Sinja78s Blog

Fun Food

Piratenschiff (Geburtstagskuchen)

17.05.2015 / 10:40

Vorweg: dieses fantastische Piratenschiff habe ich nicht selbst gebastelt, sondern ein Freund und Arbeitskollege von mir. Und es ist TOLL geworden! Wow! :)

Grundlage bildete ein Schokokuchen, Die Segel sind auf Papier ausgedruckt und mit Schaschlikspießen befestigt, das Tauwerk besteht aus roten Schnüren, die Relings sind halbierte Kinderriegel, Kanonen und Ruder aus Gebäck und der Anker? Jo-ho-ho ist ne Buddel voll Rum! ;) Das Piratenschiff schwimmt in einem blauen Meer aus selbstgemachter Götterspeise (Sprite/Zitronenlimonade, Gelantine und Lebensmittelfarbe). Die einzelnen Teile sind entweder direkt auf der Schokoladenglasur befestigt worden oder mit Zuckerguß.

Die Mannschaft besteht aus Gummibärchen, das Steuerrad ist ein Toffifee.

 

Reissalat mit Ohren

10.05.2015 / 13:14

Reissalat ohne Mayonnaise mit Hasenohren-Salatbesteck. :)

Hier der Reissalat noch mal im Detailaufnahme:

Gurken-Orca (veganer Killerwal)

03.05.2015 / 08:21

Salatgurke und ein bisschen schnelle Schnitzarbeit und fertig ist der grüne Orca. :)

Da die Statik nicht so sonderlich toll ist (das Ding will immer umkippen), würd' ich den Orca evtl. aus einem Salat oder einer Rohkostplatte mit Dip oder dergleichen "auftauchen" lassen. 

Banana-Duck (Vegetarische Ente)

19.04.2015 / 11:52

Banane + schwarz- und orangefarbener Filzstift = Ente

;)

Companion Cube (Portal2)

15.02.2015 / 08:50

Pralinen für Nerds, Geeks und Spieleverrückte! ;)

Die Silikon-Eisform für die Begleiter Kuben (engl.: Companion cubes) hatte ich geschenkt bekommen, bereits mit dem Hinweis "...o bitte mach was mit Schokolade daraus!". Jetzt war es soweit! ;)

Portal ist ein Puzzlespiel aus Ego-Perspektive, welches ich besonders gerne im Co-op-Modus spiele. 

Hohlform: Begonnen habe ich mit der äußeren Hülle (nebenbei; beim nächsten Mal werde ich die Silikonform ERST mit Backspray einsprühen), welche eine Mischung aus Alpenmilch- und Zartbitterschokolade ist. Nachdem ich jene im Kühlschrank habe fest werden lassen, habe ich die Hülle von innen mit einer weiteren Schicht verstärkt, dieses Mal allerdings nur mit Alpenmilchschokolade.

Füllung: Dann habe ich eine Schicht weißer Pralinenfüllung hineingegeben auf welche ich eine Nutella-Marzipan-Praline gesetzt habe. Den Rest der Hohlform wieder mit der Pralinenfüllung aufgefüllt.

Abschließend wurde die Praline mit Schokolade versiegelt und kalt gestellt.

Dann kam das Drama! Ich habe die Pralinen kaum ohne sie zu zerbrechen aus der Form bekommen... Tiefkühlen hat minimal geholfen, beim nächsten Mal werde ich aber Backspray verwenden. ;p

Verziert habe ich die fertigen Kuben dann noch mit Zuckerherzen, welche ich mit weißer Schokolade befestigt habe. :)

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de