Frittieren in Olivenöl ... wird das heiss genug?

15.02.2006 09:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suwinni

Mitglied seit 05.12.2003
672 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo zusammen,

ich möchte heute gerne Hähnchenbrust in einem Teig ausbacken - hierzu habe ich mir gedacht, dass ich das doch in Olivenöl machen könnte - habe übrigens auch kein anderes im Haus - nie!

Jetzt wirft sich mir die Frage auf, ob das heiss genug wird!? Und wie lange mussen so 1 cm Hähnchenwürfel frittiert werden?

Habe leider null Erfahrung damit!

Dazu gibt es eine Chinakohl, Champignonpfanne mit Sojasosse!

Lieben Gruss
Suwinni
 
15.02.2006 11:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

juwa

Mitglied seit 17.01.2002
5.412 Beiträge (ø1,15/Tag)

...hilft Dir das:
http://www.verbrauchernews.de/gesundheit/gesunde_ernaehrung/artikel/2005/04/0058/
Liebe Grüße Ju
 
15.02.2006 11:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

uli52

Mitglied seit 13.07.2005
4.251 Beiträge (ø1,24/Tag)

Hallo,

Du kannst Olivenoel nehmen, heiss genug wird es, es ist aber Perlen vor die Saeue werfen, da durch die Hitze alle \"guten\" Stoffe im Olivenoel zerstoert werden, wenn schon Olivenoel dann wenigstens ein preiswertes, die sind warmgepresst d.h. sie waren auch schon mal Hitze ausgesetzt so dass die guten Stoffe schon zerstoert sind - zum frittieren sind sie allemal gut -

So einen Wuerfel wuerde ich ca. 5 Minuten fritieren, dann muesste er gut sein, mach\' doch erst einen Probewuerfel und schneid\' den auf, wenn er durch ist ist\'s gut -

LG, Uli
 
15.02.2006 11:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chriskfm2000

Mitglied seit 25.08.2004
2.525 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo Suwinni,

mit Olivenöl kannst Du das machen, das wird auch heiss genug. Nur aufpassen, das Du es nicht über 180 Grad
erhitzt (sollte man beim frittieren sowieso nie machen), natives Olivenöl hat einen Rauchpunkt von ca. 190 Grad.

Das andere, ääähhhmmm, 1 cm Würfel, da komme ich jetzt nicht so ganz mit, da habe ich ein \"kapierproblem\".
Wirklich Stücken 1cm x 1cm x 1cm????????

LG
Chris
 
15.02.2006 11:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caralb

Mitglied seit 11.02.2004
13.787 Beiträge (ø3,5/Tag)




ciao,

schade um das gute öl!! warum nimmst du nicht
frittierfett aus palmenöl zum frittieren. es ist viel
besser und sauberer, wenn du es entsorgen muss.

hier ein auszug aus eines berichtes:


Wir meinen auch, dass kaltgepresstes Olivenöl beim Frittieren eine
Verschwendung ist. Wenn man nämlich das native Olivenöl Extra,
das ein natürliches Produkt ist, gewonnen aus einer einzigen Pressung,
auf Frittier-Temperatur bringt, verändert es sich genauso wenig wie das
Olivenöl. Darüber hinaus erhalten die Gerichte, bei denen es verwendet
wird, einen hervortretenden, nicht immer angenehmen Geschmack. Anders
ist es bei Gemüsesuppen, wo die Temperatur von 100° C nicht überschritten
wird.

Das Olivenöl ist eigentlich das am besten geeignete Fett zum Frittieren in
der Pfanne und in der Friteuse.Die richtige Temperatur erkennt man, wenn
man in das Öl einen Würfel altbackenes Weißbrot taucht: wenn es anfängt
zu brutzeln, kann mit dem Frittieren begonnen werden.

Beim Frittieren darf niemals der sogenannte “Rauchpunkt” übertroffen werden,
bei dessen Überschreiten sich das Olivenöl zersetzt und sich toxische Bestandteile
freisetzen, die für den Organismus schädlich sind. Diese Schwelle erreicht das Öl,
wenn es anfängt zu “qualmen”, d.h. wenn eine kleine weiße Wolke entsteht.

Es muss immer genügend Öl vorhanden sein, damit die Zutaten darin schwimmen
können. Die Zutaten müssen langsam in kleinen Mengen in das Öl gegeben werden,
damit sie gut umgewendet werden können und gleichmäßig auf allen Seiten braten
können. Nach Beenden des Frittier-Vorgangs entnimmt man die Speisen, lässt sie
abtropfen und legt sie anschließend auf saugfähiges Papier.

Obwohl das Olivenöl dem Samenöl gegenüber beständiger beim Frittieren ist, sollte
man schon aus hygienischen Gründen das gebrauchte Öl niemals erneut verwenden
.




Sperre nie eine Tür hinter Dir ab, Du könntest zurückgehen wollen (alberto)
 
15.02.2006 12:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suwinni

Mitglied seit 05.12.2003
672 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hi an alle

an Palmfett habe ich noch gar nicht gedacht - genau, dass kaufe ich gleich noch.

Chris
die würfel wollte ich so klein machen, damits Frittieren nicht so arg lang dauert. ...

Danke für die Tipps

Ihr seit immer wieder Gold wert.

Lieben Gruss
Su
 
15.02.2006 12:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suwinni

Mitglied seit 05.12.2003
672 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hach Juwa,

hätte ich den Bericht doch mal vor dem Posten gelesen ... also kein Palmfett. ...

Dann nehme ich das Erdnussöl das ich noch habe welches mir (ich kaufte es für Salat) so nicht schmeckt.

Danke nochmals an alle ...

Grus
Su
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de