wie lange braucht ein 11 kg Truthahn (halb) bei NT?

28.01.2004 21:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rukopf

Mitglied seit 17.01.2002
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

ich habe einen halben truthahn von 11 kg (mein göttergatte hat diesbezüglich schonmal gepostet).
Nachdem ich hier so einiges gelesen habe, möchte ich ihn gern mit NT zubereiten.
hauptfrage: wie lange muß er drin bleiben?

Und wie gehe ich grundsätzlich vor?
1 std. bei 220°, dann X Std. bei 80°?

Ich hatte gehofft, so 12 Std. reichen, wollte nicht so gerne den Backofen nachts alleine lassen. Wir wollen abends gegen 20.30 essen, wann muß er also in den Ofen?
 
29.01.2004 00:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweet_tooth

Mitglied seit 29.01.2004
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich lebe gerade in USA und wir haben hier letztes Thanksgiving auch einen Truthahn gemacht (wie jeder) - im englischsprachigen Raum findet sich unter turkey/ turkey stuffing auch alles im Netz was man ueber die Zubereitung wissen muss.
Ich bin mir nicht ganz sicher, was du mit \"NT\" meinst. Die Regel hier ist fuer jedes Pfund eine halbe Stunde plus eine zusaetzliche halbe Stunde. Temperatur bleibt i.d.R. gleich, man muss so einstellen dass das Fleisch gart aber nicht verbrennt. Das ist wegen der Groesse des Backofens ein Problem. Wir hatten so 140-160 Grad, und man muss vor allem die letzten 2,3 Stunden alle Weile die Haut bestreichen, damit sie nicht verbrennt und das Fleisch saftig bleibt (man nimmt dazu den Bratensaft oder mischt sich Huehnerbruehe mit ein bisschen Butter und Gewuerzen). Deswegen wuerde ich die ueber-Nacht-Methode eher nicht empfehlen....da der Truthahn recht mager ist, muss man wirklich dabeibleiben.

Viel Glueck!
 
29.01.2004 07:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rukopf

Mitglied seit 17.01.2002
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

NT ist Niederigtemperatur-Methode, ich habe darüber einiges gelesen und hätte es gern mal probiert.
Wenn ich aber dazu weiter nichts erfahren kann, werd ichs wie du auf die \"herkömmliche\" Weise probieren.
Ich muß halt mal gucken, denn ich bin zwar des englischen ganz gut mächtig, aber wenns zu speziell wird in Rezepten versagen meine Sprachkünste.
 
29.01.2004 07:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kfrai11

Mitglied seit 12.10.2003
1.546 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hi rukopf, ich auch aus USA hier, Turkey Capitol of the world mind ya, was mich aber nicht zum Truthahn-Experten macht.... trotzdem, ich wuerde diesen 22-Pfuender nicht auf Niedrigtemperatur machen. Das ist nur meine Meinung, und ich mache meinen Turkey seit ueber 10 Jahren jedes Jahr und jeder schwaermt am Thanksgiving Day.

Ich tue meinen Turkey, auch um die 20 Pfund jedes JAhr, in einen Brat-Beutel, so um die 3-1/2 Stunden in den Ofen, kommt drauf an ob mit oder ohne Fuellung, und etwa 30 Minuten bevor das Ding dann fertig ist, schneide ich den Beutel auf, dass alles schoen braun und krustig wird. Und man hat sogar noch viel Fluessigkeit fuer Sosse uebrig.

...wie gesagt nur meine Meinung, frag mit KM wenn du mehr Info brauchst....und gutes Gelingen!!!

LG
Karin
 
29.01.2004 09:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kathy36

Mitglied seit 20.12.2003
2.716 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hi rukopt,

Ich als americanerin in Deutschland, mache auch jeden Weihnachten Turkey. Ich machs immer so..
mit öl bepinseln und gut innen und aussen gut salzen und pfeffern. Trutahn in backofen reinschieben und erst mal gut braun werden lassen und ab und zu mal mit saft übergiessen. Wann er gut braun ist decke ich mit Alufolie ab (ganz leicht drauf legen), das der Grosse vogel nicht verbrennt. Meine mutter sagt mir immer, wann die pflügel von der seite gut wegfallen ist er fertig, Also, ich habe eine Puter von 20 kg gehabt und ich habe ihm 4-5 Stunden im ofen gehabt, nicht zu lange backen, sonst werde er trocken.

Gruss,
Kathy
 
29.01.2004 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sivi

Mitglied seit 25.07.2002
8.150 Beiträge (ø1,83/Tag)

Hallo Rukopf,

verstehe ich das richtig, der HALBE Truthahn hat schon 11 kg? BOOOIINNNGG....

Also ich hab inzwischen schon zwei Truthähne mit der NT-Methode zubereitet und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Mein erster Truthan hatt im Ganzen ca. 11 kg und den habe ich erst eine Stunde bei 200° und dann 16 Stunden bei 80° im Ofen gelassen. Und das über nacht und ohne Probleme! Bei dieser Temperatur kann nichts schiefgehen.

Das Tier war butterzart und selbst die Brust war saftig. Ich habe ihn gefüllt und unter die Haut ein paar Butterstücke geschoben.

Probiers aus, es lohnt sich...

Liebe GRüße

Sivi
 
29.01.2004 11:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rukopf

Mitglied seit 17.01.2002
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ja genau meine truthäne haben alle immer über 20 kilo bis 25 kilo geschlachtet *zwinker*,bin zwar immer bisserl traurig wenn ich einen schlachte,aber es geht ihnen ja auch net schlecht bauernhof freier auslauf können in stall wann sie wollen YES MAN
 
29.01.2004 13:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rukopf

Mitglied seit 17.01.2002
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Sivi,

das klingt toll, ich wills auf jeden Fall so probieren.
Nur: wenn ich den Kerl 17 Std. brate muß ich ihn um 4 Uhr morgens in den Ofen schieben Welt zusammengebrochen

Ob das auch geht, dass ich ihn schon abends um 23 Uhr reintue, um 24 Uhr zurückdrehe und dann gut 20 Std. gare?
Oder wird das zu lange? Reicht es auch, wenn ich ihn um 8 Uhr morgens reintue und dann 12 Std. gare?

Wie bereite ich das Tier vor? Bepinseln?
Und: was mache ich mit der \"offenen\" Seite, wie gesagt, ist ja ein halber Truthahn (ja, tatsächlich, ganz wog er fast 23 kg hechel... ), soll ich die Seite mal Alufolie abdecken?
 
27.12.2009 22:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

coton11

Mitglied seit 24.12.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

genau so hab ich es gemacht
7 kg Puter 1Std 220grad und 11 Std 80 grad

er war Super zart und Saftig


danke
 
25.11.2010 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

yellowcat

Mitglied seit 25.11.2005
95 Beiträge (ø0,03/Tag)

hi,

es ist zwar schon lange her Dein Beitrag - aber ich wüßte gerne, wo Du einen Bratbeutel in der Größe bekommst???!!!?! BOOOIINNNGG....

Ich bin die Sauerei im Backofen nämlich leid und fände einen Bratbeute für eine 10kg Pute genial!!!!

lG
Yellow
 
26.11.2010 09:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grubilein

Mitglied seit 06.02.2007
3.155 Beiträge (ø1,13/Tag)

Hallo alle, Lächeln

ja, das mit dem großen Bratbeutel würde ich auch gerne wissen.
Da wäre auch mir geholfen.
LG grubileinlange braucht 11 kg Truthahn halb NT 1785279568
 
28.11.2010 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Helga_W

Mitglied seit 02.11.2008
909 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo
am 30.10. habe ich 2 Turkey´s im Steinbackofen gegart, die waren nach 4 Stunden perfekt!
Allerdings keine NT, sondern wie es im Steinbackofen so ist, Strahlungswärme sehr hoch..... .
Als mein Backofen noch 180° hatte waren meine 2 Turkey´s gar. Sie waren sehr saftig einfach spitze, sie hatten eine schöne Bräune toll!

Viel Erfolg
Helga
 
28.11.2010 20:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Helga_W

Mitglied seit 02.11.2008
909 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo ich noch mal

Meine Turky´s hatten jeder 12,5 kg
also keine Leichtgewichte

Schöne Grüße
Helga
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de