Sinja78s Blog

Fun Food

Schoko-Wickeltorte (mit Nutella)

31.08.2014 / 12:46

Der Boden besteht aus einem Streuselteig der nahe an einen Schoko-Cookie herankommt. 22cm Durchmesser (zum Formen habe ich einen Kuchenring verwendet). 15' backen (ohne Ring.:

Schokostreuselteig-Boden:

  • 125g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 15g Backkakao
  • 1 Vanillinzucker
  • 50g Zucker
  • 80g weiche Butter
  • 1 EL Wasser

Der helle Biskuitboden braucht ca. 12' im Backofen. Zutaten gut durchmischen und auf ein Backblech geben. Kurz abkühlen lassen und in vier lange Streifen schneiden.

  • 4 Eier
  • 100g Zucker
  • Vanillinzucker
  • 100g Mehl
  • 40g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Pudding nach Packungsanleitung zubereiten und Nutella unterrühren.
Nutella-Puddingcreme:

  • 320ml Milch
  • 1 Pack Vanillepuddingpulver
  • 200g Nutella

Schlagsahne
200ml (gekühlte!) Sahne steif schlagen.

Sahne erhitzen und darin die Kuvertüre schmelzen lassen. Im Kühlschrank ein paar Stunden kalt stellen. Die erkaltete Schokosahne steif schlagen.

Schokosahne
250ml Sahne
200g Kuvertüre

Anleitung:

  1. Schokostreuselteig-Boden hinlegen.
  2. Auf den bereits geschnittenen, hellen Biskuit die abgekühlte Nutella-Puddingcreme gleichmässig verteilen, selbiges anschließend mit der geschlagenen Schlagsahne.
  3. Den so bestrichenen Biskuit aufrollen und senkrecht auf die Mitte des Schokostreuselbodens stellen. Die weiteren Biskuitstreifen um die Mitte herumwickeln. (Die Obenaufsicht ergibt später eine Spirale.)
  4. Gut mit einem Tortenring fixieren, den überstehenden Schokoboden abschneiden. Die Wickeltorte im Tortenring mindestens eine Stunde kalt stellen.
  5. Die Schokosahne außen (nicht oben!) um die Wickeltorte verstreichen.
  6. Die Überreste vom Schokoboden zerkrümmeln und oben auf die Schokowickeltorte streuen

Nach Belieben verzieren. ;)

 

 

Goldenes Frühstücksei

28.08.2014 / 18:53

Rührei in der Schale. Und in einem sehr, sehr treuen Eierbecher. ;) Um das hinzubekommen habe ich die Schale, wie als würde ich das Ei ganz normal kochen, angestochen. Durch das Loch habe ich dann mit einer langen Nadel das Eigelb mehrmals zerstochen. Dann schütteln, schütteln, schütteln. Wie gewohnt kochen. (Achtung: da das Eigelb komplett mit dem Eiweiß vermischt ist, gibt es kein "wachsweiches Eigelb" mehr, daher bitte hart kochen!) 

Gurken-Schildkröte

24.08.2014 / 13:06

Die kleine, sehr schnell gemachte Schildkröte aus Gurke krönt 'nen Gurkensalat genauso gut wie ein Frühstücksbrot. :)

Kiwi-Blüte

20.08.2014 / 20:25

Eine Scheibe Kiwi mit einem Ausstecher (oder einfach per Messer via Hand) in eine Blüte verwandeln und eine Himbeeren daraufsetzen. 

Melonen-Vögelchen auf Vanille

17.08.2014 / 09:47

In ein Schälchen Vanille-Joghurt/Quark füllen und ggf. etwas glatt streichen. Aus Melonenscheiben (hier Wassermelone und Futuromelone) Scheiben ausstechen, bzw. schneiden für den Vogelkörper. Aus der jeweils anderen Melonenfarbe Schnabel und Flügelchen ausschneiden. Ein Schokotropfen dient als Auge. Der Ast wurde aus mit Wasser angerührten Backkakao gezogen. Die Blätter an den Ästen sind Kürbiskerne. :)

Erfrischender, vanilliger, nicht allzu süßer Nachtisch. :)

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de