Rezepte für Süßkartoffeln gesucht...

zurück weiter

Mitglied seit 15.07.2004
741 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo liebe Ck´ler,

mein Mann hat Samstag eine Süßkartoffel mitgebracht. Ich habe nur keine Ahnung, was man damit anstellen kann. Ihr könnt mir doch sicher helfen?

Vielen Dank schon mal im voraus.
Liebe Grüße Nanabi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2004
4.696 Beiträge (ø0,95/Tag)


Hallo Nanabi,

Mehr Infos findest Du in folgenden Threads

Wünsche Dir viel experimentierlust!

FADI

Gott schenkt dir das Gesicht, lächeln mußt du selber.

(Zitat aus Irland)
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.03.2004
2.821 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo Nanabi,

irgendwie klappt das im Moment mit dem verlinken nicht so, aber gib doch mal in der Schnellsuche links oben \"Süsskartoffel\" ein, Suche \"überall\", dann findest Du noch ein paar Rezepte mehr.

Viel Spass beim Stöbern, S.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.02.2005
125 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi,

Also ich mag sie am liebsten in der Grillpfane grilliert oder in der Grillzeit dann direkt überm Feuer. In der Grillpfanne sollten sie allerdings vorher gedämpft werden.
Hab auch noch ein Rezept für einen Zucchini-Süsskartoffeln Gratin.Wenn Du es willst schreib mir einfach!

Sanjing
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.05.2004
6.363 Beiträge (ø1,29/Tag)


hallo Nanabi,

wenn du/ihr Ziegenkäse magst, dann wäre dies hier
etwas leckeres zu einem Salat oder kurzgebratenen Fleisch



*** Süßkartoffelscheiben mit soufflierter Ziegenkäsehaube ***

Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.03.2005
517 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Nanabi,

du könntest Sie schälen, würfeln und dann backen bis sie weich sind (dauert ja nach Größe der Würfel etwa 30 Minuten).
Die Süßkartoffelwürfel kannst Du dann entweder in ein Risotto werfen (ich würd die Hälfte von Anfang mitkochen und den Rest am Ende dazu geben) oder Du brätst Lauch und etwas Knoblauch in Olivenöl, gibst etwas Rosmarin dazu, kochst eine schone Pasta (grüne Nudeln sehen besonders gut aus) und mischst dann den Lauch mit den Süßkartoffelwürfeln und etwas Feta (falls es zu trocken ist gib noch ein bischen Öl drauf) - ach ja salzen und pfeffern natürlich

Gruß

Lemoncurry
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2004
704 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Nanabi!

Süßkartoffeln lassen sich herrlich in der thailändischen Küche zur Milderung von scharfen Curries verwenden.

Du benötigst:

Hähnchenbrust
Gemüsezwiebel
Kokusmilch
rote, grüne oder gelbe Currypaste
Kaffirzitronenblätter
frischen Koriander
Haselnussöl
Fischsauce
Sojasauce

Dazu passt am besten Basmatireis.

LG
Na!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 29.03.2004
5.926 Beiträge (ø1,2/Tag)

Hallo Nanabi,

das ist vielleicht ein leckeres Gericht. Schon ausgedruckt. Danke!!!!

LG Uschi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.11.2004
34 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Nanabi,

was bei unseren Gästen immer gut ankommt ist eine Suppe aus Süßkartoffeln mit Krabben drin. (abgewandelte Version eines Biolek Rezeptes).

LG,

Povaricha


Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.12.2003
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Nanabi,

hier bei ck gibt es ein göttliches Rezept für \"Hähnchencurry mit Süßkartoffeln\" - ich bin zu dumm, um das zu verlinken, aber du findest es natürlich mit der Suchfunktion. Es geht sehr schnell, ist nicht teuer, schmeckt ganz toll und ich mache immer eine Riesenmenge davon für mehrere Personen + mehrere Tage.

Gruß,

Melusine1
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.10.2004
1.843 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo, Lachen

ich kann auch noch was mit Süßkartoffel beisteuern:

in der neuen Ausgabe der Essen und trinken für jeden Tag ist eine Süsskartoffelsuppe.

Süßkartoffelsuppe (2 Portionen):

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe und 10 g frischen Ingwer fein hacken. 1 Tomate putzen und grob würfeln. 400 g Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. Alles zusammen in 2 Eßl. Öl in einem Topf andünsten. 1/2 l Gemüsebrühe zugießen, mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 15 min. köcheln lassen. 1 Tomate vierteln, entkernen und fein würfeln. 2 Eßl. Petersilie fein hacken. Supper sehr fein pürieren, mit 3 Eßl. Schmand erneut aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und 1-2 Teel. Zitronensaft abschmecken. Suppe mit Tomate und Petersilie bestreuen.


LG Steffi hoppel hoppel hop!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.12.2003
85 Beiträge (ø0,02/Tag)

Pfeil nach rechts Waldkönigin!

Ja, genau das!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.01.2005
235 Beiträge (ø0,05/Tag)

Dass schmeckt mir am besten...
Suesskartoffel kochen, ev. schaelen und in Stuecke schneiden, die sind ja schnell durch...
Dann die Kartoffel zerdruecken, ein Stueck Philladelphia Kaese rein und ein Loeffel brauner Zuecker, alles gut mischen, ist nun fast wie Kartoffelbrei......so schmeckt sie mir als Beilage am besten !!!

LG amERIKA
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.02.2003
2.930 Beiträge (ø0,55/Tag)

lasst dicke Menschen um mich sein.

Hallo

da ich mit Yam , keine guten Erfahrungen machte, als wir in diesen Ländern waren, wo sie wachsen, habe ich nur

2 Rezepte in meinen Sammlungen aufgenommen , im Falle....

Weizenbratschnitten 2 Ei
im Eimantel mit Käsesoße


1 pk Bandnudeln grün
100 g Cheddar
5 Möhren
1 Mangold
2 Süßkartoffeln
1 pk Weizenbratschnitten
1 Zwiebel, rot
2 Eier
1 Brühwürfel
Mehl
Salz
Pfeffer
Weißwein
Sahne

Zubereitung: Die Weizenbratschnitten durch eine Masse aus zwei Eiern und
Mehl ziehen, in Olivenöl anbraten, würzen, mit etwas geriebenem Cheddar
bestreuen und im Ofen gratinieren. Die Bandnudeln in Salzwasser und
Olivenöl al dente kochen, kurz Ende der Garzeit die geschnittenen
Mangoldstreifen dazugeben und abgießen. Für die Soße die Zwiebelwürfel
in Olivenöl anschwitzen, mit Weißwein, Sahne und einer Ecke Brühwürfel
ablöschen, den übrigen geriebenen Cheddar einrühren und über die
Mangold-Nudeln nappieren. Die Möhren tournieren, im Salzwasserbad ga-ren und in einer Butter / Margarineflocke, Salz und Pfeffer nachschwen-ken. Die geschälten Süßkartoffeln in dünne Scheiben hobeln, im tiefen Fett ausbacken und salzen.


Yamswurzel Bananen Paste GF

400 g Yamswurzel
4 Scheibe/n Ananas
4 Bananen
3 El Ananas- oder Orangensaft
2 El Brauner Zucker
3 El Butter


Die gekochten Yamswurzel schälen, grob raffeln. Ananas in Schnitze
schneiden. Bananen schälen, in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
Lagenweise in gut bebutterte Gratinform schichten. Zuoberst Bananen.
Ananassaft, brauner Zucker und Butter in Flöckchen darüber geben. Im
auf 150 Grad vorgeheizten Ofen backen.



Mfg

Hans
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine