Ali-Balis Blog

Meine Welt des Backens

Valentinstag Cupcakes

27.03.2013 / 19:53

Zutaten: Für 12 Stück

Teig:
170g Butter, Raumtemperatur
280g Zucker
3Eier, Raumtemperatur
2 1/2 TL Backpulver
2 Pck.Vanillezucker
1/4 TL Salz
300g Mehl
280ml Milch, Raumtemperatur
rote Lebensmittelfarbe
kleine Herzchenausstecher

Frosting:
100g Butter, Raumtemperatur
115g Frischkäse, Raumtemperatur
80g Puderzucker
30g Himbeer- Konfitüre

Zubereitung:



1. Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.

2. Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und anschließend die Eier hinzugeben und so lange verrühren bis es eine homogene Masse ist.








3. Mehl mit dem Salz und dem Backpulver in einer Schale vermischen und im Wechsel mit der Milch zu der Butter-Eimasse geben.



4. Ungefähr 1/3 des Teiges dann in einer separaten Schüssel mit der Lebensmittelfarbe einfärben. Die Farbe sollte zum Backen geeignet sein.
(Ich habe die Wilton Icing Colors benutzt)

5. Der restliche Teig wird mit Frischhaltefolie abgedeckt und zur Seite gestellt.


6. Den eingefärbten Teig in einer kleinen Backform
ca. 15 Minuten backen. Es ist wichtig, dass der Teig komplett
erkaltet bevor ihr weiter arbeitet




7. Wenn er ausgekühlt ist, werden die kleinen Herzchen ausgestochen. Sie sollten so groß sein, dass sie gut in die Cupcake-Förmchen passen.







8. Nun einen Teelöffel des übrigen Teiges in die Förmchen geben
und jeweils ein Herz darauf setzen. Dabei solltet ihr
darauf achten, dass die Herzchen alle in dieselbe Richtung zeigen, damit ihr wisst, wo ihr nachher schneiden müsst.







9. Anschließend werden die Förmchen mit dem Teig aufgefüllt und ca. 20- 25 Minuten gebacken. Nach dem Backen müssen die Cupcakes komplett auskühlen, bevor ihr mit dem Frosting anfangt.

10. Für das wird der Frischkäse mit der Butter, der Himbeerkonfitüre und dem Puderzucker aufgeschlagen und für eine gute halbe Stunde kalt gestellt.



11. Nun könnt ihr die Cupcakes mit dem Frosting dekorieren

TIPP: Um anzudeuten, in welche Richtung ihr die Cupcakes in der Mitte teilen müsst, könnt ihr mit einem Messer eine kleine Markierung in das Frosting machen.

Waldbeeren Torte

27.03.2013 / 19:52

Zutaten für 26 cm Durchmesser:

Oben: Zutaten Teig
Links: Zutaten Beeren-Grütze
Rechts: Zutaten Beeren-Sahne

Für den Rühr-Teig:
150g weiche Butter
150g Puderzucker
1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Msp. Vanillemark oder 1 P. Vanilllezucker
Salz
3 Eier
150g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
Für die Beeren-Grütze:
200g gemischte Waldbeeren (tiefgekühlt oder frisch)
100ml Johannisbeer-Saft
70g Zucker
2 EL Zitronen-Saft
1/2 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
1 Msp. Vanillemark
3 EL Speisestärke
Für die Beeren-Sahne:
8 Blatt Gelatine
100g Erdbeeren
300g gemischte Waldbeeren (tiefgekühlt)
100g Zucker
2 EL Zitronen-Saft
500g Sahne
Für den Beeren-Spiegel:
1 Blatt Gelatine
1 EL Zucker
1 TL Zitronen-Saft
Außerdem:
Butter für die Springform (26cm Durchmesser) Öl & Zucker für den Torten-Ring frische Beeren zum Garnieren

 

Am Vortag den Rühr-Teig vorbereiten.

 

1.Den Backofen auf 180°C vorheizen.

 

2. Die Butter und den Puderzucker leicht schaumig rühren. Die Zitronenschale, das Vanillemark und 1 Prise Salz untermischen.
Die Eier nach und nach unterrühren.

 

3. Das Mehl mit dem Backpulver sieben und kurz unterheben.
4. Den Teig in eine gefettete Springform (26cm Durchmesser) füllen und glatt streichen.
Im Ofen auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für die Grütze:

1. Die aufgetauten Beeren mit der Hälfte des Johannisbeer-Safts, dem Zucker, dem Zitronen-Saft, der Zitronenschale und dem Vanillemark/zucker etwa 5 Minuten kochen.


2. Die Speisestärke mit dem restlichen Saft glatt rühren und die Beeren damit binden.Den Torten-Boden auf eine Platte legen.



3. Den Sprinformrand (oder einen Torten-Ring) leicht einölen, mit Zucker bestreuen und um den Boden stellen. Die warme Beeren-Grütze gleichmäßig darauf verteilen und kühl stellen.




Für die Beeren-Sahne:
1. Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Die Erdbeeren und die Waldbeeren waschen und putzen. In einen hohen Rührbecher geben, mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb passieren.

2. 80g Püree für den Waldfrucht-Spiegel abnehmen und beiseitestellen. Das restliche Püree, den Zucker und den Zitronen-Saft verrühren.

3. Die Gelatine ausdrücken und tropfnass in einem Topf unter Rühren auflösen. 3 EL Püree dazugeben und unterrühren. Die Mischung und das restliche Beeren-Püree rühren und dieses kühl stellen.

4. Die Sahne steif schlagen. Sobald das Püree zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. Die Waldbeeren-Sahne auf die Grütze geben und glatt streichen. Über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag für den Beeren-Spiegel
1. Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen.

2. Das beiseitegestellte Beeren-Püree mit dem Zucker verrühren und aufkochen.

3. Die Gelatine ausdrücken und unterrühren. Den Zitronen-Saft hinzufügen und abkühlen lassen.

4. Den Waldfrucht-Spiegel auf die Torte streichen.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

 

Vanille-Joghurt Cupcakes

27.03.2013 / 19:51

Für 12 "normale" Cupcakes

240g Joghurt
1 Ei
60ml Sonnenblumenöl
3/4 TL gemahlene Vanille
260g Mehl
100g Zucker
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
abgeriebene Schale einer 1/2 Zirtone


Frosting:

50g weiche Butter
80g Puderzucker
1 EL Milch
1/2 TL gemahlene Vanille
Zubereitung:

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Joghurt, Öl, Ei und 1/4 TL Vanille in einer Schüssel verrühren.
Mehl, Zucker, Backpulver, Zitronenschale und Salz in einer weiteren Schüssel vermischen.

Nun die flüssige Mischung auf die trockene geben und kurz mit einem Teigspatel vermengen.
Heute gab´s auch Babycupcakes :)
In die Muffin-Mulden verteilen.

Auf mittlerer Schiene 25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen,

Für das Frosting:
Butter, Puderzucker und restliches Vanillepulver schaumig schlagen und dabei die Milch zugeben.

Nun das Frosting auf die Cupcakes spritzen.


Kokos-Schoko Macarons

27.03.2013 / 19:50

Baisermasse:
35g gemahlene, geschälte Mandeln
100g Puderzucker
30g Kokosflocken
1 Eiweiß (L)
1 Prise Salz
1 Msp. Backpulver
30g feiner Zucker

Füllung:
75g Sahne
50g Zartbitterschokolade



Zuerst die Füllung machen:
Die Sahne erwärmen und die Schokolade darin schmelzen. Kalt stellen.




Nun die Baisermasse machen:
1. Mandeln und Puderzucker vermischen und mahlen, Backpulver untermischen und die Kokosflocken dazugeben.

2. Das Eiweiß mit dem Salz schaumig schlagen. Den zucker einrieseln lassen und das Eiweiß sehr steif schlagen.

3. Mandelmischung unterheben.

4. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit glatter Tülle füllen.
Auf ein mir Backpapier belegtes Blech 20 Kreise mit 4cm Durchmesser spritzen.

5. 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
6. Backofen auf 130°C Umfluft
(150°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.

7. Die Macarons in der Mitte 9-10 Minuten backen. Und auskühlen lassen.

8. Die Schokosahne steif schlagen. Und die Macarons damit zusammensetzen.




Grüße!

Erdbeer Cupcakes

27.03.2013 / 19:49

Biskuit:
2 Eier
60g Zucker
1/2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
40g Mehl
1 El Speisestärke
1 El Speiseöl

Erdbeermousse:
250g Erdbeeren (frisch oder TK) ihr könnt auch andere Beeren nehmen
100g Puderzucker
200g Naturjoghurt
Saft von 1/2 Zitrone
4 Blatt Gelatine (in kalten Wasser eingeweicht)
200ml Rahm

Den Boden des Muffinblechs buttern und den Backofen auf 175°C vorheizen.

Nun die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz aufschlagen, bis sich das Volumen vergrößert hat.


Das Mehl mit der Speisestärke mischen, auf die Eimasse sieben und zusammen mit dem Öl unterheben.
Die Masse bis 1cm unter den Rand in die Form geben und im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen.



In der Zwischenzeit das Erdbeermousse vorbereiten. Dafür die Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren und durch ein Sieb geben. Das Püree mit dem Joghurt glatt rühren.
Den Zitronensaft in einem Topf erwärmen und Gelatine darin auflösen. Anschließend unter ständigem Rühren in das Erdbeermousse geben.
Den Rahm steif schlagen und unter die Erdbeermasse heben. Alles im Kühlschrank fest werden lassen.

Zum fertigstellen:
Den Biskuit aus dem Ofen nehmen. Abkühlen lassen und 2 x waagrecht durchschneiden. Die Creme entweder mit einem Spritzbeutel (Lochtülle) oder mit einem Löffel auf dem Teig verteilen und wieder zusammensetzen.











Nun nur noch Puderzucker darübersieben und..... tada, fertig sind die Cupcakes!!!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und vor allem Genuss  beim Essen.








Allerliebste Grüße Alex

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de