drüber (das mache ich auch beim Gugelhupf), damit sich das Papier leichter ablöst.

die Fülle kann man gleich draufschmieren, wenn\'s Marmelade ist. Butter- oder Topfencremes vertragen die Wärme nicht, daher muss der Teig vorher auskühlen. Den ausgekühlten, gerollten Teig muss man ja nicht brettleben ausrollen, es reicht, wenn er leicht gekrümmt ist. Am besten mit der leicht angezogenen (= sich im fest werden befindend) Creme füllen.

Berta
 
22.05.2006 07:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

danielaroth

Mitglied seit 26.04.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

hallo wie lkange backst du die rolle ich habe ein rezept mit 3 eiern ,150g mehl und 150g zucker bin mir nie sicher wie lange ich den backen soll
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de