Was kann ich für 10 Personen (Eltern und Verwandte) zaubern?

30.04.2004 18:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cloesue

Mitglied seit 23.02.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo euch allen Lächeln Brauch dringend eure Hilfe!

Meine Tochter hat in 2 Wochen Erstkommunion. Wir möchten nach der Kirche zu uns in den Garten (bei Schlechtwetter ins Wohnzimmer).
Hat jemand eine Idee, was ich für ca. 10 Personen machen kann (keine kalte Platte). Was denn nun? Die haben zu Mittag einen RIESEN HUNGER. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Sollte aufgrund von Zeitmangel schon am Vortag zubereitet werden.


Vielen Danke für Eure Hilfe!

LG Cloesue
 
30.04.2004 19:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zwergerl

Mitglied seit 09.03.2004
91 Beiträge (ø0,02/Tag)

wie \"festlich\" soll denn das essen sein?
 
30.04.2004 19:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilliane

Mitglied seit 17.01.2002
6.179 Beiträge (ø1,35/Tag)

Und ist das MIttagessen das einzige Essen an diesem Tag ?
Gibt es hinterher noch Kaffee und Kuchen und eventuell abends noch etwas?

LG
Lilliane Lächeln
 
30.04.2004 19:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sugar04

Mitglied seit 17.01.2002
4.544 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Cloesue,

bei solchen Gelegenheiten fällt mir immer wieder der Fleisch- oder Kilotopf ein.
Der Kilotopf reicht für 10-12 Personen, die Menge lässt sich variieren wenn Du die Menge der einzelnen Zutaten erhöhst.
Dafür brauchst Du dann einen entsprechend großen Topf.

Kannst Du gut am Vortag zubereiten und dann Mittags aufwärmen und drinnen oder draußen servieren.

Dazu verschiedene Salate und Baguette.
Salate am Vortag schnippeln und getrennt in Dosen aufbewahren. Dressing bereiten und in Dosen ebenfalls in den Kühlschrank.
Baguette in dem Fall fertig kaufen und dann nur noch in den Backofen.

Naja dann zum Dessert diverse Eissorten, natürlich besonders die Lieblingssorten des Kommunionkindes, dazu Schoko- Vanille- Erdbeer oder beliebige andere Soßen.

So hällt sich die Arbeit für Dich an diesem Tag schon mal etwas in Grenzen.


LG
Sugar




--------------------------------------------------------------------------
Verstehen muß man nicht was ein einzelner empfindet, man sollte es jedoch akzeptieren.
 
30.04.2004 20:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,7/Tag)

Hallo Cloesou,

willst du einen Braten, den du morgens, vor der Kirche, in den Ofen schieben kannst????


Oder einen Tag vorher was zubereiten, das dann nur noch mal kurz in den Ofen muß?
Beilagen ? Vorspeise? Suppe? Dessert?


Ein paar nähere Angaben wären schon nützlich.



gruß schorsch
 
30.04.2004 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cloesue

Mitglied seit 23.02.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo!

Zu festlich soll es nicht sein. Soll schnell gehen und eventuell nur mehr zum Aufwärmen sein.

Es gibt am Nachmittag sowieso Kuchen und Jause. Aber um die Mittagszeit soll es warm sein.

LG Cloesue *zwinker*
 
30.04.2004 22:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

micha123

Mitglied seit 12.02.2004
4.636 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hallo Cloesue,

also wir hatten letztes Jahr bei der Taufe unseres Sohnes Bräten.
Ich habe am Vortag Sauerbraten und gefüllte Lende schon angebraten, also so , das es nur noch warmgemacht werden muß (wenn Du alles in Scheiben schneidest und in die Soße legst, geht das recht flott.) Semmelklöse habe ich vor der Kirche vorbereitet und in der Mikro waren die in 10 Min. fertig.
Salat bzw. auch eine Vorsuppe kann auch gut vorbereitet werden. Nachtisch sowieso. Bei uns lieben alle immer Tiramisu, Vanillenpudding (Vortag) Obstsalat ( mache ich auch frisch).
Oder hast Du vielleicht eine gute Freundin, Nachbarin, die Dir die vorbereiteten Speisen, wenn Ihr in der Kirche seit warm macht.

LG
micha123
 
30.04.2004 23:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nora

Mitglied seit 01.08.2001
4.175 Beiträge (ø0,88/Tag)

Hallo!

Schnell und nur zum Aufwärmen eignet sich besonders gut ein Kalbsgulasch mir Rahm.
Ein Saftfleisch und dazu Spätzle, die man ja auch nur aufwärmen braucht.

LG. Nora
 
01.05.2004 01:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LEILAH

Mitglied seit 03.04.2002
2.989 Beiträge (ø0,66/Tag)

Pfeil nach rechts Cloesue ,


dieses hier wäre etwas schnelles und in meinem Profi findest Du noch mehr \"Bräterrezepte\" die sich schon gut am Vortag zubereiten lassen. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Vorschlag / Idee

LG Let´s cook baby!



Lala LEILAH Lala


~Denken und Wissen sollten immer gleichen Schritt halten. Das Wissen bleibt sonst unfruchtbar.~



 
01.05.2004 10:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zauberin4

Mitglied seit 24.04.2004
1.005 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Cloesue,

also ich mache zu solchen Gelegenheiten immer die Zwiebelsahneschnitzel mit Maggifix *schäm*, aber kommt bei uns halt immer gut an, und läßt sich gut vorbereiten, dazu gibt es Risi Bisi und Salat oder Schmorrböhnchen.
Ist ja nur so eine Idee. Aber Du wirst sicherlich auch hier eine Menge Ideen finden.

Schönen 1. Mai noch.

Liebe Grüße Nicole
 
01.05.2004 11:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

flolute

Mitglied seit 26.10.2003
2.096 Beiträge (ø0,53/Tag)



Hallo Cloesue,

was möchte denn Deine Tochter?
Ich habe meine Kinder immer mit einbezogen, da gab es dann Nachtischwünsche wie Eis oder Kartoffelgratin, Spätzle.....
Eine 24 Stunden-Pfanne oder so kann man am Tag vorher super zubereiten und schmeckt immer wieder sehr gut,
man kann ja auch Pfifferlinge, frischen Spargel..dazu servieren


LG

sabine
 
01.05.2004 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hekras

Mitglied seit 29.09.2003
1.487 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Cloesue,

unter meinem Profil findest du Backofenschnitzel, die könntest du vor der Kirche ins Rohr schieben, und ein paar Salate dazu, die du auch vorbereiten kannst.........feddisch, wi wär´s damit Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage


Grüßle hekras hechel... hechel... hechel...
 
01.05.2004 14:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LEILAH

Mitglied seit 03.04.2002
2.989 Beiträge (ø0,66/Tag)

Pfeil nach rechts Nicole ,


wenn Du diese Schnitzel mal ohne \"Tüte\" ausprobieren möchtest Achtung / Wichtig Wichtige Frage Vorschlag / Idee

LG Let´s cook baby!


Lala LEILAH Lala



~Es ist ein erheblicher Unterschied, ob man ins Gerede oder ins Gespräch kommt.~



 
01.05.2004 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,7/Tag)

Zwiebelschnitzel vom Blech, die kannst du am Vortag zubereiten....... ohne Maggi-Fix Achtung / Wichtig
und nur kurz in den Ofen schieben.........

Vorher eine Suppe, dann Nachtisch




gruß schorsch
 
01.05.2004 15:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

miroferra

Mitglied seit 01.08.2003
1.716 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo! Lachen

Bei solchen Gelegenheiten gibt es bei uns überbackene Schnitzel. hechel...Die müssen sogar min.einen Tag vorher gemacht werden. BOOOIINNNGG....Das ist noch ein altes Rezept von meiner Oma ,das gab es immer wenn Familienfeste waren und die riesen Verwandschaft anrückte. YES MANAlso du brauchst Schnitzel.Eine tiefe Auflaufform oder Bräter.Die Schnitzel werden gewürzt und paniert und in einer Pfanne braun angeraten.Zwiebeln in Ringe schneiden.Du nimmst je nach Geschmack mehr oder weniger Zwiebeln.Die werden auch in der Pfanne schön angeröstet.Die Schnitzel nun zusammen mit den Zwiebeln in die Auflaufform geben.Jetzt Paprika in feine Würfel schneiden.Von jeder Farbe .Das freut das Auge später *zwinker*.Sagen wir mal auf eine normale Auflaufform wo 5 Schnitzel reinpassen 4 Paprikas.Meine Oma briet auch noch immer gerne Hackfleisch an und schichtete es noch auf die Schnitzel ,ich lass das weg.Schmeckt aber auch sehr gut. hechel...Die Parikas kommen nun noch obenauf .Und nun mit Sahne aufgießen bis alles bedeckt ist.Aber nicht verschwunden!!Noch etwas Salz und Pfeffer für den Geschmack.Mit Reibekäse bestreun,oder auch eine nicht .Für die, die den Käse nicht so mögen.Und nun muß das ganze durchziehen.Je länger um so besser entfalten die Aromen ihren Geschmack.Das Fleisch wird Butterzart.Das ganze sollte aber gute 1-1/2 Stunden noch in den Ofen bei 180-200 Grat.Entweder Du erledigst das schon einen Abend vorher und machst es den nächsten Tag nur noch warm,oder Du schiebst es schon in den Ofen wenn ihr zur Kirche geht.Es wird nicht verbrennen Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig.
Dazu schmecken uns immer Kroketten,ein lecker WEißwein und Baguette zum Soße aufsaugen.Denn die ist nämlich schleckerlecker hechel....
lg yvonne
 
01.05.2004 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lasima

Mitglied seit 13.09.2003
61 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hab aus dem CK das Rezept: Das kleine Schloßgeheimnis das ist spitzenmäßig das kannst du mir glauben.Und mit der Personenzahl ist es ja kein Problem die kannst du ja eingeben wie du sie brauchst.Ist gut vorzubereiten und schmeckt super.
LG Lasima
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de