Wie macht man Bismarkheringe?


Herta

Mitglied seit 17.01.2002
12.867 Beiträge (ø2,64/Tag)

Da jetzt Heringszeit ist, würde ich gerne Bismarkheringe selber machen. Leider habe ich vergessen Sonja* zu fragen.
Völlig Ahnungslos konnte ich auch nicht experimentieren.

Herta

ronomu

Mitglied seit 17.01.2002
5.407 Beiträge (ø1,11/Tag)

In einer "Anleitung zur Bereitung von Fischgerichten", im Jahr 1896 vom Westdeutschen Fischereiverband herausgegeben, findet sich folgendes Standardrezept für das Marinieren von Bismarckheringen:

"Der frische Hering, welcher großen Nährwert hat und billig im Einkauf ist, kann auf folgende Art zubereitet und längere Zeit gut erhalten werden. Ist der frische Hering gereinigt und ausgenommen, so wasche ihn mit kaltem Wasser und lass ihn etwa 12 Stunden im Wasser liegen, dann 1 Tag in Salzwasser, trockne ihn ab und lege denselben in einen Steintopf, koche Essig mit Zwiebeln, Lorbeerblatt und Gewürzkörnern; wenn derselbe erkaltet ist, so gieße ihn auf den eingelegten Hering. Nach etwa 8 Tagen, wenn der Hering die innere Röthe verloren hat, ist derselbe zum Essen fertig."

Das ist übrigensd aus dem CK-Magazin und steht neben vielem anderen über Heringe hier:
http://www.chefkoch.de/artikel.phtml&artikel=hering

Gruß ronomu *zwinker*

ronomu

Mitglied seit 17.01.2002
5.407 Beiträge (ø1,11/Tag)

Nochmal ein hoffentlich funktionierender Link:

http://www.chefkoch.de/artikel.phtml&artikel=hering

YES MAN

ronomu

Mitglied seit 17.01.2002
5.407 Beiträge (ø1,11/Tag)

Geht auch nicht traurig - aber egal - von der Startseite kommt man ganz leicht dorthin. na dann...
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de