Chefkoch.de FAQ (Fragen & Antworten)

Was ist der Unterschied zwischen einem öffentlichen Rezept und einem Privatrezept?

Öffentliches Rezept:: Ein öffentliches Rezept ist ein Rezept, welches Du für die öffentliche Datenbank auf Chefkoch.de eingibst. Das Rezept wird von unseren Rezeptbearbeitern geprüft und dann in der Regel freigeschaltet. Anschließend ist es für jeden User auf Chefkoch.de sichtbar. Du kannst ein öffentliches Rezept über den Reiter „Rezepte“ -> „neues Rezept eingeben“ erstellen. Über den Link http://www.chefkoch.de/rezepteingabe/wizard/ gelangst Du auch zu der Eingabe.

Privatrezept:: Ein Privatrezept ist nur für Deine Augen bestimmt. Es kann nicht in Sammlungen veröffentlicht werden oder aus diesem Status heraus in der Datenbank veröffentlicht werden. Du kannst ein öffentliches Rezept über den Reiter „myChefkoch“ -> „Privatrezept einstellen“ erstellen oder über diesen Link eingeben: http://www.chefkoch.de/mychefkoch/kochbuch/privatrezepte/eingabe/

nach oben

Was sollte vor der Rezepteingabe beachtet werden?

Wir freuen uns sehr, wenn Du ein Rezept eingeben möchtest! Um Dir jedoch evtl. unnötige Mühe zu ersparen, hier ein paar Tipps: Am besten prüfst Du vorher über die Rezeptsuche, ob das Rezept so oder so ähnlich schon in der Datenbank vorhanden ist. Gerne kannst Du Dir vor der Eingabe einige Rezepte in der Datenbank ansehen – damit bekommst Du einen Eindruck, in welcher Form die Rezepte, besonders die Mengen und Einheiten, angegeben werden sollten. Bitte verfasse Deinen Titel so, dass Dein Rezept über die Suchfunktion auch möglichst gut gefunden werden kann. Um das Rezept besser zu strukturieren, kannst Du Zwischenüberschriften in die Zutatenliste einfügen.

nach oben

Wie sollen die Zutaten eingegeben werden?

Bitte verwende für jede Zutat eine Zeile. Dies erleichtert denjenigen, die das Rezept nachkochen möchten, die schnelle Übersicht über die Zutaten. Zuerst bitte immer die Zutat schreiben, dahinter mit einem Komma getrennt, die Erläuterung. Beispiele: „Zucker, feiner“; „Peperoni, rote“; „Käse, gerieben“; „Oregano, getrocknet“; „Oliven, mit Paprika gefüllte“; „Schweinefleisch, mageres“. Bitte verwende keine Abkürzungen, wie „getr.“, „gew.“, „gesch.“ u.s.w. – dies könnte zu Verwechslungen bei der Zubereitung führen!

nach oben

Was soll im Textfeld erscheinen?

Am besten erklärst Du die Zubereitung so genau wie möglich und beschreibst den Zubereitungsvorgang und die Nachbereitung bis zum Schluss. Kontrolliere mithilfe der Zutatenliste rechts, ob im Text alle in der Zutatenliste enthaltenen Zutaten auch aufgeführt werden und deren Verwendung eindeutig ist. Achte bitte andersherum auch darauf, dass alle im Text erscheinenden Zutaten auch in der Zutatenliste aufgeführt werden. Bitte kontrolliere den Text auch auf Rechtschreibung und Grammatik. Wir verwenden die Regeln der neuen Rechtschreibreform. Benutze am besten möglichst wenige Abkürzungen und schreibe den Text hintereinander – verwende ein Enterzeichen nur, wenn Du einen Absatz machen möchtest.

nach oben

Warum erscheinen bei den Mengen so viele Nullen?

Mengen werden im Dezimalsystem eingegeben. z. B. 0,5 für ½, 0,25 für ¼ u.s.w. Um das Umrechnen für eine andere Personenzahl als im Rezept angegeben zu ermöglichen, erscheinen die eingegebenen Mengen z. B. so: Du hast eine 1 eingegeben, das System schreibt automatisch 1.000. Für Dich zählen die Angaben vor dem Punkt.

nach oben

Warum erscheint mein Rezept nicht in der Rezeptdatenbank?

Die Bearbeitung der Rezepte dauert aktuell zwischen 4-5 Tage. Die Rezeptbearbeitung von Premium-Club-Usern benötigt 1-2 Tage zur Bearbeitung. Den aktuellen Stand der Rezeptbearbeitung und Bildbearbeitung kannst Du jederzeit einsehen. Im Forum „Fragen zu Chefkoch.de“ erfährst Du im oben angepinnten Thread „Aktuelle Hinweise zur Rezeptfreischaltung und Bildbearbeitung“ immer den aktuellen Stand. Das Forum erreichst Du hier: Fragen zu Chefkoch. Nachfragen bitte per KM an els*chen, schasti oder AmelieDeBoer

nach oben

Welche Rezepte werden nicht angenommen und was passiert bei Ablehnung?

Wir lehnen Rezepte ab, bei denen die Zutaten überwiegend Fertigmischungen sind, Rezepte mit Dosen- und Tütensuppen oder Fix-Tüten und Rezepte, die hauptsächlich aus Doseninhalten bestehen. Ebenso Rezepte welche so oder so ähnlich bereits in der Datenbank schon vorhanden sind oder 1:1 bereits außerhalb von Chefkoch.de existieren. Auch Rezepte, die Fehler aufweisen, unvollständig sind, bei denen die deutschen Rechtschreibregeln nicht beachtet wurden, werden zurück geschickt. Du findest diese Rezepte dann unter dem Reiter „myChefkoch“ -> „Meine Rezeptentwürfe“ -> „Zurückgewiesene Rezepte". Hierfür bitten wir um Dein Verständnis. Den Grund warum wir das Rezept leider nicht verwenden können, bekommst Du von uns selbstverständlich per Kurzmitteilung mittgeteilt.

nach oben

Wie setzt sich die Rezeptbewertung zusammen?

Das Problem: Da nur angemeldete Benutzer bewerten können, müssen viele Rezepte zunächst mit nur einer einzigen Stimme auskommen. Hat dieses Rezept dann zufälligerweise 5 Sterne ((1x5)/1 = 5) würde es in den Suchlisten (sortiert nach Wertung) ganz oben landen, obwohl es andere, bessere Rezepte mit viel mehr Wertungen gibt, die nicht unbedingt einheitlich sind. (z.B. 5 x 5 Sterne und 1 x 4 Stern = (5x5)+(1x4)/ 6 = 4,83~). Diese Rezepte landen dann zu unrecht weiter unten. Die Lösung: Das Bewertungssystem basiert auf einer gewissen Trägheit. Wir geben jedem Rezept von Anfang an 2 neutrale, unsichtbare Wertungen mit 2,5 Sternen. Wird ein Rezept mit 5 Sternen bewertet, so erhält man eine bessere Aussage in der Suchliste. ((2 x 2,5)+(1x5)= 3,33~)

nach oben

Wie funktioniert die Umrechnung der Zutaten für eine andere Personenzahl?

Du kannst einfach die Personenzahl nach Deinen Wünschen ändern und dann die "Enter/Bestätigungstaste" Deiner Tastatur drücken - das System rechnet dir die neuen Zutatenmengen sofort aus!

nach oben

Wie kann ich mein Rezept löschen lassen?

Wenn kein Grund, wie z. B. eine Urheberrechtsverletzung vorliegt, bleiben die Inhalte auf www.chefkoch.de bestehen. Hierfür bitten wir um Dein Verständnis.

nach oben

Kann ich ein Rezept noch ändern, wenn es schon abgeschickt wurde?

Sobald Du auf „Rezept einreichen“ am Ende der Rezepteingabemaske geklickt hast, ist eine selbstständige Änderung leider nicht mehr möglich. Solltest Du feststellen, dass etwas fehlt oder sich ein Fehler eingeschlichen hat, sende bitte eine kurze KM mit dem Eingabedatum und Titel des Rezeptes an els*chen, schasti oder AmelieDeBoer

nach oben

Was bedeutet "Meine Rezeptentwürfe"?

Unter „Rezeptentwurf zwischenspeichern" kannst Du ein Rezept sozusagen zwischenparken, wenn Du es noch nicht abschicken möchtest oder später nochmals nachbearbeiten magst. Alle Rezepte, die dort erscheinen, wurden noch nicht für die Datenbank abgesendet! Wenn Du in dem jeweiligen Rezept auf „Rezept einreichen " klickst, verschwindet der Eintrag und das Rezept wird geprüft. Wenn das Rezept geprüft wird, kannst Du es für den Zeitraum nicht mehr ansehen.

nach oben

Was sollte ich beim Schreiben von Rezeptkommentaren beachten?

Rezeptkommentare sollen dazu dienen, dem Rezepteinsteller ein Feedback zu vermitteln oder um Fragen zu Zubereitung oder Zutaten zu stellen. Bitte vermeide daher Kommentare „Lecker", „Habe ich gespeichert", „Werde ich mal nachkochen", „Super, klingt gut" oder „Danke für das Rezept, ist notiert" und ähnliche Sätze. Auch Kommentare, welche sich nicht auf das Rezept beziehen, behalten wir uns vor zu löschen.

nach oben

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de