Fertiges Letscho

29.04.2001 18:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Forumteilnehmer,

ich habe vorgestern im Supermarkt ein Glas Letscho günstig erwerben können. Nachdem mich ein anderer
Kunde kurz aufgeklärt hat, dass dieses Letscho hervorragend zu Steak passt. (war echt nett weil ich bis dato überhaupt nicht wusste was das ist traurig( ).
Wer kann mir weitere Rezepte oder vielleicht Tipps für die Selbstzubereitung verraten ?
Hier im Forum habe ich lediglich
ein paar (ca. 4-5) Beiträge gefunden.

Besten dank im voraus
Olli
 
29.04.2001 18:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, olli,

Letscho oder Lecsò ist eine ungarische Erfindung. Verwandte hat es aber in Italien (Peperonata) und Frankreich (Ratatouille)

Echtes ungarisches Letscho geht so:

1,4 kg Paprikaschoten
600 g Tomaten
150 g Zwiebeln
80 g Schmalz und/oder 50 g Räucherspeck
Gewürzpaprikapulver
Salz

Paprikaschoten entkernen und in längliche Streifen schneiden. Die Tomaten häuten und vierteln, große achteln. Die Zwiebeln halbieren und quer zu den Blättern in halbe Scheiben schneiden.
Wichtig ist, einen großen, breiten Topf zu nehmen. Darin gewürfelten Räucherspeck auslasssen und die Zwiebeln darin goldbraun rösten. Dann schnell das Paprikapulver unterrühren und sofort Paprika und Tomaten zugeben, salzen und zunächst ohne Deckel bei starker Hitze, später, wenn ein Teil des Saftes schon verkocht ist, zugedeckt bei mäßiger Hitze dünsten. Abschmecken.
Man kann, wenn es ein selbständiges Gericht sein soll, Paprikawurst hineinschneiden und Reis einrieseln lassen, der dann die Flüssigkeit aufsaugt. Das schmeckt sehr lecker!

Wichtig ist, das die Paprikaschoten und die Tomaten sehr reif sind. Besonders als Beilage beim Grillen ist Letscho sehr beliebt.

Sonja*
 
29.04.2001 18:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen


Mitglied seit 01.01.1970
54.428 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Sonja,

besten Dank für das Rezept. Das ist ja toll, jetzt kann ich das GOTTSEIDANK selbst anrühren. Dann weiß man(n) wenigstens, was drin ist.
Einen schönen Sonntag noch.
Gruß Olli
P.S.
An weiteren Rezepte, wo Letscho (lecsò) zu verwandt wird, bin ich sehr interessiert.
 

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de