Salzbraten

zurück weiter

wuschelline

Mitglied seit 17.01.2002
62 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Morgen Ihr *Chefköche*.
Ich suche ein Rezept oder mehrere für einen Salzbraten. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Könnt Ihr mir da helfen?
Vielen Dank im Voraus. ...

LG Petra
Zitieren & Antworten

Wanda

Mitglied seit 20.08.2001
19.553 Beiträge (ø3,33/Tag)


Hallo Petra

schau mal da rein - da kannst du schon mal rumsuchen
http://www.chefkoch.de/forum.phtml?Suche=%2BSalzbraten&Content=suche&threadsonly=1

Grüssle, Wanda
Zitieren & Antworten

wuschelline

Mitglied seit 17.01.2002
62 Beiträge (ø0,01/Tag)

Vielen Dank Wanda.
Das ist genau das richtige.
LG Petra
Zitieren & Antworten

EOPSM

Mitglied seit 27.04.2003
380 Beiträge (ø0,07/Tag)

Salzbraten
1kg Salzetwas Pfeffer1 Nackenbraten, o.Kn.,oder anderer Schweinebraten Ein Backblech mit Alufolie auslegen, darauf das Salz schütten. Den Braten legt man dann darauf und würzt die Oberfläche des Fleisches mit Pfeffer oder Kräuterpfeffer. Die Alufolie an den Kanten etwas hochziehen und den Braten im Backofen bei 200 Grad 2 Stunden braten lassen.

>Erwin Na!
Zitieren & Antworten

babs56

Mitglied seit 10.04.2003
1.060 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hi Petra,

habe auch ein Rezept für Salzbraten.

Je kg Fleisch:
1 Pfd. Salz
1 Teel. Pariser Pfeffer
1 Eßl. Chimi-Churi
1 Eßl. Öl

Pariser Pfeffer, Chimi-Churi und Öl vermischen, das Fleisch damit einen Abend vorher einreiben.
Am nächsten Tag das Salz in die Fettpfanne des Backofens geben und das Fleisch darauflegen und bei ca. 175 Grad 3 Stunden braten.

Es ist ganz wichtig, dass der Backofen während dieser Zeit nicht geöffnet wird, weil sonst die Feuchtigkeit entweicht.

Pariser Pfeffer und Chimi-Churi bekommst du in Gewürzläden. In Chimi-Churi ist auch Knoblauch.

Das Fleisch bekommt aussen eine schöne Kruste und ist innen sehr saftig.
Ich nehmen immer ausgelösten Nackenbraten. Habe es auch schon mit ausgel. Stielkotelett versucht. Ist auch lecker, darf nur nicht so lange drin bleiben.

Gruss
Babs
Zitieren & Antworten

wuschelline

Mitglied seit 17.01.2002
62 Beiträge (ø0,01/Tag)

Supi!habt vielen Dank.

LG Petra
Zitieren & Antworten

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,58/Tag)

@ Erwin, @Babs,

das klingt mir sehr lecker, das würde ich gene ausprobieren.

Aaaber, soll das wirklich 2 Stunden bei 200°C bzw 3 Stunden bei 175 °C
im Backofen bleiben???
Ist das nicht ein bißchen sehr lange?

Viele Grüße
mezzo Lächeln
Zitieren & Antworten

babs56

Mitglied seit 10.04.2003
1.060 Beiträge (ø0,2/Tag)


Hallo mezzo,

also bei Nackenbraten muss er 3 Std. im Ofen bleiben. Ich nehme Heißluft, 175 Grad, in den kalten Ofen schieben.

Bei áusgelöstem Stielkotelett nehm ich ca. 2 1/2 Std.

LG
Babs
Zitieren & Antworten

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hi Babs,

bin immer wieder fasziniert, wie schnell hier die Antworten kommen.

Vielen Dank an Dich, werde Dein Rezept am Wochenende ausprobieren.

Hatte schon gelegentlilch von Freunden gehört 'Lammkeule in Salzkruste'...
aber dieser Braten *pfeil recht*aufPfeil nach links dem Salz, der die Säfte an sich zieht, so viel wie nötig...das klingt nach Fleisch-Geschmack pur.

Freu mich schon darauf.
Vielen Dank und viele Grüße
mezzo Lächeln
Zitieren & Antworten

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,58/Tag)

Pfeil nach rechts auf Pfeil nach links dem Salz sollte das natürlich heißen.

mezzo
mit altersbedingter Gelenksteifigkeit.
Zitieren & Antworten

anne48

Mitglied seit 19.12.2002
1.174 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo alle miteinander,

ich habe gestern den Salzbraten zubereitet: Das Fleisch dick mit Estragonsenf bestrichen, darüber Zitronenpfeffer und etwas Paprika rosenscharf. Unter das Fleisch habe ich dann einen Zweig Rosmarin gelegt.

Heute gab es den Braten kalt ganz dünn (mit der Brotmaschine) aufgeschnitten, fächerartíg auf einem Teller angerichtet und mit einer Vinaigrette aus Balsamico, bestem Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker beträufelt. Darüber habe ich dann 1/2 Bd. Basilikum (Blättchen in feine Streifen geschnitten) und kitzekleine Tomatenwürfel gestreut.

Dazu einfach frisches Chiabatta.....

hmm....lecker, lecker

Liebe Grüße
Anne
Zitieren & Antworten

EOPSM

Mitglied seit 27.04.2003
380 Beiträge (ø0,07/Tag)

@mezzo
im E-Herd bei 200°C gut 2 Std.

LG Erwin
Zitieren & Antworten

mezzo

Mitglied seit 29.11.2002
3.131 Beiträge (ø0,58/Tag)

Also dieser Salzbraten -- ein sehr ausbaufähiges Gedicht von einem Braten Achtung / Wichtig

Konnte heute nur einen kleinen Nackbraten mein eigen nennen, noch dazu mit Knochen. Habe das in die Gar-Zeit mit einbezogen, also bei 200°C diesen kleinen ein-Personen-Braten, etwas weniger lange gegart.

Und ist mega-lecker, sagt die eine Person. Äüßerst gut aussehend, schön knuspig rumdumzu und in der Mitte noch ganz entfernt etwas rosa.

Und ich habe das Fleisch vorher nicht mariniert und auch nicht gewürzt. Sondern nur PUR auf das Salz gesetzt. Hat den besonderen Fleisch-Geschmack gebracht. Brauchten wirklich keine weiteren Gewürze ran.

Aber ich werde das unter besseren Bedingungen gerne noch einmal anders probieren: Marinieren a l' à Babs / das Fleisch selbst würzen so wie bei Erwin.

Euch ganz herzlichen Dank
für dies leckere und so einfache Rezept
mezzo Lächeln
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.02.2003
788 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo ihr,
kann ich diesen Braten auch mit Rindfleisch machen ?
Danke schon mal und lieben Gruß !
juliaklara
Zitieren & Antworten

babs56

Mitglied seit 10.04.2003
1.060 Beiträge (ø0,2/Tag)


Hallo juliaklara,

das habe ich noch nie probiert, weiss ich leider nicht.

Müsstest Du ausprobieren.

LG
Babs
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine