Kichererbsen

26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Ich habe mir beim Türken einen Beutel getrocknet Kichererbsen gekauft, jetzt bin ich auf der Suche nach Rezepten. Habt Ihr Vorschläge?
In ein paar Rezepten die ich habe werden Kichererbsen aus der Dose angegeben. Kann ich die getrockneten dann ebenfalls verwenden (vorher warscheinlich einweichen)?
Viele Grüße
susik3
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, susik3! Ich habe Dir ein italienisches Rezept. Es stimmt, Du musst die getrockneten Kichererbsen in kaltes Wasser einweichen.

Suppe mit Kichererbsen (für 4 Personen)

Zutaten:

200 g Kichererbsen
100 gTomatenmark
100 g Lattich
30 g Rohschinken
3 Schweinskoteletten
Ein paar Blätter Petersilie
1 kleines Stück Sellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Löffel Olivenöl
Je eine Prise Salz und Pfeffer

Vorbereitung:

Die Kichererbsen in eine Schüssel mit Wasser legen, einen Tag stehen lassen. Dann Wasser abgiessen.

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen, Petersilie waschen und alles zusammen mit dem Rohschinken zerkleinern. In einem Topf das Öl erhitzen, darin die Mischung dämpfen (sie soll braun sein). Anschliessend die Kichererbsen hinzufügen und auf kleinem Feuer zirka 5 Minuten köcheln lassen. Gut umrühren. Dann 2,5 Liter Salzwasser dazu giessen. Schweinskoteletten zerkleinern. Lattich und Sellerie waschen und klein schneiden. Wenn das Wasser heiss ist, Tomatenmark, Schweinskoteletten, Sellerie und Lattich hinzugeben und alles auf schwachem Feuer 3 Stunden lang zugedeckt köcheln lassen. Dann die Mischung in eine Suppenschüssel geben, mit Pfeffer abschmecken und alles sehr heiss auf den Tisch bringen. In die Teller kommen noch eine Brotscheibe und geriebener Schafskäse. Guten Appetit und liebe Grüsse, Esther
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)


In der Rezeptdatenbank hier bei chefkoch.de tummeln sich 58 Rezepte mit der Zutat "Kichenrerbsen"

Sonja*
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Komisch, Sonja*......
wenn ich "Kichenrerbsen" unter "Suchen" eingebe kommt nur Dein Beitrag.....Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Fröhliche.... - hannnes
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnes !
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)


"Kichererbsen" natürlich - sei nicht so pingelig, ich hab's eben immer zu eilig!
Renn Du mal ständig durch den chefkoch - neu und alt - da fehlt Dir auch die Zeit für solche Kleinigkeiten! Na!))

Sonja*
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Vielen Dank! Habe nachgeschaut, werde bestimmt das eine oder andere in der nächsten Zeit ausprobieren!
susik3
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo susik3,
hast du schon mal Kiechererbsen gekeimt?
In einem Keimgerät oder Glas mit Fliegendraht 12-24 Stunden wässern. Dann das Wasser abgießen und 1 x täglich spülen, dann gut abtropfen lassen.
Wenn sie im Wasser stehen, werden sie schlecht.
Wenn Keime zu sehen sind (ca. 3 Tage), für 1 min in koches Wasser geben. Noch warm schmecken sie total lecker. Oder in Salat oder als Gemüse verwenden.
Sigrid
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo susik3,
ich bin eine Türkin aus der Türkei und kann Dir bestimmt weiter helfen. Es ist besser wenn Du die Erbsen über nacht im kaltem Wasser einweichen laesst, dann kochst Du sie etwas weich und dann kannst Du sie verwenden wie Du willst. Hier ein Rezept von mir:

Kalb- oder Lammfleisch
Zwiebel
Tomatenmark
Chili
Salz, Pfeffer
Kichererbsen
Wasser
die Mengen kannst Du bestimmen.

Zwiebeln würfeln und in Öl etwas braten, das Fleisch und Tomatenmark dazugeben und am besten in einem Schnellkochtopf etwas garen. Danach die Erbsen,Chili, Salz, Pfeffer und Wasser hinzufügen und Kochen.
Es scmeckt besonders gut zum Reis.

Ausserdem kannst Du auch die Erbsen einweichen und gut weich kochen und so unter den Reis mischen, dieses Gericht schmeckt besonders zum Fleischgericht.
Ich hoffe dass Du mein deutsch verstehst und ich Dir geholfen habe.
Viel Erfolg
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

@sevil solmaz: dein Rezept hört sich gut an. mein schwager ist türke, kann ja mal seine mama nach noch mehr rezepten fragen, hätte ich auch schon eher drauf kommen können

@sigrid: mein mann hat mal so ein keimgerät für sprossen gekauft, steht unbenutzt in der ecke rum, vielleicht probieren wir das jetzt mal mit kichererbsen aus.

schöne grüße,
susik3
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Oder versuche es mal mit nem Kichererbsensalat.

Also Kichererbsen einweichen und dann weichkochen (oder nimm direkt die aus der Dose)
1-2 rote Zwiebeln fein hacken
1 Dose Thunfisch
Knoblauch, 1 Zitrone
reichlich Blattpetersilie
Essig und etwas Öl fürs Dressing


Kichererbsen, Thunfisch, Zwiebeln, Knoblauch, den Saft der Zitrone miteinander vermischen mit Salz und Pfeffer würzen und mit Essig und Öl abschmecken. Nun noch die feingehackte Blattpetersilie drüberstreuen.

Dazu einfach nen guten Rotwein und Baguette reichen.

Viel Spass
Jürgen
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Gut kommt als Vorspeise immer Kichererbsenpürree an: eingeweichte Kichererbsen mit etwas Wasser und ca. 2 El Zitronensaft im Mixer pürieren. Olivenöl zugeben das Ganze soll eine cremige Masse ergeben. Wenn sie zu fest oder bröselig ist, noch etwas Wasser zugeben. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken, auch ein oder zwei durchgedrückte Knoblauchzehen sind gut. Dann macht aus der Masse auf einer hübschen Platte einen kleinen Berg und drückt mit einem Eßlöffel in die Mitte eine Kuhle, in die extra gutes Olivenöl gegossen wird. Ringsum kann man mit Paprikapulver farbliche (und geschmackliche) Akzente setzen. Getrocknete, i Öl eingelegte Tomaten, Streifen grünr Paprika usw. passen als eßbare Deko an den Rand der Platte. Dazu warmes Fladenbrot und Rotwein. Macht satt, ist billig, läßt sich in größeren Mengen vorbereiten und macht optisch was her = das ideale Partyrezept.
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Das Rezept von Ben schmeckt besonders gut, wenn man da noch ein bis zwei Essloeffel Sesammus (Tahini) zugibt.
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Mein Lieblings-Kichererbsenrezept sind Falaffel. Ich hab sie zwar erst einmal selbst gemacht, aber es war verblüffend einfach.
Das Rezept dazu hier im CK ist leider leider nicht gerade das Beste. (Einmal ist es mit Dosen-Erbsen, einmal mit Erbsen, die schon gekeimt haben, das eine ist mir zu einfach, das andere zu kompliziert) Ich habe überall herumrecherchiert und dann eine Quintessenz aus allen Rezepten gezogen und es hat geklappt!
Also, falls es Dich interessiert, ich geb es gerne weiter. Selbst meinem fleischfressenden Herzallerliebsten haben sie so geschmeckt, dass ich sie bald wieder machen soll.
Schöne Grüße
Ingrid_R
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo !
KICHERERBSENBÄLLCHEN (Falafel)
-----------------------------
1 Dose Kichererbsen
8 Eßl.Dinkelschrot oder Griess
glatte Petersilie gehackt
Zitronensaft
Knoblauch
Salz und Pfeffer
Kreuzkümmel
Fett für die Pfanne

Die Kichererbsen pürieren und mit den anderen Zutaten vermischen und pikant abschmecken.
Kleine Bällchen formen und in der Pfanne oder Friteuse ausbacken.
Schmecken lecker in Fladenbrot mit einer Joghurtcreme.

*kicher*Greta
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Greta,
ich weiß, Du bist eine sehr gute Vegetar-Köchin, aber ...
Koriander muss auch rein
und selbst eingeweichte Kichererbsen sind besser als die aus der Dose.
?????? Bist Du jetzt böse ????????
Hoffentlich nicht!
Schöne Grüße
Ingrid_R
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ingrid_R!
Warum sollte ich böse sein??????
Klar muss Koriander rein , Cumin und Kurcuma auch.
Und die eingeweichten sind auch viel besser nur müssen die noch gekocht werden und das nimmt Zeit in Anspruch die leider heute niemand mehr hat.
Ich ess halt Falafel für mein Leben gerne und da mach ich schon mal die Ausnahme mit der Dose.
Ich mach auch immer gleich einen Aufstrich (Hummus) mit und das reicht dann mal wieder.
Aber für meine Kunden nehm ich nur Kichererbsen die eingeweicht und gekocht werden.
Hier noch ein leckeres Rezept:

KICHERERBSENBRATLING
------------------------------
500g Kichererbsen
1 Ei oder 150g Quark
Griess oder Semmelmehl
1 Möhre geraffelt
Knoblauch
Zitrone
Koriander
Cumin
Curcuma
Salz und Pfeffer
Butaris zum Braten oder Olivenöl

Die Kichererbsen über Nacht in 1 l. Wasser einweichen am anderen Tag kochen bis sie weich sind.
Pürieren und mit allen Zutaten mischen.

Kleine Bratlinge formen und im Fett ausbacken.

Können auch in Fladenbrot gelegt werden oder mit einer Mandel- Sesamsosse mit viel Salat gegessen werden.

liebe Grüsse
Greta



 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Greta, ich liiiiiiiebe Hummus, leider, es macht so dick!! Aber es schmeckt genial.

Ich versteh nur nicht, warum Du die eingeweichten Kichererbsen kochst. Ich habs ja erst einmal gemacht und da nach einem Rezept-Kompromiss (siehe oben):
eingeweichte Kichererbsen purrieren und dann würzen und dann herausbacken ...
Hat prima funktioniert. Ich war auch skeptisch, aber in allen Rezepten, die ich damals fand, wurden nie gekochte, sondern nur eingeweichte oder gekeimte Kichererbsen verwendet.
Ich glaub, ich mach morgen wieder Falaffel, ich leg gleich mal die Erbsen ins Wasser. Es schmeckt einfach ...... mhmmmm
Ich schenke jede Frikadelle dafür her Lächeln))))
Danke für die anderen Rezepte, ich heb sie als alter Kichererbsen-Fan auf und probier sie aus!
Liebe Grüße
Ingrid_R
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Sanna,
stimmt: das Tahini hab ich vergessen! Man soll eben doch nochmal nachschlagen, ehe man Rezepte einfach so aus dem Kopf auf die Welt losläßt...
Schöne Grüße,
Benjamin"
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
In meiner Ausbildung habe ich gelernt das man /frau Hülsenfrüchte nicht roh essen sollte
Auch die gekeimten überbrüh ich kurz.
Ich ess sonst keine Dickmacher und da schadet mir das Hummus nicht*g*.
liebe Grüsse
Greta
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Greta, das ist ja interessant. Dass man Hülsenfrüchte kochen muss, das habe ich noch nie gehört. Ich werds das nächste Mal mit gekochten Kichererbsen probieren.
Es gibt aber doch auch Kichererbsen-Mehl ... Das habe ich neulich bei einem Asia-Laden gesehen. Keine Ahnung, was man damit macht. Aber ...
naja. Für Vegetartipps bin ich immer sehr dankbar. Wir essen ja Fleisch, aber hauptsächlich Fisch und Geflügel und mindestens zwei Mal in der Woche gar keines. Nicht aus Prinzip, es hat sich einfach so ergeben.

Ich hatte übrigens schon überlegt, ob das Kichererbsenmehl für Falaffel geeignet sein könnte. Hast Du irgendeine Idee?

Schöne Grüße
Ingrid_R
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Greta,
ich weiß zumindest, dass Bohnen roh nicht unbedingut ungiftig sind, aber "normale" Erbsen haben wir als Kinder immer so roh aus der Schote gegessen. Bisher hats (glaube ich) nicht geschadet.
Falafel habe ich auch schon gemacht. Mein Rezept sah auch vor ungekochte, eingeweichte und pürierte Kichererbsen zu verwenden. Ich war mir zwar auch nicht sicher, aber es hat geklappt und geschmeckt.
Gruß, Temilun
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!
Hülsenfrüchte haben Stoffe die sich auf unseren Körper ungünstig auswirken können,müssen aber nicht.
Kichererbsenmehl wird in der Trennkost als Mehlersatz verwendet ,aber man /frau kann auch Falafel daraus machen und Hummus.
Mache ich wenn ich keine Kichererbsen habe.

Also in meinen indischen,türkischen und anderen Kochbüchern steht immer :gekochte Kicherserbsen oder aus der Dose verwenden.

Na ja bisher hat es Euch ja auch nicht geschadet.
Aber ich hol mir halt keine unnötigen Stoffe in meinen Körper.

liebe Grüsse
Greta



 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

@ Hallo Greta,

ich habe gestern Falaffel aus gekochten Kichererbsen gemacht, wegen der Gesundheit und weil es irgendwie überzeugend klang. Sie wurden leider nichts. Habe mich aber genau ans Rezept gehalten! Sie liefen auseinander und wurden Plätzchen, die innen noch ganz flüssig waren. Hatte sie kugelrund aufs Blech gelegt, flach und breit kamen sie heraus.

Die Falaffel aus rohen, eingeweichten Kichererbsen, die ich vor einigen Wochen mal gemacht hatte, waren dagegen absolut perfekt. Also offensichtlich geht es ganz einfach besser mit rohen, eingeweichten Kichererbsen.
Abgesehen davon war das Essen als solches jedoch nicht schlecht, es waren quasi überbackene Humus-Plätzchen, dazu Salate und Pitabrot, halt mal was Neues Lächeln)))))
Schöne Grüße
Ingrid_R
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ingrid!
Das tut mir aber nun leid!!!
Hast Du die Kichererbsen aus einer Dose benutzt?
Ich lass sie immer etwas abtropfen.
Aber ich hab noch mal nachgelesen für Falafel können sie roh verwendet werden nur für Hummus sollten sie gekocht sein.
Ich mach sie halt immer aus gekochten.

*nichtzusehrkicherende* Grüsse
Greta
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Greta, das braucht dir nicht leid zu tun! Wie gesagt, es war trotzdem gut Lächeln)))
Nein, ich habe keine aus der Dose verwendet, sondern sie eingeweicht, selbst gekocht und abtropfen lassen. Ich habe aus einem Teil der Masse dann gleich richtigen Humus gemacht, mmmhmm, der war und ist genial (ich darf nur nicht an die Kalorien denken, ich glaube, Humus ist so ziemlich das schlimmste was es gibt, schlimmer als Schwarzwälder Kirsch)
Also, alles paletti, wollte es Dir nur sagen
Schöne Grüße
Ingrid_R
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Ihr Lieben,
jetzt gab es so viel über gekochte und rohe Kichererbsen, dass ich auch meine Erfahrung beisteuere: roh durch den Wolf drehen, die garen ja beim ausbacken. Hier mein Rezept, klappt und schmeckt super:
500 g Kichererbsen über Nacht einweichen, gut abtropfen lassen und mit einer kleinen Zwiebel und drei Knoblauchzehen durch den Wolf drehen.
2 EL Petersilie, 2 TL Koriander, 2 TL Kreuzkümmel, Salz, evt. Chili oder Tabasco, etwas Backpulver und etwa 6 bis 8 EL Mehl zugeben und durchkneten.
Aus jeweils einem gehäuften Teelöffel der Masse Bällchen formen und in neutralem Öl im Topf ausbacken. Dabei etwa 7 bis 10 Bällchen in eine Hälfte des Topfes geben, nach der Hälfte der Garzeit ebenso viele in die andere Hälfte usw. Die Falafel auf Küchenkrepp abfetten und im Backofen warm halten.
Dazu passt ein Tomaten-Relish aus kleingeschnittenen Tomaten, Gurke und Paprika, die mit Petersilie oder gemischten Kräutern, Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronenschale und Chilisauce vermischt werden.
Die angegebene Menge ergibt recht viele Bällchen, die schmecken auch gut kalt.

Und Kichererbsenmehl kann man verwenden für Pakoras:
Kichererbsenmehl, eine Prise Natron, etwas Stärke, Salz und Kreuzkümmel, evt. Chilipulver oder Tabasco, werden mit kaltem Wasser glatt gerührt.
Blumenkohl wird in Röschen geteilt und in Salzwasser knackig gegart, etwa 5 bis 6 Minuten. In Eiswasser abkühlen und gut abtropfen lassen.
Blumenkohl im Teig wenden (alles rein und dann vorsichtig rühren) und in neutralem Öl backen.
Dazu passt eine Soße aus Naturjoghurt, Frühlingszwiebeln, passiertem und mit Salz gedrücktem Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz, Limetten- oder Zitronensaft und Petersilie.

Für Auberginenpakoras Aubergine längs halbieren, dann in Scheiben schneiden, salzen, abtropfen lassen und vorsichtig ausdrücken.

Bei Kartoffelpakoras kommen geraffelte Kartoffel und kleingeschnittene Zwiebel in den Teig, daraus werden Puffer gebacken.

 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Marlon!
Danke für das reinschreiben*ggg*.

Ich mach das auch alles aus Kichererbsenmehl aber mir war es zu viel das alles hier hinein zu schreiben.

*freudige* Grüsse
Greta
 
26.10.2001 10:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, Marlon, dein Rezept war genau das, das ich verwendet hatte. Ich habe sie nur aufs Blech gelegt und im Ofen ohne Fett herausgebacken - und das schmeckt praktisch und komischerweise genauso gut.
Danke für die Kichererbsenmehltipps.
Werd ich mal ausprobieren
Ingrid_R
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de