PhTemplate: Warning:: getVar(): Variable "googleCustomSearchAds" is not set. in /www/httpd/chefkoch.de/Chefkoch-Frontend-297-2014-09-02-091125/phplib/php/chefkoch/class.PhTemplate.php on line 964

Kuchenreichs Blog

Tottis Kuchenreich

Black Milk Bubble Tea mit Tapioka-Perlen

12.07.2012 / 16:10

Heute präsentiere ich euch selbstgemachten Bubble Tea mit Tapioka-Perlen. Ich persönlich finde das Getränk zwar sehr interessant, aber geschmacklich ist es mir als Erfrischung für zwischendurch einfach viel zu süß. Somit habe ich mich zu Hause selbst ans Glas begeben und mein Glück versucht :)

 

Zutaten für 4 Bubble Tea's:

4 Teebeutel schwarzer Tee

400ml Wasser

240g Zucker, braun

320ml Wasser

200g Tapioka Perlen

1600ml Wasser

600ml Milch, kalt

Eiswürfel

 

Als ersten Schritt kochen wir das Wasser (400ml) auf, überbrühen damit die Teebeutel und lassen den schwarzen Tee ca. 10 Minuten ziehen. Anschließend muss er gut auskühlen!

 

In der Zwischenzeit bereiten wir den Zuckersirup zu: Wir erhitzen das Wasser (320ml) mit dem braunen Zucker bis sich dieser vollkommen aufgelöst hat. Dann lassen wir die Flüssigkeit einige Minuten köcheln bis sie dickflüssiger geworden ist. Danach muss der hergestellte Zuckersirup gut auskühlen!

 

Nun müssen wir noch die Tapioka-Perlen in das kochende Wasser (1600ml) geben und sie bei mittlerer Hitze für mindestens 1/2 Stunde kochen lassen bis sie ihre dunkle Farbe und zähe Konsistenz erhalten haben. Vergesst nicht zwischendurch immer mal wieder umzurühren. Bevor ihr die fertigen Perlen in dem Zuckersirup für mindestens 1 Stunde einweicht, spült sie gründlich mit Wasser ab.

 

Jetzt haben wir alle Einzelteile für unsere Bubble Tea's fertig, welche ihr je nach Geschmack zusammensetzen könnt. Ich nehme für 1 Bubble Tea 150ml von der kalten Milch (an dieser Stelle könnt ihr für eine fruchtige Variante auch einfach Fruchtsaft benutzen), gebe dazu ein paar Eiswürfel und fülle das Glas mit 100ml von dem schwarzen Tee auf. Dann tue ich 3 Teelöffel von den im Zuckersirup eingelegten Tapioka-Perlen hinzu (und kann mit der Zugabe von mehr Sirup nachsüßen). Mit einem ausreichend großem Strohhalm könnt ihr letztendlich euren Bubble Tea genießen, verschluckt euch aber nicht!!! PS: Die Tapioka-Perlen sind in gut sortierten Asia-Shops oder im Internet zufinden.

 

KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!

 

Kirsch Sahne Windbeutel

08.07.2012 / 14:51

Diese Windbeutel habe ich früher immer bei meinem Lieblingsbäcker gegessen. Leider werden sie dort schon seit Jahren nicht mehr verkauft. Darum habe ich mich hingesetzt und versucht sie nachzubacken :) Natürlich könnt ihr den Brandteig mit beliebigen Zutaten füllen, wie z. B. mit einer Schoko- oder Erdbeersahne.

 

 

Zutaten für den Brandteig:

200g Mehl

5 Eier

100g Butter

375ml Wasser

 

Gebt zunächst das Wasser und die Butter in einen Topf und kocht dieses kurz zusammen auf. Danach siebt das Mehl darüber und rührt kräftig um bis der Teig zu einem Kloß geworden ist und sich leicht vom Boden löst. Dann nehmt ihr den Topf von der Kochstelle, schlagt das erste Ei zu dem Teig und arbeitet dieses gut ein. Fügt anschließend nach und nach die Eier einzeln hinzu. Ihr könnt nun mit einem Spritzbeutel oder per Löffel gewünschte Windbeutel auf ein vorgefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Ich mache immer ganz "traditionell" nach meinem Vorbild ringförmige Windbeutel :) Die Windbeutel kommen nun bei 200 Grad (Umluft) für ca. 20 Minuten in den Backofen. Lasst sie anschließend gut auskühlen.

 

Zutaten für die Füllung:

300ml Sahne

1 Pck. Sahnesteif

1 Pck. Vanillezucker

1 EL Vanille-Extrakt

1 Glas Schattenmorellen

2 EL Speisestärke

200g Kuvertüre, dunkel

 

Schlagt die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif, Vanillezucker und Vanille-Extrakt fest. Danach bringt die Schattenmorellen mit der Hälfte des Saftes aus dem Glas vermischt mit der Speisestärke zum Kochen. Rührt weiter bis alles schön dickflüssig geworden ist und lasst im Anschluss die angedickten Kirschen abkühlen. Währenddessen schmelzt die Kuvertüre über dem Wasserbad und halbiert die Windebeutel. Nun wollen wir unsere Windbeutel füllen: Dafür nehmen wir den Boden geben erst die abgekühlten Kirschen darauf, gefolgt von der Sahne und setzten den Deckel auf. Übergießt zuletzt die Windebutel noch mit der Kuvertüre. PS: Die Zutaten haben bei mir für 9 solcher Ringe gereicht. Wenn ihr also kleine Winbeutel macht bekommt ihr bestimmt über 20 Stück, welche ihr auch nur mit der Vanille-Sahne mittels einer Spritze füllen könnt.

 

KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!

Haferflockenkekse

04.07.2012 / 15:52

Wer den Geschmack von Haferflocken mag, der kann bei diesem Rezept beruhigt zur Rührschüssel greifen und losbacken. So kann man sich auch sicher sein, dass nur Zutaten in den Teig kommen, welche man auch mag :)

 

Zutaten für den Teig:

200g Zucker (braun)

1 Pck. Vanillezucker

200g Butter, geschmolzen

200g Mehl

300g Haferflocken

1 TL Natron

1 TL Zimt

2 Eier

 

Optional:

100g Schokotropfen

150g Rosinen

 

Für die Zubereitung des Keksteiges verrühren wir zu Beginn den (braunen) Zucker mit dem Vanillezucker und der geschmolzenen Butter. Zu dieser Masse geben wir anschließend das Gemisch aus Mehl, Haferflocken, Natron und Zimt dazu. Schlagt dann noch die Eier darüber und vermengt alle Zutaten gut miteinander. Nach Geschmack könnt ihr nun noch Schokolade und/ oder Rosinen einarbeiten. Zuletzt legt ein Backblech mit Backpapier aus und gebt immer einen vollen Esslöffel Teig darauf. Lasst dabei genügend Abstand zwischen den Keksen, sonst habt ihr nachher einen Riesenkeks, hehe was sich eigentlich nicht wirklich negativ anhört :D Backt eure Kekse im Herd ca. 10 Minuten bei 180 Grad (Umluft), lasst sie auskühlen und dann kann das Futtern beginnen ;)

 

KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!

Mandelhörnchen

27.06.2012 / 21:41

Mandelhörnchen

Sommer und Mandelhörnchen? Ja, klaro warum nicht! Schmecken selbstgemacht einfach himmlisch und sind soooo einfach herzustellen :)

Zutaten für die Mandelhörnchen:
400g Marzipan (Rohmasse)
200g Puderzucker
1 FL Bittermandelaroma
2 Eiweiß
100g Mandeln (gehobelt)
200g Kuvertüre (dunkel)

Schlagt zunächst die Eiweiße steif. Erwärmt in der Zwischenzeit das Marzipan kurz im Ofen, damit es sich besser mit dem Puderzucker und Bittermandelaroma verkneten lässt. Fügt dann die steif geschlagenen Eiweiße hinzu und knetet weiter. Dieses kann eine ganz schön klebrige Angelgenheit werden. Danach legt ihr ein Backblech mit Backpapier aus und formt darauf esslöffelweise kleine Hörnchen. Zum Abschluss streut nur noch die gehobelten Mandel darüber, dann kommen die Mandelhörnchen für ca. 12 bis 15 Minuten in den Herd. Anschließend könnt ihr sie mit Puderzucker bestreuen oder die Enden in Kuvertüre tauchen. Mh, jetzt habe ich Lust auch welche zu backen :)

KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!

Zitronenkuchen

27.06.2012 / 21:39

Zitronenkuchen

So...da letzte Woche einige Geburtstage anstanden, musste ich Rekordbacken :) Deshalb stelle ich euch heute noch einen sehr leckeren und fixen Topfkuchen vor.

Zutaten für den Teig:
230g Butter
200g Zucker
1 TL Vanille-Extrakt
4 Eier
260g Mehl
2 TL Backpulver
1 Zitrone (unbehandelt)
60ml Zitronensaft




Zunächst mixen wir die Butter mit den Handmixer schön weich und rühren den Zucker dazu bis die Masse fluffig ist. Gebt dann nach und nach die Eier hinzu, wundert euch dabei nicht über die klumpige Konsistenz. Als nächstes mischt ihr in einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und reibt dann  mit einer feinen Raspel die gelbe Zitronenschale dazu. Diese Mehlmischung geben wir nun zu den anderen  Zutaten und rühren alles noch einmal gut durch. Zum Schluss mischen wir den frisch gepressten Zitronsaft dazu und geben den Teig in eine vorgefettigte (Spring-)Form. Der Kuchen kommt für ca. 50 Minuten bei 180 Grad (Umluft) in den Backofen.

Als Topping könnt ihr nun 115g Puderzucker mit 2 - 4 TL Zitronensaft vermischen und dieses über den Kuchen geben. Ich nehme immer gerne einfach 200g weiße Kuvertüre, auch sehr schmackhaft :)

KEEP ON BAKING...Liebe Grüße, Euer Totti!!!

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de