Wie wird aus diesem Dessert etwas Herzhaftes (Zuckerersatz)?

10.01.2013 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LacrimaPhoenix

Mitglied seit 09.04.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Chefköche!

Ich bin neulich über dieses Dorayaki-Rezept hier gestolpert:

>Link zu YouTube von Admin entfernt --> Suchbegriff: Dorayaki<

Dabei handelt es sich um eine Art Pfannkuchen, der in die Kategorie Süßspeisen fällt.
Ich fand die Idee total interessant, weil die kleinen Pfannkuchen absolut rund und ebenmäßig erscheinen und ein bisschen an kleine Hamburger erinnern.

Allerdings bin ich nicht so der Mensch für allzu Süßes und wollte gerne eine herzhafte Alternative kredenzen.
Das Problem: Im Rezept steckt eine massive Menge Zucker. Ich kann daher den Zucker kaum einfach ohne einen entsprechenden Ausgleich weglassen. Gibt es ein "herzhaftes" Pendant, das ich dafür in den Teig geben kann?
Oder soll ich einfach versuchen, den Teig mit Mehl aufzufüllen?

Für interessante Tipps wäre ich sehr dankbar!

LG,

Phoenix
 
10.01.2013 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

007krümeltiger

Mitglied seit 22.02.2012
4.370 Beiträge (ø4,25/Tag)

Dessert Herzhaftes Zuckerersatz 1915978676 Bom dia - Guten Morgen und einen schönen Tag


Hi
ich schicke Dir mal eine Kurznachricht.







˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße .•:*`¨*:••٠·˙
*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ krümeltiger ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ ='o'= ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

...nach jedem Regenschauer gibt es wieder Sonnenschein
und ab und an einen bunten Regenbogen, der das Herz erfreut...


Dessert Herzhaftes Zuckerersatz 141604432


den täglichen SiS-Thread findet der Interessierte unter:

Ernährungsprogramme


 
10.01.2013 17:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

-irene-

Mitglied seit 03.09.2008
1.387 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo Phoenix,
in dem Rezept , dass ich im Internet gefunden habe, kommt auf 90 gr. Mehl nur 1/2 EL Honig, nicht echt massiv. Ich würde versuchen, den weg zu lassen. Ist ja nicht gerade kostenintensiv, wenn man mal einige Gramm Pfannkuchen wegschmeissen müsste.

@ Krümeltiger, ich wäre gerne an deiner Lösung oder Rezept interessiert, weil ich auch gerne kleine herzhafte Dinger serviere.

Lg,-Irene-
 
10.01.2013 21:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LacrimaPhoenix

Mitglied seit 09.04.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo an alle!

Nochmal vielen Dank für die schnelle Antwort, Krümeltiger! Wer hätte gedacht, dass man bei diesem Fernsehsender auch kulinarisch fündig wird! :)


Irene, Krümeltigers Rezeptvariante beinhaltet schlichtweg nicht viel Süßungsmittel. Das Rezept beinhaltet für den Basisteig

2 Eier
0.1 l ilch
2 EL Zucker
2 EL Honig
120 g Mehl und zuletzt noch
1 TL Backpulver

Das lässt doch hoffen, dass man den Zucker einfach weglassen kann, ohne dass sich gleich ein schwarzes Loch auftut und einen verschlingt ;o)

Ansonsten werden die Zutaten übrigens einfach klumpenfrei verrührt und als Pfannkuchen ausgebacken...
 
10.01.2013 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.596 Beiträge (ø2,82/Tag)

Einfach das Grundrezept nehmen und den Zucker auf eine Prise reduzieren. Ob ein "herzhafter" Belag genau so lecker ist, kann ich dir nicht sagen. Ist ja schon ne recht kompakte Masse...
 
12.01.2013 10:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

007krümeltiger

Mitglied seit 22.02.2012
4.370 Beiträge (ø4,25/Tag)

Dessert Herzhaftes Zuckerersatz 1915978676 Bom dia - Guten Morgen und einen schönen Tag


Hallo Irene
ich war gestern nicht im Internet. Habe Dir auch noch mals Post geschickt







˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße .•:*`¨*:••٠·˙
*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ krümeltiger ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ ='o'= ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

...nach jedem Regenschauer gibt es wieder Sonnenschein
und ab und an einen bunten Regenbogen, der das Herz erfreut...


Dessert Herzhaftes Zuckerersatz 141604432


den täglichen SiS-Thread findet der Interessierte unter:

Ernährungsprogramme


 
12.01.2013 11:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Neu_Lollo

Mitglied seit 24.03.2008
9.758 Beiträge (ø3,97/Tag)

Hallo,
den Bildern nach, handelt es sich um eine Art Biskuit. Vielleicht hilft dir dieses Rezept für pikanten Biskuit?

http://www.chefkoch.de/rezepte/1342871239100958/Pikante-bunte-Partyroellchen.html

Gruß Lollo
 
15.01.2013 07:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LacrimaPhoenix

Mitglied seit 09.04.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Lollo!

Mensch, das hört sich extrem lecker an! Kommt auf jeden Fall auch auf die To-do-Liste!

Einen Erfahrungsbericht zu den Dorayaki gibt es leider noch nicht, weil die Arbeit mich derweil ein wenig knechtet. Sobald ich das Ganze ausprobiert habe, melde ich mich zurück ;o)))
 
19.01.2013 09:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LacrimaPhoenix

Mitglied seit 09.04.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

So, ihr Lieben!

Da bin ich wieder -- gerade der Küche entschlüpft, um euch zu berichten, wie die herzhafte Variante gelaufen ist!

Ich habe dabei zunächst Krümeltigers Rezept wie folgt adaptiert:

2 Eier
0.1 l Milch
1 Prise Zucker
1/4 EL Salz
120 g Mehl
1 TL Backpulver

Alles zu einem glatten Teig verühren, Pfanne bei niedriger Temperatur erhitzen. Darin jeweils einen kreisrunden Pfannkuchen je ca. 5 Minuten von beiden Seiten ausbacken. Nach dem auskühlen einen Pfannkuchen mit herzhafter Creme bestreichen und mit einem zweiten Pfannkuchen zu einem Sandwich verarbeiten.
(Nicht erschrecken über dieses Deutsch, wir sind doch unter uns und ihr wisst ja, was ich meine... ;o))))

Ich habe vier große Pfannkuchen, also 2 komplette "Dorayaki" erhalten. Man könnte also mit dem Rezept locker auf sechs bis acht kleinere Pfannkuchen kommen.

So, was lässt sich nun dazu sagen:

1. Die Pfannkuchen hatten leider nicht das perfekte, Patty-artige Aussehen, das sie im Original-Rezept aus meinem ersten Beitrag haben.

2. Die Textur und der Geschmack waren super. Wirklich, da kann man nichts sagen!
Das Aussehen war nicht so ebenmäßig-Patty-artig, aber trotzdem interessant! Sah ein wenig so aus, als ob eine Ameisenkolonne über die Küchlein marschiert wäre, wegen der Blasen, die der Teig schlug Lachen (und hey: wer wird sich denn schon über Äußerlichkeiten mokieren... ;oPPP)

3. Der Rohteig kam mir zunächst etwas zu salzig vor und ich dachte schon: "Mein Gott, jetzt du hast du's sogar geschafft, selbst PFANNKUCHEN zu versauen... Sicher nicht! "
Aber der fertige Pfannkuchen war genau nach meinem Geschmack. So sehr nach meinem Geschmack, dass ich ihn ohne Belag sogar leckerer fand als mit (ich habe einmal Frischkäse und einmal Erdnussbutter genommen -- um noch eine Füllung zu machen, war ich eindeutig zu faul^^)

Für mich also unter'm Strich eine lohnende Sache!
Vielen Dank für eure Hilfe, ich werde auf jeden Fall noch weiter mit verschiedenen Füllungen hantieren, z.B. nach Lollos Anregung.
Und ich werde mal eine süße Variante ausprobieren (die, die ich zuerst genannt hatte) umd zu sehen, ob die Patty-Optik tatsächlich an dem ganzen Zucker liegt.

LG,

Phoenix
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de