Spargel - wie teuer?

10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Spargelliebhaber!

Die Saison hat ja nun schon begonnen, aber durch den kalten Frühling war die Ernte bis jetzt wohl nicht so berauschend.
Denn obwohl ich die nordd. Spargelstraße direkt vor der Tür habe und meinen geliebten Spargel an fast jeder Ecke direkt vom Feld kaufen kann, bin ich total "von den Socken" wie teuer das Kilo zur Zeit noch ist: DEM 16,00 !!
UNGLAUBLICH

Mich würde jetzt wirklich mal interessieren, wieviel Ihr in anderen Regionen so zahlt und ob Ihr in Süddeutschland oder Österreich schon dt. Spargel angeboten bekommt?

Erzählt mal!
Gruß
Dunea

 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Obwohl ich sonst auch nur dt. Spargel kaufe, habe ich diesmal spanischem (weissen) Spargel für DM 8 pro Kilo probiert. Der war allerdings nicht aus dem Supermarkt sondern vom Markt und superfrisch. Die Spanier legen zwar wohl noch nicht soviel Wert darauf daß der Kopf blütenweiß bleibt, aber der Geschmack war wirklich 1a. Keine bitteren oder holzigen Stellen. Wenn der deutsche dieses Jahr so teuer bleibt werde ich beim spanischen bleiben.
Auch empfehlenswert der kleine grüne Spargel aus Spanien- keine 10 cm lang und weniger als 1 cm dick. Muß nicht geschält werden und schmeckt am besten wenn man ihn nur kurz in der Pfanne brät.
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

hier in Süddeutschland (Schwetzingen etc.) liegen die Preise bisher noch höher - es war halt bisher so kalt... zur Zeit bei ca. 19 DM das Kilo (Endverbraucherpreis).

Gruß Sigrid
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

"Unserer" kommt aus der Gegend um Freiburg/Brsg. und liegt zur Zeit bei DM 16,80 / kg - wobei ich das für einen absolut normalen = üblichen (Markt-)Preis für Deutschen Spargel halte. Immerhin: die Saison hat ja erst begonnen...
Gruß hannnes
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi zusammmen!

ha!!!
20.- und darunter, das kann ich locker toppen: DM 40.-/kg (in worten VIERZIG pro kilogramm) für deutschen spargel auf dem wochenmarkt!

und das in einer stadt, in der es eine arbeitslosenquote von 15-20% gibt, je nach vorort.

warten wirs ab, was die saison noch so bringt!

gruss

barney
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi barney, wo soll denn das sein, kann ich nicht glauben Du meinst sicher 2 Kilogramm, dass kauft doch keiner.
So wie bei Hannes ist es auch bei uns in Sachsen, man kann auch Spargelbruch kaufen für pro kg. 8,-- DM. Deutschen natürlich aus Beelitz.
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Doch, Gruni, ich kenne zwar nicht den aktuellen Tagespreis, aber zu Ostern wurde auch in München am Viktualienmarkt der Schrobenhausener Spargel für DM 40,-- pro 1 kg verkauft. Und ob der gekauft wird? ... aber klar doch.
Bei uns direkt im Schrobenhausener Spargelland kostet die Klasse I momentan DM 15,--. So wie immer eigentlich.
Gruss
IngridK
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Und hier noch die österreichischen Preise, Wr. Naschmarkt:

* Spargel um ats 280,-- (dm 40,--) haben wir auch anzubieten, bei absoluten nobelständen, die die leute wirklich über den tisch ziehen
* normaler Preis für Solospargel ats 150,-- (dm 22,--), kostet jedes jahr soviel
* beim bauern - wenn man glück hat - ats 120,-- (dm 17,--)

dm 16,-- finde ich daher überhaupt nicht teuer. Österreichischer Spargel kommt aus dem Marchfeld in Niederösterreich, deutschen Spargel haben wir aufgrund der langen Transportwege keinen, außerdem esst ihr den ja selber.

Es gibt noch Spargel aus Griechenland und Spanien, aber da würde ich die Finger davon lassen, da dieser mindesten 2 - 3 Tage unterwegs ist. Sogenannter Restaurantspargel (also dünnerer, kein Solospargel kostet um die ats 100,-- = dm 15,--)
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Glücklicher Niederrhein !
Wir haben zwar lange gewartet, aber seit dieser Woche gibt´s heimischen Spargel !
Den aus Walbeck überlassen wir, weil überteuert, gerne den Düsseldorfern und essen den aus den umligenden Dörfern.
1. Wahl, weiß, dicke Stangen 14,-- DM/Kg, die etwas dünneren Stangen, die ich am liebsten nehme 11,-- DM/Kg, Suppenspargel um 8,-- DM/Kg und alles andere: krumme Stangen, blaue Köpfe etc. spielt sich zwischen 8 - 14 DM/Kg ab.
Preise verstehen sich ab Hof.
Fröhlische Grüße von Nick, der diese Woche schon viermal Spargel gegessen hat.
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Bei uns im Ort gibt es einen sehr großen Spargelbauer, der ca. 10 Sortierungen anbietet und die gehen von 25 DM bis 8 DM. Preisbildend sind auf jeden Fall der Aufwand (evtl. Folientunnel), die Qualität und eben die Nachfrage.
Conny
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

nein, gruni, nicht für 2 kg, für 1kg. wo? wochenmarkt samstags in dortmund-mengede! wie letzte woche die preise waren weiss ich nicht, da war ich nur im real! aber selbst da kostet der griechische spargel dm 20 das kg. und da verweigere ich wie auch bei den dm 40!

ich werd am samstag mal schauen, wie die preise ab hof sind, da muss ich zwar ein bisschen fahren, aber sonst wird das wieder nichts!

und nick, DU FIESLING (Beschimpfung auf höflich-hochdeutsch, für solche leute hat man hier im kohlenpott noch ganz andere ausdrücke!!! )viermal schon spargel, in einer woche!,uns sagt es auch noch! das ist nicht nett, das ist nicht nett!!!!!!! ;)

(noch) spargellose grüsse
barney

 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Na barney, da fahre mal weiter bis Sachsen und kaufe Spargel bei uns.
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Also bzgl. "Spanischer" bzw. "Griechischer Spargel" und "zwei bis drei Tage unterwegs": Wer nicht grad neben dem Spargelbauer wohnt und sich direkt eindecken kann, der wird um den "Supermarkt" oder "Gemüseladen" nicht herumkommen, so daß ihm in den seltensten Fällen "aktueller", will heißen: am gleichen Morgen gestochener Spargel, unterkommt. Dann allerdings ist auch der "Grieche" bzw. "Spanier", der "Franzose" oder -noch früher- der "Südafrikaner" zeitlich konkurrenzfähig und preislich allemal!! Wir haben sie seit Weihnachten fast alle durch und es gibt hervorragende Ware dabei!!
Und DM 40,-- ist tatsächlich der "Horror" - aber wer zuerst am Markt ist, der bestimmt halt die Preise - noch ´ne Woche warten spart da enorm Geld.......
Spargelfrohe Grüsse - hannnes
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

hallo, gruni,

wohin in Sachsen? Ich fahre Mittwoch (Morgen) in diese Richtung! (Schwiegereltern besuchen!)

War gerade auf dem Markt!
Bei uns in der eigentlichen Hauptstadt Mecklenburgs (nicht Schwerin!!) kostet auf dem Gemüsemarkt der frische Spargel aus Beelitz 25,- , deutscher Spargel 19,- ,griechischer 5,-

Kleines Rätsel: Welche Sorte gibts bei mir heute!
Na!)

Sonja
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Also, um die regionalen Meldungen abzurunden und in die Klagelieder der Grosstädter einzustimmen:
Frankfurt/Main meldet für Samstag, den 5.5., Preise um die 28 DM/kg für die erste Qualität (= 10 DM über normal). D as war auch noch keine "echte" Freilandware, sondern unter Folie gezogener Sp.. Aussage des Händlers: auch nächste Woche wird es nicht besser, es ist zu kalt.
Also: Abwarten!
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

An *hannnes*,
also jetzt bin ich von Dir enttäuscht. Nie und nimmer schmeckt griechischer Spargel so "hervorragend" wie der badische. Ich weiß von was ich rede. Ich wohne inmitten zahlreicher Spargelbauern und habe natürlich das Riesenangebot und schon alles probiert, auch importierten vom Wochenmarkt im Februar. Ich könnte blind essen und sagen, ob es deutscher oder ausländischer Spargel ist. Der importierte hat immer so ein bestimmtes "Gschmäckle", das angeblich daher kommt, dass in den südlichen Ländern der Spargel noch wesentlich mehr gedüngt wird als bei uns.

Zu den Folienspargeln muss ich noch sagen, dass es da auch Unterschiede gibt. Es gibt die Methode, dass man die Hügel direkt mit Folie einpackt, was ab und zu einen muffigen Geschmack der Spargel hervorrufen soll. Bei uns in der Gegend gibt es aber noch sogenannte Folientunnel, die so groß sind, dass man darin herumlaufen kann. Und dieser Spargel schmeckt nicht muffig und war der erste deutsche Spargel, der in Bruchsal angeliefert wurde. Es ist schon so, Spargel ist nicht gleich Spargel und Preisunterschiede haben schon ihren Grund.

Ich wünsche natürlich uns allen, dass es endlich wärmer wird, denn nur die Wärme macht den Spargel günstig. Ansonsten "habe ich dieses Jahr schon so viel Spargel gegessen, dass er mir fast zu den Ohren rauskommt" (Zitat meiner Tochter).

Ciao Conny
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Der "nearlyheadlessnick" muß Solo sein oder seine Frau samt Kindern in den Urlaub geschickt haben, sonst kann ich mir nicht erklären, wie man bei diesen Preisen 4 x die Woche schon Spargel gegessen hat. Lächeln)))

Und Hannnes, ich muß mich da der Meinung von Conny anschließen: Spargel aus den südl. Ländern schmeckt mir auch nicht so besonders.
Allerdings habe ich noch keinen Unterschied zwischen dem "unter Folie" und dem "Freiland" Spargel bemerkt.

Aber wie ich lese, kann ich mit unseren Preisen ja noch ganz zufrieden sein.

Am Sonntag ist ja nun Muttertag und da kann ich nur sagen: Gott sei Dank gibt es dann genug und bestimmt etwas günstigeren Spargel denn
DIE SONNE SCHEINT UND ES IST HERRLICH WARM!

Wünsche allen guten und günstigen Spargel!

Tschüß
Dunea
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Dunea,
zu Deinem Satz bzgl. "Muttertag" kann ich nur sagen: "Dein Wort in Spargelbauer´s Ohr..." - Tatsächlich kann ich mir kaum vorstellen, daß "er" ausgerechnet dann die Preise senkt, wenn alle Welt, eben wg. "Muttertag", Spargel haben will und dann auch noch die preislich meist weniger sattelfesten "Papas" denselbigen einkaufen...

Ansonsten wird es -nachdem ich nun schon von zwei Seiten "Zunder" kriege *kicher* wohl Zeit, an meine Hühnerbrust zu klopfen und ein leises "´Tschuldigung" zu murmeln.... obwohl ich trotz mehrfachen Forschens nirgendwo den ominösen Zusatz: "....wie der badische...." entdecken konnte *lächel*
Ob das von Dir, Conny, zitierte "G´schmäckle" nun von einer "eigenwilligen" Düngung stammt, die ich mir wohl besser NICHT vorstellen sollte *gg* oder aber von der beliebten Verpackung in Folie weiß ich nicht - allerdings hab´ ich keinerlei Hemmungen, eben diese Verpackung mal unten aufzumachen und nachzusehen. Oft genug sind die Schnittflächen in Ordnung - dann hab´ ich auch kein "G´schmäckle" festgestellt.
Anyway: Natürlich geht nix über "badisch" - gleich ob Spargel, Wein oder sonstwas..... *lächel* Dennoch: der "israelische" -oder war es doch der aus Südafrika??- um Weihnachten war schlicht und einfach toll....Möglicherweise aber auch nur deshalb, weil kein Vergleich möglich war....
Btw, Conny: als "Badenerin" ist Dir der gleichnamige Test natürlich bekannt....??!!

Spargel-unerfahrene Grüsse - hannnes
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Dunea,
also bei uns in Unterfranken, Nähe Schweinfurt gibt es seit vergangener Woche nun endlich Spargel
Kostenpunkt 10-12 DM pro Kilogramm uns schmeckt verdammt lecker.Gruß Sabine
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, also bei uns in der Altmark (Kunrau und Immekath) kostet der A-Spargel kg 9,00 DM, der B-Spargel kg 8,00 DM und Suppenspargel kg 5,00 DM.
Durch die kalte Witterung ist der Spargel in diesem Jahr pro kg 1,00 DM teurer als im vorigen Jahr.
 
10.05.2001 09:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Dunea,
Frau ist zu Hause, Kinder sind aus dem Haus kommen aber immer nach Hause, wenn´s Spargel gibt.
Ich verdien´halt nen Haufen Zaster, da spielt Geld keine Rolex.
Nee, schön wärs, aber 11,-- Okken das Kilo find ich nicht überteuert, und da ich den ganzen Juni über im spargelfreien Ausland weilen werde muß ich halt voressen um auf mein Jahresspargelquantum zu kommen.
Sparglige Grüße vom Niederrhein
Nick
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de