Wie rette ich mein Gulasch?

03.11.2012 20:51

maggy4678

Mitglied seit 04.05.2008
2.129 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo und guten Abend,

ich habe heute "Das beste Gulasch" aus der DB gekocht. Dabei soll man 200 ml Bier zugeben, ich habe mich für Schwarzbier entschieden. Nun schmeckt das Gulasch für meinen Geschmack ziemlich bitter. Kann ich das irgendwie ausgleichen? Das soll es morgen zum Mittag geben...

Danke und LG
03.11.2012 20:55

Stuten_Andy

Mitglied seit 10.04.2009
626 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,
Einfach ein noch ein wenig köcheln lassen, dann sollte es besser werden.
Zur Not auch noch ein wenig Orangensaft hinzufügen.

Gruß
Andy ...
03.11.2012 21:03

14faber06

Mitglied seit 17.05.2009
873 Beiträge (ø0,33/Tag)

Manchmal hilft das Gegenteil:

Noch etwas
Weißbier zufügen.

Oder noch besser: Ketchup, Butter, Mehl, Sahne, alles was neutralisiert oder überdeckt.

Und auf diese Weise rauskriegen, dass man selbst in der Regel noch viel besseres kochen kann als diese oft etwas eintönigen Rezepterfinder.

Wenn es dann nämlich zu sehr neutralisiert und überdeckt wurde, kommt die eigentlich kreative Phase: Charakter einbringen Jajaja, was auch immer! Jajaja, was auch immer!

meint
Faber
03.11.2012 21:07

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
18.002 Beiträge (ø4,51/Tag)

Hallo,

komisch - eigentlich ist Schwarzbier doch gar nicht bitter und daher DAS Bier zum kochen und Brotbacken.

Ich würde auch erst mal abwarten.

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
03.11.2012 21:07

maggy4678

Mitglied seit 04.05.2008
2.129 Beiträge (ø0,7/Tag)

Ok vielen Dank!

Anderes Bier hab ich leider nicht, sind keine Biertrinker. Daher wahrscheinlich dieser Fehler, ich hab den Verkäufer im Supermarkt nach einem eher süßlichen Bier gefragt und dieses empfohlen bekommen.

LG
03.11.2012 21:08

maggy4678

Mitglied seit 04.05.2008
2.129 Beiträge (ø0,7/Tag)

@Allegro: ich hab es jetzt eh erstmal ausgestellt, nun steht es über Nacht, morgen werd ich es noch weiter köcheln lassen und dann versuchen, einen für mich angenehmeren Geschmack reinzubringen.

LG
03.11.2012 21:09

southpole

Mitglied seit 30.07.2012
2.459 Beiträge (ø1,65/Tag)

Maggy, das nächste mal einfach Köstritzer benutzen, das wird nicht bitter.

LG
03.11.2012 21:15

maggy4678

Mitglied seit 04.05.2008
2.129 Beiträge (ø0,7/Tag)

Danke. Ich werde mich morgen nochmal melden.

LG
03.11.2012 21:20

Neu_Lollo

Mitglied seit 24.03.2008
12.192 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo,
es nützt dir zwar nichts, aber ich vermeide alle Bier-Rezepte, da jede Region ihre gefühlten 100 Biere hat. Was im Süden gängige Supermarkware ist, bekomme ich im Norden nicht. Meißtens wird im Rezept auch gar keine Marke angegeben, sondern Bezeichnungen wie "Dunkelbier", "Hellbier" , dass kann dann sowohl Schwarzbier als auch Malzbier sein, Pils oder Export oder sonstwas.

Gruß Lollo
03.11.2012 21:20

bioobst

Mitglied seit 15.12.2009
11.833 Beiträge (ø4,84/Tag)

Moin!

Noch besser, als Nichtbiertrinker kein Bier verkochen! YES MAN

LG Andrea
03.11.2012 23:04

Silphion

Mitglied seit 12.04.2008
3.773 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo,

mit Bier wird es immer etwas bitter, das liegt am Hopfen. Einfach beherzt zur Zuckerdose greifen, das merkt man hinterher nicht.
03.11.2012 23:26

Nadelschwein

Mitglied seit 04.03.2012
328 Beiträge (ø0,2/Tag)

Huhu,

wie wäre es wenn du einwenig Zuckerrübensirup hinzufügst?


LG
04.11.2012 02:09

s14

Mitglied seit 28.06.2005
3.459 Beiträge (ø0,85/Tag)

Auch Köstritzer kann bitter werden....

Weghauen... Das Bittere bekommst du nicht mehr weg.
(Eigene leidliche Erfahrung)



LG



Diese wirre Groß- und Kleinschreibung ist ausschließlich auf die autocorrect-Funktion meines mobilen Endgeräts zurückzuführen!
04.11.2012 02:33

Boilingpoint

Mitglied seit 14.03.2012
150 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo maggy, in meinem Rezept für ein Biergulasch wird auch etwas Honig zugegeben. Für mich schmeckt es dann, nachdem es ordentlich durchgeschmort ist, nicht mehr bitter. Also vielleicht, das mit dem Honig einfach mal versuchen...bevor Du das Gulasch am Ende wirklich weg haust Na! .
Gruß boilingpoint
04.11.2012 05:24

Viniferia

Mitglied seit 23.07.2008
8.160 Beiträge (ø2,76/Tag)

Hallo Maggy,

was für einen Biertrinker lecker ist, kann für einen nicht Bertrinker schon ...sagen wir mal gwöhnungsbedürftig sein. Köchel das Gulasch heute nochmal eine Weile und gib etwas Zucker oder Honig zu. In Zukunft würde ich dir statt Bier Malzbier empfehlen, damit könntet dann auch du spaß an Bierrezepten haben.

LG

Vini

Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!

Donnerstag ist Veggiday - für den Klimaschutz
KLICK MICH

Carpe diem et carpe noctum!
04.11.2012 20:00

maggy4678

Mitglied seit 04.05.2008
2.129 Beiträge (ø0,7/Tag)

So, nun möchte ich mich erstmal für die vielen Tipps bedanken. Ich habe heute einfach noch etwas köcheln lassen, noch etwas Creme fraiche und Tomatenmark untergerührt und ich muss sagen, es war am Ende hervorragend. Auch mein Mann war schwer begeistert und meinte, das könnte sein Lieblingsgulasch werden.

Übrigens: es war Köstritzer! Aber gestern abend schmeckte es tatsächlich etwas bitter.

Beim nächsten Mal werde ich es dann mit einer anderen Biersorte versuchen und evtl auch mal ganz ohne Bier @Andrea Na!

Also danke und LG
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Partnermagazine