Blutwurst auf dem Blech braten?

04.11.2012 19:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bäuchlein

Mitglied seit 20.07.2004
1.116 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Zusammen,

ich möchte für mehrere Personen Himmel und Erde mit Blutwurst machen, für eine Pfanne wird es zuviel Blutwurst sein. Kann ich wohl die Blutwurst auf auf einem Blech im Herd braten?

Ich danke Euch schon mal für Eure Ratschläge.

Grüße vom Bäuchlein
 
05.11.2012 00:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zilles

Mitglied seit 14.06.2005
12.502 Beiträge (ø3,71/Tag)


Hallo Bäuchlein! Lächeln
Da bin ich aber auch mal auf Antworten gespannt, denn ich habe das noch nie gemacht und es wäre wirklich mal eine gute, fettarmere Art! Na!

Also vorstellen könnte ich mir das schon und wäre doch mal ein Versuch wert, oder??? Na!



Liebe Grüße

Mary




*Bewohnerin der
Begegnungsinsel *
 
05.11.2012 18:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ekirlu58

Mitglied seit 13.06.2008
3.164 Beiträge (ø1,39/Tag)

Hallo

möchtest du die Blutwurst un Scheiben braten oder so wie Brei ,

ja ist ne doofe Frage ,aber es gibt ja auch Blurwurst die beim braten zerfällt

und ich kenne sie nur in Scheiben in Mehl gewälzt und dann in der Pfanne ,schön kross Jajaja, was auch immer!

LG ulrike
 
05.11.2012 19:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.595 Beiträge (ø3,08/Tag)

Geht auch im Ganzen, quasi wie ne dicke Bratwurst.

Sollte im Backofen auch funktionieren, kann dir aber leider nichts zu Zeit und Temperatur sagen. Ich würde sie wohl in eine gefettete Form legen und bei 180-200° so lange "backen", bis sie eine schöne Kruste haben.
Dann noch Zwiebeln anbraten/-rösten und mit dem austretenden Fett zusammen als "Duckefett" für Kartoffel und Apfel anbieten.
 
05.11.2012 20:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Neu_Lollo

Mitglied seit 24.03.2008
9.213 Beiträge (ø3,92/Tag)

Hallo,
wenn es die kleinen Würste sind, dann kann man sie auch im Topf garziehen lassen, wie Wienerle/Bockwurst. Kruste haben sie dann natürlich nicht.

Gruß Lollo
 
06.11.2012 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bäuchlein

Mitglied seit 20.07.2004
1.116 Beiträge (ø0,3/Tag)

Ich wollte Scheiben braten, halt für mehrere Personen gleichzeitig. Na, dann werd ich es einfach mal probieren.

Vielen Dank für Eure Beiträge

Grüße vom Bäuchlein
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de