Wurst (Kabanossi) austauschen

08.11.2012 08:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alfredhase

Mitglied seit 13.11.2002
353 Beiträge (ø0,08/Tag)

Guten Morgen,

ich benötige mal wieder Eure Hilfe.
Kann man für diesen Sauerkrautauflauf anstelle von Kabanossi auch gekochten Schinken nehmen?
Ich möchte das Ganze etwas "schlanker" machen.

http://www.chefkoch.de/rezepte/722841175044206/Sauerkrautauflauf-mit-Kartoffelhaube.html

LG
Anna
 
08.11.2012 08:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

daffodil

Mitglied seit 21.04.2005
4.989 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hallo,

125 g Kräuterbutter
150 g Wurst (Kabanossi)
200 g Käse, gerieben

Da ist aber außer der Wurst noch ordentlich was an Kalorien drin, da würde ich noch weiter versuchen zu sparen. An der Butter beispielsweise. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Die Wurst würde ich eher gegen Kassler austauschen oder geräucherte magere Schinkenschnippel, da Kochschinken zu fade ist.

Liebe Grüße, Doris
 
08.11.2012 08:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bachstelze284

Mitglied seit 05.10.2009
92 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo,

Kassler ist sicher ne gute Idee! Ich habe so etwas ähnliches aber auch schon mit Schinken gemacht. Ist natürlich nicht so würzig wie Kabanossi, funktioniert aber auch! 😉
 
08.11.2012 08:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
27.944 Beiträge (ø9,91/Tag)

Hallo,
ich denke, dass Du ohne Weiteres jede Dir genehme Wurst oder Schinken dafür nehmen kannst. Dann entsprechend mehr würzen.
Ich kann mir auch sehr gut Kasseler Würfel vorstellen.

Was ich in soclehn Fällen gerne mache.

die Mettenden, Kabanossi oder was auch immer in Scheiben schneiden, in der Pfanne ohne extra Fett schön ausbraten, bis die Scheiben leicht knusprig sind. Dann auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
So geht schon eine Menge Fett raus, aber Du hast den würzigen Originalgeschnmack, den Kraut und Kohl sehr gut vertragen können.

LG Ciperine
 
08.11.2012 09:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alfredhase

Mitglied seit 13.11.2002
353 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Ich werde den Ratschlag von Ciperine befolgen und die Kabanossi ausbraten.
Also die Wurst nicht austauschen sondern "entfetten". Außerdem lasse ich die Kräuterbutter weg.

LG
Anna
 
08.11.2012 11:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
27.944 Beiträge (ø9,91/Tag)

Ich würde die Butter nicht ganz streichen, sondern nur reduzieren. Kartoffelpüree schmeckt einfach mit Butter viel besser. Na!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de