Wieviel Fleisch pro Person bei Fleisch-Fett-Fondue?


schnuckel

Mitglied seit 12.01.2005
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal einen Rat. Heute ist nach langem Hin und Herr beschlossen worden, dass Silvester alles bei mir zuhause anrückt - Jipiiieh! Lachen

Wir wollen Raclette und Fleischfondue machen, damit Männlein wie Weiblein auf seine Kosten kommt.
Wieviel Fleisch schlagt ihr pro Person vor? Ich bin mir sehr unschlüssig, da es ja auch Raclette gibt und der Käse ziemlich stopft.... na dann...

Vielen Dank für jeden Beitrag Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Guten Rutsch Na! ins neue Jahr wünscht

Schnuckel
Zitieren & Antworten

acedela

Mitglied seit 16.10.2005
15.068 Beiträge (ø3,45/Tag)

Hi Schnuckel,

unser Fleischer sagt immer \"300g pro Person\" und das kommt mir immer so wenig vor...aber da wir immer viel übrig behalten, hat der Mann wohl recht.

TlG
acedela
Zitieren & Antworten

Alisna

Mitglied seit 22.10.2004
638 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hey Schnuckel,

ich stand schon vor nem ähnlichen Problem. Bei uns gibts nur Fett-Fondue zu Silvester und wird haben jetzt 250 g Fleisch pro Person gerechnet. Allerdings sind die Männer auch richtige \"Fleischfresser\". WEnn ihr noch Raclette macht würde ich vielleicht 150 bis 200 g Fleisch pro Person rechnen, kommt aber auch drauf an mehr Männer oder mehr Frauen und ob es allgemein gute oder schlechte Esser sind.

Grüße und viel ERfolg beim Abschätzen! Na!
Alisna
Zitieren & Antworten

picard66

Mitglied seit 17.01.2002
1.336 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Schnuckel!
Unabhängig davon, dass ich von einem Fondue bourguinonne (also mit Fett) grundsätzlich abraten möchte (Verletzungsgefahr, Verfettungsgefahr) und eher zu einem Fondue chinoise (mit Gemüsebrühe) neige, schlage ich egal bei welcher Version 200 Gramm pro Person vor. Dann können ein Paar auch etwas Weniger essen, weil die anderen (insbesondere, wenn ein Paar Männer dabei sind) das locker aufholen!

Überleg dir das nochmal mit dem Fettfondue! Wenn du ein Rezept für Chinoise magst, das Dir quasi im \"Vorbeigehen\" auch noch ein leckeres Mitternachtssüppchen garantiert, dann schreib eine kurze KM, dann lad ichs hoch!

Herzliche Grüße und einen \"guten Rutsch\",

Matthias.
Zitieren & Antworten

schnuckel

Mitglied seit 12.01.2005
2 Beiträge (ø0/Tag)

Wow,
Lachen Lachen Lachen

mit so schneller Antwort hab ich wirklich nicht gerechnet.

@picard: Vielen Dank für den Tipp mit der Mitternachtssuppe - aber was ist eine KM? Bin noch so neu hier... Das Rezept hätte ich gerne!

Vielen Dank euch und nochmal einen guten Rutsch!

Euer schnuckel


Zitieren & Antworten

picard66

Mitglied seit 17.01.2002
1.336 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo Schnuckel!

\"KM\" = Kurzmitteilung!

Also, hier das Rezept:

Fondue chinoise (6 Portionen)

1,2kg Rinderfilet
2 Liter Gemüsebrühe
5g Ingwer, frisch, gehackt
1/2 Zitronengrasstängel (im Asia-Shop)
800g Gemüse (z.B. Chinakohl, Fenchel, Möhren, Staudensellerie, Sojasprossen, Lauch)
200g Bambussprossen
300g Erbsen
120g Glasnudeln
Salz
Pfeffer

Die Gemüsebrühe im Fonduetopf auf dem Herd aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Ingwer unterrühren. Den Topf auf ein Rechaud stellen und die Brühe nur noch schwach köcheln lassen.
Zitronengrasstängel kleinschneiden, in die Brühe geben. Rinderfilet kleinschneiden. Das Gemüse putzen, waschen, in Streifen oder kleine Stücke schneiden, die Sojasprossen, Bambussprossen und Erbsen abtropfen lassen. Das Gemüse im Salzwasser 2-3 Minuten blanchieren, abtropfen lassen. Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen.
Alle Zutaten nach beliebten kombiniert entweder an Fonduestäbchen oder - stilecht - in Messingkörbchen etwa 2 Minuten in die siedende Brühe hängen, herausnehmen, etwas abtropfen lassen und mit Dips und Weißbrot essen.

Das ist das \"Ur-Rezept\". Aber es lädt geradezu zur Abwandlung ein. ICH mag z.B. keinen Ingwer... Lassen wir den also weg. Dann ist eine Fleischsorte zu langweilig - also lieber je 400g Rinder-, Schweine- und Putenfilet.
Wenn man - so ist das ja bei Euch - noch was anderes macht, wo man das Gemüse auch verwenden kann - umso besser. ansonsten sollte man die Menge davon reduzieren, weil Männer meist nmicht soooo sehr darauf stehen. Und man kann natürlich alles an Gemüse nehmen, das sich blanchieren lässt: Champignons nehme ich sehr gerne und lasse dafür Bambus- und Sojasprossen weg. Du siehst, damit wird das \"Chinoise\" immer mehr \"Allemande\". Aber das ist ja das Schöne in der Küche: Man kann immer weiter ausprobieren!


Sodalla, dann zum Mitternachtssüppchen: Wenn alle fertig sind mit essen, einfach alle übriggebliebenen Zutaten in den Fonduetopf werfen und leise köcheln lassen bis alles gar ist. Und um Mitternacht kann man dann nochmal kräftig zuschlagen. Wie wir aus dem \"Asterix\" wissen, wird man zwar ausgepeitscht, wenn einem was ins Fondue fällt, aber in diesem Fall ist es umso lekcerer, wenn ein paar Fleischstückchen schon beim fonduen reingefallen sind und lange mitkochten. MMnjamnjamnjam.

Viel Spaß und guten Appetit damit!

Matthias.
Zitieren & Antworten

picard66

Mitglied seit 17.01.2002
1.336 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hi Schnuckel,

kleiner Nachtrag, weil ich im Zusammenhang mit dem Fondue-Rezept (und meinem Entsetzen, dass das Rezept nicht in der datenbank zu finden ist) ein wenig herumgestreunt bin und ein toll klingendes Rezept fand, das ch wahrscheinlich dieses Jahr selbst machen werde (mit kleinen Abwandlungen):

Winzerfondue.

Liebe Grüße,

Matthias.
Zitieren & Antworten

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.853 Beiträge (ø0,58/Tag)

Hallo Schnuckel,

wir machen dieses Jahr auch ein Fleischfondue mit Fett und zwar am Neujahrsabend. (In anderen Jahren gab es das immer Heiligabend, aber das hat dieses Mal leider nicht gepaßt.)

Meine Erfahrungswerte: 250 g reichen für jeden normalen Esser mehr als aus. Mein Göga ist da die rühmliche Ausnahme, er schafft locker 300 g und dann noch den Rest von meinem Tellerchen Lachen

Es kommt natürlich auch darauf an, ob Du noch Salate dazu machst oder Champingnons mit frittierst oder oder.... Wenn es auch noch Käsefondue gibt, reichen 150 g Fleisch pro Person sicher aus. (Es sei denn - s.o. - Du lädst meinen Liebsten ein.)

LG
Monika
Zitieren & Antworten

urs12

Mitglied seit 06.01.2004
89 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Schnukel

Kleiner Tipp fürs Chinoise lass Dir das Fleisch ca. 2mm dick Schneiden ist viel besser als das ganz dünn geschnittene

Gruss und en gute

Urs
Zitieren & Antworten

RedChilli

Mitglied seit 18.08.2004
917 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo!

Ich rechne auch immer 250 g Fleisch pro Person und schlage am Ende der Rechnung nochmal 500 g drauf, um auf der ganz sicheren Seite zu sein. Bissl was ist meistens übrig, aber besser als zu wenig Na!

LG
RedChilli
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine